Donnerstag, 12. Januar 2012

Mari kann das Naschen nicht lassen

Das war schon damals so. *g*
Bei der Frage, wie kann ich naschen, ohne dass es jemand merkt, werde ich stets sehr kreativ. :-D
Hier mal ein Kuchen aus älteren Zeiten. Es ist übrigens ein Möhrenkuchen.


Nachdem ich wusste, wie er schmeckt, konnte ich ihn mit gutem Gewissen verschenken. Hahaha. :-D

Kommentare:

  1. Man kann doch nicht wirklich sagen, Du hast genascht. Du musstest doch verantwortlich wie Du bist, sicherstellen, dass die Kuchenqualität in Ordnung ist. Also nicht genascht sondern Qualitätskontrolle durchgeführt. ^_~

    AntwortenLöschen
  2. XD So gefrässig wie der aussieht ist der Kuchen bestimmt kannibalistisch veranlagt und hat das Stück selbst verputzt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. puck puck äh nee pack man^^ wie toll!!! ich denke auch, dass der kuchen autolyse gemacht hat und sich selbst verdauut hat....

    AntwortenLöschen
  4. du bist eine richtig pfiffige Naschkatze^^ Ich glaube du musst aufpassen sonst macht das Tobi irgendwann auch ^___^ Bei mir in der Familie wurden zB. immer die Streusel vom Kuchen gemobst :)mein Onkel ("der Dieb") hat dann immer die Stücke ohne bekommen...^^

    AntwortenLöschen
  5. haha ich hab 5 min gebraucht um die zusammenhänge zu kapieren XD also ich find der kuchen sieht aus wie ein fisch. aber pac-man kommt ihm auch schon nah^^

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, ich hatte das pakupaku monster im Kopf.

    AntwortenLöschen


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.