Montag, 9. Januar 2012

Geburtstagsfeier, die Zweite

Samstag, den 7 Januar 2012

Ich wache auf und fühle mich ausgeschlafen. Na dann. Weiter geht es! Ein Blick auf die Uhr lässt mich stutzen. Es ist ja gleich 5:00 Uhr! Oh, da habe ich ja mehr als acht Stunden geschlafen.
Raus aus dem Bett und ab in die Küche. Die Törtchen warten darauf, erschaffen zu werden.
Duschen, mit Kazu frühstücken, dann noch schnell das Essen vorbereiten. Mittagessen muss auch noch gekocht werden (heute muss eine Brokkolisuppe reichen) und Tisch eindecken.
Dieses Mal will ich den Tisch fertig gedeckt haben. Dieser ist dann auch fertig, aber ein Teil der Törtchen ist noch nicht fertig ausdekoriert, als Fabians Eltern an der Tür klingeln. Aaah. Jetzt heißt es ruhig bleiben. Gäste begrüßen, Fabian bringt ihnen Getränke, ich dekoriere zu Ende aus.
Zum Glück ist es "nur" Familie, da kann man alles etwas gelassener angehen.

Und so sah der Tisch dann aus. Ich habe ihn mal von beiden Seiten fotografiert.


Und nun die Einzelvorstellung:


Ein Schoko-Nuss-Kuchen. Der Teig ähnelt einem Rehrücken und besteht hauptsächlich aus echter Schokolade und frisch gemahlenen Nüssen.
Diesen Kuchen hat meine Mutter früher für mich zu meinem Geburtstag gebacken, da er mein Lieblingskuchen war. Und er ist auch der erste und einzige Kuchen, den sie mir in meiner Kindheit beigebracht hat. Meine Mutter mochte es nämlich gar nicht, wenn ich in der Küche war, da ich einfach zu viel kaputt bekam. Schäm.


Kokos-Mango-Törtchen. Ein Kokos-Mandelboden ohne Mehl, gefüllt mit Mangopüree und Kokossahne, garniert mit frischer Mango.


Sojajoghurtkuchen. Dieses Mal richtig gut geworden, weswegen ich demnächst auch meine Version hier zum Besten geben werde.


Grapefruit-Joghurt-Törtchen. Joghurtmus auf Keksboden mit rosa Grapefruitsfilets (auf dem Foto ist die Farbe leider nicht sehr schön), abgeliert mit Weißweingelee.


Choco-Banana Chiffon Cake. Bananen und Kakao machen ihn sehr saftig und geschmackvoll, trotzdem ist er, wie es sich für einen Chiffon gehört, super fluffig.


Lila Kartoffel Tartes. Ein vollwertiger Boden gefüllt mit einer veganen Füllung aus lila Kartoffeln, garniert mit Bio-Sahne (von der Kuh).

Als Gäste waren da: Fabians Eltern, Fabians älteste Schwester Tina mit Mann und Sohn und unsere Nichte Charlotte, das Kind von Fabians anderer Schwester.
Dazu gesellten sich vom letzten Mal Akiko wie angekündigt und als Überraschungsgäste tauchten noch meine Freundin Kathrin und meine Schwester mit Baby auf. Da habe ich mich ja gefreut.

Und natürlich, dass es allen geschmeckt hat.
Ich dachte ja zuerst, dass ich viel zu viel gebacken hätte, aber am Ende des Tages war nur noch ein Mango-Törtchen und ein Schiffchen übrig. o_O (Und der Rest vom Chiffon, den ich für uns beiseite gestellt hatte.)

Zum Abendessen gab es Möhren-Basilikum-Suppe und Nudeln mit Lachs auf Wirsing.



Die Suppe war lecker, hätte jedoch ruhig etwas schärfer sein können. Doch hatte ich wegen der Kinder mit Absicht den Cayennepfeffer weggelassen.

Der Nudelauflauf kam auch gut an, nur ich selbst war nicht zufrieden. Es schmeckte zwar, aber Wirsing und Nudeln hätten bissfester sein müssen und beim Würzen der Soße hätte ich auch etwas mutiger sein können.
Argh, ich habe den Dill vergessen, bemerke ich gerade.

