Dienstag, 10. Januar 2012

Lila Kartoffel Tarte


Das Rezept für diese Tarte (Schiffchen) stammt aus meinem Buch "Macrobiotic Sweets" von Michiyo Asakura.
Die Rezepte aus dem Buch sind alle ohne Zucker, Eier und Milchprodukte.
Jedoch fand ich das Originalrezept etwas lasch. Daher habe ich an die Kartoffelmasse noch Sojasahne gegeben und für das Auge die Schiffchen mit Schlagsahne verziert.

In Japan sind lila Kartoffelschiffchen sehr beliebt. Hier eines von vielen Bildern, die es im Netz dazu gibt.
Leider ist meine Farbe nicht so schön geworden. Seufz.
Auch ist das vorliegende Rezept wie gesagt vegan.

Zutaten für eine Tarteform von 22 cm Durchmesser (oder mind. 12 Schiffchen):

Boden:
20 g Haferflocken
100 g Vollkornmehl
150 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
1/4 cup Rapsöl (ca. 46 g)
60 ml Wasser
2 EL Ahornsirup

Füllung:
500 g lila Kartoffeln
Zimt
60 ml Apfelsaft
3 EL Reissirup

Mein Zusatz:
Sojasahne (Soja cuisine)
Agavensirup


Zubereitung:

  1. Die Haferflocken fein zerkleinern bzw mahlen.
  2. In eine Schüssel die Mehle sieben, das Hafermehl zugeben, alles vermischen.
    Salz, Öl, Wasser, Sirup zufügen und alles zu einem Teig verkneten.
    Anm.: Das deutsche Vollkornmehl scheint eine andere Beschaffenheit zu haben wie das japanische, wie ich schon desöfteren feststellen musste. Daher etwas mehr Öl und/oder Wasser zugeben.
  3. In Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 h im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Die lila Kartoffeln schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. Im Dampfgarer (Kochtopf mit Dämpfeinsatz, mushiki) weich garen.
  5. Die weichen Kartoffeln in eine Schüssel geben und zerstampfen. Mit Zimt (nach Belieben), Apfelsaft und Reissirup abschmecken.
    Anm. Die Originalfüllung ist jetzt fertig. Wem sie so schmeckt, kann sie so lassen. Mir war sie zu trocken (das ist abhängig von den Kartoffeln), daher habe ich noch Sojasahne und Agavensirup hinzugefügt, bis die Konsistenz schön cremig war und mir geschmeckt hat.
  6. Den Teig dünn ausrollen und die Form oder die Förmchen (evt. Formen dünn einfetten) damit auslegen. Bei der großen Tarteform den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei den Schiffchen ist das nicht nötig.
  7. Die Kartoffelfüllung in die Tarteform bzw in die Schiffchen füllen.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 25 min für die Tarte, und etwa 15 min für die Schiffchen backen.
    Anm. In erster Linie muss der Boden gebacken werden.
  9. Aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  10. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Schlagsahne (ich habe meine leicht gesüßt und mit Vanille aromatisiert gehabt) ausgarnieren.
    Anm. Für die Ausgarnierung habe ich Kuhmilchsahne benutzt.

Kommentare:

  1. Aussehen tun die Schiffchen ja super aber die klingen so wahnsinnig gesund. Ich glaube, da streiken meine Mitesser, wenn die mal Kuchen essen, dann so richtig kalorienlastig und ungesund ;-)

    AntwortenLöschen
  2. haha, ja, besonders süß und ungesund sind sie wirklich nicht.
    Aber genau mein Fall.^^

    AntwortenLöschen
  3. oohh! will ich auch haben!! wenn ich zeit hab werden sie nachgebacken!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube das sieht auch gut aus wenn mann Süßkartoffel nimmt. Es ist ja meistens doch schwer Lila Kartoffeln zu kaufen. Ich mönnte mir auch vorstellen es als kleine Tarts zu machen da ich keine Schiffchen Form habe^^ Was meinst du?

    AntwortenLöschen
  5. Klar, Steffi, du kannst jede Form nehmen, solange sie flach ist.
    Süßkartoffeln oder Maronen sind ebenso beliebte Füllungen. Bei Süßkartoffeln würde ich aber keinen Apfelsaft nehmen, sondern Milch wie bei meinen Süßkartoffel Mont Blanc.
    http://mari-to-kazuo.blogspot.com/2011/11/sukartoffel-mont-blanc.html
    Auch kann man natürlich einen ganz normalen Mürbeteig verwenden. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    AntwortenLöschen
  6. ohh maronen *.* könnt man auch glatt die maronencreme nehmen oder?

    AntwortenLöschen
  7. Für die Katoffel-Tarte eigent sich doch bestimmt auch das zeug hier oder? http://www.asia-shop-zeven.de/product_info.php/info/p200_Florence-Purple-Yam-Spread--340-g-.html
    problem bei dem laden ist, dass man für mind. 15euro bestellen muss und ich so viele gläser gar nicht haben möchte^^. Hat jemand schon mal gesehen wo man das auch im laden einzeln bekommt? damit könnte man dann nämlich auch die hier backen...will ich schon ewig http://sweetshanti.wordpress.com/2011/02/08/ube-kissed-shortbread-cookies/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.