Mittwoch, 27. Februar 2013

Warmes Frühstück, vegan


Ein sehr schmackhaftes und sättigendes Frühstück, das sogar mir sehr gut geschmeckt hat, obwohl ich sonst gar keine Bohnen mag.
Für dieses Essen habe ich mich von einem Rezept aus dem R.Rauter-Buch "einfach vegan" inspirieren lassen.

Zutaten für eine Person

Baked Beans
1/2 TL Olivenöl
15 g fein gehackte Zwiebeln
1/3 TL fein geriebener Ingwer
1/2 Lorbeerblatt
1/4 TL brauner Zucker
80 g helle gekochte Bohnen (ich hatte Sojabohnen "konbumame")
125 ml passierte Tomaten
Salz
weißer Pfeffer

Gefüllte Champignons
3 mittelgroße braune Champignons
70 g Blattspinat
1 Schalotte
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Grilltomaten
3 Kirschtomaten
1 TL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
Basilikum

Schwarzbrot
1 Scheibe Schwarzbrot
1 TL Olivenöl

Zubereitung

Baked Beans
Olivenöl in einem ofenfesten Topf erwärmen und die Zwiebeln darin andünsten.
Ingwer, Lorbeerblatt und Zucker hinzufügen und kurz mitdünsten.
Bohnen und Tomaten zugeben, einmal aufkochen lassen, salzen und pfeffern.
Abgedeckt im Ofen bei 180°C O/U-Hitze 30 min garen lassen.

Gefüllte Champignons
Champignons entstielen und Lamellen entfernen. Einen Champignon fein hacken.
Spinal waschen, in Salzwasser kurz blanchieren, gut ausdrücken und in grobe Stücke schneiden, wenn die Blätter zu groß sind.
Schalotte in feine Scheiben schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Pilzhack darin anbraten. Dann den Spinat hinzufügen und durchschwenken.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Herausnehmen. (Pfanne wird noch gebraucht.)

Etwas Öl in die Pfanne geben, erhitzen und die Pilzkappen von beiden Seiten schön anbraten. Herausnehmen. Salzen und pfeffern.
Die Kappen mit dem Spinat füllen.

Grilltomaten
Die Tomaten kreuzweise einschneiden. In einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker mischen. In eine kleine Auflaufform (Souffle-Form) geben und bei 220°C O/U-Hitze etwa 5 min backen.

Schwarzbrot
Eine Scheibe Schwarzbrot mit dem Öl einpinseln und in der Pfanne von beiden Seiten rösten.

Gefüllte Champignons, Brot mit Bohnen und den Grilltomaten mit Basilikum auf einem Teller anrichten und rasch genießen.

Kommentare:

  1. das sieht ja lecker aus!! ich persönlich frühstücke total gerne warm, besonders gemütlich am Wochenende :-)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Alleine vom Aufwand her ist es schon ein besonderes Frühstück. Aber ich fand, dass sich die Mühe gelohnt hat.

      Löschen
  2. Witzig, das Buch habe ich auch gerade ausgeliehen :-) Sehr inspirierend, mir gefallen besonders die Vorspeisen gut. Und dein Frühstück hätte ich auch genommen, obwohl ich von dir doch lieber ein echtes japanisches Frühstück zubereitet bekäme :-) Das hat mir sehr gefallen (auch wenn einmal der Reis nicht mehr warm genug war und das Ei, das ich hineingegeben hatte, eher noch roh...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ist ja ein Zufall.
      Von den Vorspeisen habe ich bisher die Geröstete Tomaten Möhren Suppe gekocht
      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2013/01/tomaten-mohren-suppe.html
      und den Blattsalat mit Tôfu und karamellisiertem Apfel.
      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2013/01/blattsalat-mit-suen-apfeln-und-tofu.html
      Beides sehr, sehr köstlich.

      Ansonsten noch das "Rührei"
      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2013/01/ruhrtofu.html
      und gestern gab es die Buchweizen-Palatschinken.
      Bin gespannt, was du dir raussuchst.

      Ein Osenbei-Rezept habe ich noch gar nicht im Blog. Müsste ich auch mal posten.

      "Japanisches Frühstück" wäre auch eine schöne Post-Idee. *g*

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.