Dienstag, 31. Dezember 2013

Felders Lektion 137: Brians Christmas Pudding


Nach Lebkuchen, Stollen, Früchtebrot nun also ein englischer Christmas Pudding.
Zehn Stunden muss dieser Pudding garen. Das fand ich sehr heftig. Den gegarten Pudding soll man dann im Kühlschrank abkühlen lassen, um ihn dann wieder zwei Stunden im Wasserbad zu erwärmen.
Das habe ich ja nun gar nicht verstanden.
Ich habe ihn einfach etwas abkühlen lassen und dann heute Abend als Nachtisch noch angenehm warm serviert.


Kazu bekam normalen Pudding, da dieser Whisky enthält.
Eigentlich sollte der Pudding noch flambiert werden, aber dann hätte ich ihn wohl nicht mehr probieren können. :-P
Heute wurde also pur probiert, morgen bekommt mein Mann ein flambiertes Stück mit Whiskybutter.

Der Pudding schmeckt sehr schön, was sicher auch an dem 15 Jahre alten Whisky liegt, den ich dazugegeben habe. *g*

Dennoch werde ich ihn kein zweites Mal zubereiten. 10 Stunden Garzeit sind einfach zu viel.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.
Die Übersicht über das Kapitel "Adventsbäckerei" gibt es HIER.

Mit diesem Post ist Felders Adventsbäckerei nun abgeschlossen und ich beginne das neue Jahr mit einem neuen Kapitel. :-D

Kommentare:

  1. Frohes neues Jahr!

    10 Stunden? O.o
    Also das wäre mir auch zu viel... Aber ich glaube dieser Christmas Pudding wäre ohnehin nicht so mein Fall. Also... Ich habe das jetzt noch nicht gegessen, aber wenn ich es mal im Supermarkt gesehen hab, fand ich es immer nicht so lecker.. Und es sieht so mächtig aus... *haha*

    Liebe Grüße,
    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich gelesen habe "Pudding aus England" musste ich gleich an dich denken.^^
      Und für einen Pudding ist er wirklich mega-mächtig. Das Original soll ja jede Menge Rinder- oder Kalbsnierenfett enthalten. Brr. Da schaudert's mich.

      Löschen
  2. Ah ein Plumpudding ^^ 10 Stunden ist echt viel, eigenartig..habe im Internet doch schon Rezepte gesehn wo 4-5 Stunden auch ausreichen o.o Ich würd gern ein Stück davon mal probieren irgendwann also vielleicht machst du den ja irgendwann doch nochmal :D?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den mache ich garantiert nicht noch einmal. Was sein könnte, ist, dass mir ein anderes Rezept unterkommt in einem Buch, das ich durcharbeite. Dann wird es wohl wieder einen geben. :-D

      Löschen
    2. na dann hoffe ich es doch mal :D ich hab Plumpudding bei Emma - A Victorian Romance (Anime) gesehn q.q wollt ich immer mal probieren aber bisher hab ich es nie XD naja vielleicht sehen wir uns ja auch mal wieder :D die Chiffon-Cake Form habe ich ja bereits nun ausprobiert 1. Rezept gelungen, 2. war schief gegangen und das letzte das war gelungen und suuuuuuuuuper lecker ^__^

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.