Samstag, 4. Januar 2014

Petits Fours und Mignardises nach Christophe Felder

Nach vielem Hin und Herblättern und Überlegen, welches Kapitel ich nun nach dem der "Adventsbäckerei" angehe, blieb ich schlussendlich an diesem Kapitel über "Süße Häppchen" hängen.

Noch habe ich nichts daraus zubereitet, aber ich denke, das wird in Kürze geschehen.^^

Das Kapitel enthält:

Fruchtglasur
Gekochte weiße Zuckerglasur
Kakaoglasur
Tartelettböden aus Zuckerteig
Mandelcreme-Tartelettes
Sehr mürber Zuckerteig
Orangenblüten-Marshmallows
Himbeer Marshmallows
Weinbeeren in Karamellschale
Ananas Tartelettes
Obst Tartelette Variationen
Himbeer Tartelettes
Limetten Tartelettes
Nuss-Karamell-Tartelettes
Orangen Tartelettes
Schoko-Kaffee-Tartelettes
Mini-Tartes-Tatin
Karibische Schokoladentörtchen
Schwarzwälder Kirschtörtchen
Saftige Pistazienküchlein
Bestrickte Windbeutel
Windbeutel mit Fondanthaube
Erdbeer Financiers
Feigenschnecken
Birnen Cannelés
Cheesecake Würfel
Kokosmakronen
Montblancs

In der Einführung zum Kapitel führt Felder an, dass zum Cocktail für jeden Gast vier süße und vier pikante Häppchen einkalkuliert werden sollen.
Zum Ausklang einer Mahlzeit serviert man drei bis vier süße Häppchen.

Ich werde nach und nach die Rezepte- bzw Auswertungsposts hier verlinken.
Dieser Post ist wiederum mit dem Post der Buchvorstellung verlinkt.

Fazit:

Einige nette Rezepte sind bei. Auf jeden Fall bietet das Kapitel viele schöne Inspirationen.

1 Kommentar:

  1. Wenn ich immer meine Schüler frage, welche Kuchen aus Deutschland sie kennen, dann antworten sie immer "Baumkuchen" und dann "Schwarzwälder Kirschtorten".
    Beide sind lecker..... Ich würde auch gerne "Schwarzwälder Kirschtorten" backen, also ich freue mich, dass du in Kürze das Rezept hier postest :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.