Übrigens, ich liebe es zu backen. Aber kochen würde ich nicht zu meinen Hobbies zählen.
Hahaha, jetzt habe ich es gebeichtet. ^^;;

Die Gäste brachten mir dieses Mal wunderschöne Blumen mit. Ich liebe Blumen.

wunderschöne Tulpen von Fabians Eltern
elegantge Rosen von Akiko


Und von meiner Schwägerin + Familie bekam ich diesen tollen Korb. *_* Ich find Alnatura toll!

Herzlichen Dank an Euch alle!

Es war ein schöner Tag. Schade nur, dass Josi nicht mit dabei sein konnte.
Toll fand ich, wie schön die drei Kinder miteinander gespielt haben.

Kommentare:

  1. Das sieht schon wieder alles so lecker aus :) v.a. die Kartoffeltartes find ich ja knuffig :) Bin darauf ja immernoch gespannt :)

    Das mit dem kochen und backen kenn ich ja auch (nur von der anderen Seite)

    Danke für den Virtuellenkuchen von gestern. Hat sogar ein bisschen gegen die Kopfschmerzen geholfen :)

    AntwortenLöschen
  2. Willst du vielleicht einen der beiden Schokokuchen posten? ^^" Das ist jetzt genau das, was meine Nerven brauchen: Eine Runde Schokokuchen backen.
    Die Tafel sieht mal wieder so lecker aus. Nach was haben denn die Kartoffeltartes geschmeckt? Süßlich nach Kartoffel?

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd mich mit den Rezepten beeilen. Tut mir echt leid die Sache mit deiner Prüfung, Eko.
    Die Kartoffeltartes erinnern geschmacklich an Kartoffelbrei. *g* Die Gäste fanden sie lecker, nachdem sie erst einmal skeptisch geschaut haben. :-P

    AntwortenLöschen
  4. Alles ist wieder ein absoluter Augenschmaus. Mit dem Kochen und Backen ist es bei mir genau andersherum, beim Kochen gelingt mir meistens alles aber beim Backen bin ich eher Grobmotoriker. Ich gebe aber nicht so schnell auf, irgendwann (wahrscheinlich nach langjähriger Übung) bekomm ich auch so schöne Törtchen hin wie Du. Die Deko auf den Tartes einfach nur schööön. Ich bin schon auf die Rezepte gespannt. LG

    AntwortenLöschen
  5. Hach und wieder die schiere Eifersucht auf deine Gäste, deine Schwiegereltern habens gut mit dir. ;) Kein Wunder, dass nichts übrig geblieben ist, man muss ja alles probieren so gut wies aussieht. XD
    Mir gefallen der Joghurt-Kuchen und das Joghurt-Törtchen besonders gut, aber natürlich sehen sie wieder alle lecker aus und sind wahnsinnig gut dekoriert. *mjam* Die Tartes sehen lustig aus, richtig süß waren sie aber nicht oder? ;)
    Ich geselle mich mal gleich dazu, denn kochen mag ich auch nicht so gern, backen dafür umso mehr. <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss sagen ich freue mich immer wieder, wenn ich deinen Blog öffne, auf die tollen Bilder von deinen Back-Marathons^^ Es sieht immer so lecker aus, dass ich selber Lust bekomme was zu machen. Da ich jetzt auch das Törtchen-Törtchen Buch habe, muss ich mal schauen ob ich in den Semesterferien was davon schaffe ;)
    Übrigens mag ich beides, backen und kochen.
    - je nach Lust uns Laune ^___^

    AntwortenLöschen
  7. wär so gern gekommen samstag... =( aber langsam muss ich echt ranziehen, dabei hab ich gar nicht mal so viel geschafft :P
    die kartoffel-tartes hat ja meine vollste aufmerksamkeit, klingt so schön exotisch^^ und auch der sojajoghurtkuchen hmmm...
    dein lieblingsgeschirr fällt sofort auf^^ und schöne geschenke und blumen hast du bekommen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.