Samstag, 2. November 2013

Felders Lektion 35: Aprikosencreme


Aprikosenpüree wird mit Mandelpüree verfeinert, mit Gelatine versehen und geschlagene Sahne wird untergehoben.
Als Garnierung kommen in Butterkaramell angeschwitzte Aprikosen obendrauf und gehackte Mandeln.

Es hat geschmeckt,aber uns nicht begeistert.

Die Sahnemenge fand ich mit 300 g zu hoch. Ich halte 200 g für ausreichend, da der Aprikosen-Mandelgeschmack sonst zu sehr in den Hintergrund gerät.
Da man die Sahne zum Schluss zugibt, kann man durch Abschmecken selber seine Sahnemenge bestimmen.
Durch die gemahlenen Mandeln ist die Creme etwas rauh auf der Zunge.

 
Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Kommentare:

  1. Sieht so lecker aus :D Ich kann einfach nur immer wieder sagen : ich liebe solche Desserts ^//^

    Alles Liebe,
    Jade

    AntwortenLöschen


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.