Sonntag, 8. Dezember 2013

Timbales au chocolat タンバル・オ・ショコラ


Ein Dessert, das warm serviert wird. Oben Schokobiskuit, unten Schokosoße und das aus einer Masse.
Wenn man es denn hinbekommt.

Auch für dieses Rezept habe ich zwei Anläufe gebraucht. Beim ersten Mal war meine Timbale mehr wie ein luftiger Schokokuchen.


Unten etwas kompakter, aber keineswegs wie Schokosoße.
Da ich kein Fan von flüssiger Schokolade bin, fand ich ihn so genau richtig. :-P
Und geschmeckt hat er mir gut.

Nichtsdestotrotz folgte Versuch 2 (oberes Foto).
Dieses Mal war die untere Hälfte zwar feuchter, aber nicht soßig. Auch gut, aber mir gefiel meine "trockene" Variante besser.
Einen dritten Versuch habe ich sein gelassen.

Nun ja, ich habe so viele Schokoladenbücher, da werden sicher noch genügend Rezepte dabei sein, mit denen ich besser klar komme.

Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost(Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Kommentare:

  1. das sieht super lecker und luftig aus....die obere Variante wäre mein Favo^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Geschmacklich war es wirklich stimmig.

      Löschen