Mittwoch, 1. Oktober 2014

Matcha Marble Pound Cake 抹茶マーブルパウンドケーキ


Diesen Marmorkuchen habe ich für den Online-Shop "Grüner Tee von Marukyu Koyamaen" im Rahmen einer Firmenkooperation entwickelt.
Es ist meine erste Internetpräsenz als Konditorin und daher bin ich mächtig nervös und hoffe natürlich auf viel gutes Feedback.
Leider haben die Betreiber meinen Blog noch nicht verlinkt. Ich hatte darum gebeten und hoffe, das geschieht bald.

Da meine Leser ebenfalls in den Genuss des Rezepts kommen sollen, poste ich es nun auch hier.

Zutaten für eine Kastenform von 18 cm x 8,5 cm (oben gemessen)

100 g Butter, Zimmertemperatur
90 g Zucker
1 – 2 Tropfen Vanilleessenz
2 Eier, Zimmertemperatur
100 g Mehl
3 g Weinstein-Backpulver
8 g Matcha (etwa 4 gestrichene TL)
15 g - 20 g Joghurt, natur (etwa 1 gehäufter EL), Zimmertemperatur

Vorbereitung

Die Form mit Backpapier auslegen.
Mehl mit Backpulver mischen.
Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen.
Ofen auf 180°C O/U-Hitze vorheizen.

Zubereitung

Butter cremig schlagen.
Nach und nach Zucker einrühren und zusammen cremig-weiß aufschlagen.
Vanilleessenz einrühren.
Eier in 3 – 4 Etappen einrühren. Jedes Mal ordentlich einrühren, bis die Masse homogen ist. Nach dem letzten Schwung Ei nur noch kurz einrühren, damit die Masse nicht ausflockt.
Das Mehl-Backpulver-Gemisch auf die Masse sieben und mit dem Schaber einrühren. Nur so lange, bis die Masse homogen ist.
Masse halbieren.
Die eine Hälfte in die vorbereitete Form füllen.
In die andere werden Matcha und Joghurt wie folgt eingerührt.
Zuerst eine Hälfte des Matcha auf die halbe Masse sieben und einrühren (mit Schaber), dann die Hälfte vom Joghurt einrühren, den restlichen Matcha darauf sieben, einrühren und schließlich den Rest vom Joghurt einrühren.
Die Matchamasse auf die helle Masse in die Form geben.
Mit Stäbchen oder Gabel spiralförmig durch die Massen gehen, um eine Marmorierung zu erhalten.
Oberfläche glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U-Hitze 15 min backen.
Dann mit einem Messer die oben entstandene Backhaut mittig und geradlinig einritzen. So reißt der Kuchen beim Hochgehen sauber auf.

Hitze auf 170°C O/U-Hitze reduzieren und den Kuchen weitere 20 – 25 min backen.
Er ist fertig, wenn die Oberfläche bei Druck federt. Ein Stäbchentest ist ebenfalls hilfreich.

Form auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen, dann Kuchen herausholen und abkühlen lassen.


Hinweise

Wer keine Vanilleessenz hat, nimmt statt den 90 g Zucker nur 85 g Zucker und dazu ein halbes Päckchen Vanillezucker. Oder man lässt die Vanilleessenz einfach weg.



Ein Rezept für einen Matcha Poundcake mit weißen Schokoladenstückchen findet ihr HIER.
Ein Rezept für einen Matcha Poundcake mit Cranberries findet ihr HIER.

Kommentare:

  1. Ich weiß, was ich morgen backen werde.
    Endlich mal ein einfaches Rezept, wo ich die Zutaten auch mal alle habe, bis auf die Vanille-essenz.
    Das Grün, irgendwie hat es ja was. Mal sehen, wie der Kuchen schmeckt.

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mari, vielen lieben Dank für den hervorragenden Kuchen beim Foodbloggercamp.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.