Samstag, 26. Januar 2013

Vanilla Pound Cake バニラパウンドケーキ


In meinem japanischen Backbuch "Home Made Sweets", das die (in Japan) beliebtesten Standardrezepte vorstellt, geht es nun weiter mit Sandmassen, auch Rührkuchen bzw Pound Cakes genannt.
Das erste Rezept ist dieser Vanilla Pound Cake.
Ich muss gestehen, ich mag solche schlichten Kuchen. :)

Zutaten für eine Pound Cake Form von b = 7,5 cm x l =16 cm x h = 7,5 cm
Ich habe eine Mini-Kastenform verwendet (Maße unten etwa 8 x 17 x 7 cm).
Für die halbe Menge habe ich eine Kinderbackform verwendet (Maße unten etwa 6,2 x 12,2 x 5 cm).

110 g Butter, Zimmertemperatur
55 g - 70 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
Abgeriebene Schale einer Zitrone
40 g Eigelbe, Zimmertemperatur
78 g Eiweiße
30 g Zucker
110 g Mehl - 150 g Mehl (Anm. siehe unten)
1/2 TL Weinstein-Backpulver

Zubereitung

Die Form fetten und mehlen. Überschüssiges Mehl gut ausklopfen.
Mehl mit Backpulver gut mischen und sieben.

Die Butter weiß-cremig schlagen (gute 3 min sollten es mindestens schon sein), nach und nach 55 g Zucker (wer es süßer mag nimmt 70 g), Vanillemark und Zitronenschale einrühren.
Zu schöner schaumiger Masse schlagen.

Ein Eigelb zugeben. Rühren bis die Masse wieder schön homogen ist. Man kann dann erst einmal ruhig eine Weile weiterschlagen. Dann das zweite Eigelb einrühren bis man wieder eine schöne homogene Masse erhält.
Die Gefahr des Ausflockens ist bei dieser Methode gering, da der Eiweißanteil fehlt.


Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu festem Eischnee schlagen (fettfreie Schüssel, fettfreie Quirle).


Ab hier wird nur noch mit dem Schaber/ Spatel gearbeitet.
Etwa ein Drittel des Eischnees unter die Butter-Eigelbmasse heben.
Wenn die Masse homogen ist, den restlichen Eischnee mit dem gesiebten Mehl zusammen unterheben.



In die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U-Hitze ca. 45 min backen.


Anm.
Die Mehlmenge ist abhängig davon, welche Krumenbeschaffenheit man haben möchte.
Mit 150 g Mehl wird der Kuchen sandiger (oberes Anschnittbild), mit 110 g Mehl saftiger, dafür etwas rauher auf der Zunge (unteres Bild). Ich finde beide lecker. :-D


Das Rezept im Buch sieht 70 g Zucker und 150 g Mehl vor.

Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost (Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Motto: Backen wie in Japan.^^ 

Kommentare:

  1. Irgendwie habe ich bei solchen leckeren Bildern immer Kuchengeruch in der Nase. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das stimmt. Der schöne Geruch fehlt eindeutig bei den feinen Cremetorten. :-D

      Löschen
  2. Hab deinen Blog erst vor kurzem entdeckt und find ihn echt super ^^
    Hab gestern genau dieses Rezept ausprobiert und muss sagen das der Kuchen wirklich klasse ist!!!
    Danke das du soviele tolle Rezepte mit uns teilst :-)
    Hoffe das es dir und deinem Sohn wieder besser geht!!!

    Liebe Grüße

    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für deinen netten Kommentar. Das freut mich sehr, dass dir der Kuchen geschmeckt hat.
      Mit uns geht es langsam wieder aufwärts. Ich huste allerdings noch viel und finde so keinen Schlaf.

      Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Stöbern in meinem Blog und gutes Gelingen beim Nachbacken.
      Ich bin gespannt, was du dir als nächstes raussuchst.^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.