Mittwoch, 11. Januar 2012

Maris Schoko-Nusskuchen


Der Teig ähnelt einem Rehrücken und besteht hauptsächlich aus echter Schokolade und frisch gemahlenen Nüssen.
Diesen Kuchen hat meine Mutter früher für mich zu meinem Geburtstag gebacken, da er mein Lieblingskuchen war. Da meine Mutter das Rezept ein wenig abgewandelt hatte und der Ursprung nicht mehr bekannt ist, erlaube ich mir, den Kuchen "Maris Schoko-Nusskuchen" zu taufen.^^

Später habe ich diesen Kuchen in Herzform zum Valentinestag gebacken und verschenkt und so die Männerherzen erobert. *g*


Zutaten für eine 26er Springform:

125 g Butter
125 g Zucker
4 Eier
3 EL Milch
130 g Zartbitter Schokolade
130 g Haselnüsse
30 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver

Vorbereitung:

Alle Zutaten außer Schokolade auf Zimmertemperatur bringen.
Die kalte Schokolade fein raspeln.
Haselnüsse mahlen.
Mehl und Backpulver mischen.
Form fetten.
Eier trennen.

Zubereitung:

Butter cremig rühren. Zucker nach und nach zugeben und dicklich weiß aufschlagen.
Eigelbe nach und nach zugeben und jedes Mal gut unterrühren. Milch einrühren.
Schokolade, Nüsse und Mehl-Backpulvergemisch unterziehen.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Am besten wird erst ein Drittel des Eischnees eingerührt, dann der Rest in zwei Etappen untergehoben.

Masse in die Backform füllen und Oberfläche glattstreichen.

Bei ca. 180-190 °C (Ober- und Unterhitze) 35 min backen. Stäbchenprobe.

Mit Puderzucker bestäubt servieren ...


und genießen.^^



Ach ja, ich muss ja noch erklären, was es mit der achteckigen Form auf sich hat. Des Rätsels Lösung ist ganz einfach.
Ich habe den Kuchen in einer runden 26er Springform gebacken und da ich den Kuchen als Ganzes (also ungeschnitten) servieren wollte, aber trotzdem naschen wollte (ähem, ich bin so ungeduldig^^;;), habe ich einfach den Kuchen zu einem Achteck geschnitten, die Segmente aufgenascht^^ und die Ränder gegen das Austrocknen mit Kuvertüre zugepinselt.
Ich muss sagen, die achteckige Form gefällt mir ziemlich gut und ich denke, beim nächsten Mal verfahre ich genauso. *g*

Kommentare:

  1. haha das foto mit kazu ist auch toll XD könnte in jede werbung passen! musst du öfters machen mari, cool! =D
    bin zwar nicht so der schoko-kuchen-fan, aber der kuchen klingt lecker. und ich hätte es wohl nie geschafft ihn so gleichmäßig in ein achteck zu schneiden, respekt^^

    AntwortenLöschen
  2. hahaha XD
    wie lustig :D
    Ich halte es auch net aus ohne zu naschen... vorallem beim Sushi machen XD

    Dein Blog ist echt toll.... einfach lecker :3

    AntwortenLöschen
  3. @fryda: Ja, Kazu ist schon ein tolles Fotomodell^^

    @Pen Fish: Vielen Dank *freu*

    AntwortenLöschen
  4. haha wenn du einfach gesagt hättest, du wolltest den kuchen ästhetischer machen, ich hätte es ohne kritsches nachfragen geglaubt.
    ABER die nascherklärung passt einfach noch viel besser zu dir^^ hab mich kaputt gelacht^^
    Kazu ist und bleibt echt niedlich, auch wenn man in dem halben jahr deines blogs echt mit anschauen kann wie er größer wird...an kindern merkt man wie schnell zeit vergeht....

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte ne Frage bezüglich der Konsitenz des Kuchens, ist der fluffig?
    Weil ich möchte einem Freund zum Geburtstag einen Kuchen backen, da seine Mutter ihm dieses Jahr keinen Kuchen backen kann, weil sie im Krankenhaus ist und ich nicht wollte, dass er keinen Kuchen hat an seinem Geburtstag.
    So habe ich mal dein Rezepverzeichnis duchgesehen und diesen Kuchen gefunden, der genau auf seine Wünsche zutrifft: "Was mit Nüssen und Schokolade...achja fluffig soll er sein."
    Noch was, kann man dem Kuchen auch eine Canache überziehen, oder würde das zu dick auftragen vom Geschmack her?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fluffig ist er nicht, eher saftig, aber nicht klietschig. Und ich würde sagen eher locker als kompakt.
      Ich habe den Kuchen schon oft serviert und noch niemanden getroffen, der den Kuchen nicht mochte. Man sollte natürlich Schokolade mögen.^^

      Du kannst den Kuchen mit Canache überziehen oder auch mit Kuvertüre.
      Passt beides.
      Zum Valentine's Day habe ich den Kuchen immer in einer Herzform gebacken und mit Kuvertüre überzogen.

      Löschen
    2. Ah, vielen Dank, ich denke ich werd mich mal daran versuchen.
      Wenn er nicht klietschig ist ist das schon gut, das mag der Freund nämlich nicht so.
      Ich find das übrigens sehr nett, dass du immer so toll berätst und hilfst, ich hatte ja jetzt schon öfter mal Fragen zu einigen Rezepten von dir.
      Danke schön ;)

      Löschen
    3. Bitte^^. Dann wünsch ich gutes Gelingen und hoffe, dass es deinem Freund schmeckt. *Daumen drück*

      Löschen
    4. Es hat ihm und auch mir sher gut geschmeckt ;)
      Ich hab den Kuchen gestern sogar nochmal gebacken, weil er so lecker war und ich Langweile hatte.
      Allerdings musste ich dabei einen Teil der Nüsse durch Mandeln ersetzen, weil wir nicht mehr genug gemahlene Haselnüsse hatten, schmeckt aber trotzdem :)

      Löschen
    5. Oh, das freut mich wirklich riesig, dass der Kuchen euch geschmeckt hat. Wo es doch auch ein Geburtstagskuchen war.
      Vielen Dank für dein Feedback. *happy*

      Löschen