Mittwoch, 3. April 2013

Marbled Rare Cheese Cake チョコ&イチゴのマーブルレアチーズケーキ


Diese marmorierten Törtchen in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Schoko lassen sich gut zusammen herstellen.
Erdbeere schmeckt fruchtig zart, Schoko schmeckt schokoladig-cremig.

Es ist das nächste Cheesecake-Rezept aus dem Käsekuchen-Kapitel meines japanischen Backbuchs "Home Made Sweets", das ich derzeit durchbacke.

Zutaten für 8 Törtchen von einem Durchmesser von 5,5 cm

(Anm.: Für das Bild habe ich Ringe von 6,5 cm verwendet, weswegen die Törtchen flacher und breiter sind.
Die Mürbeteigmenge ist großzügig angegeben. Aus dem Rest könnt ihr Plätzchen ausstechen.)

Mürbeteig (am Vortag herstellen)
57 g Butter, Zimmertemperatur
37 g Puderzucker
Etwas Vanillemark
20 g Vollei
12 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
1 Prise Salz

Käsemasse
180 g Frischkäse, Zimmertemperatur
36 g Saure Sahne
54 g Zucker
240 ml Schlagsahne
3 Blatt Gelatine
30 g Kuvertüre
100 g Erdbeeren
40 - 50 g Zucker (im Buch sind 75 g angegeben, was viel zu viel ist, wie ich finde)

Deko
Kakaopulver
Erdbeerpüree

Zubereitung

Mürbeteig
Butter mit Zucker und Vanillemark mit dem Schneebesen glatt rühren.
Ei verquirlen und nach und nach einrühren.
Mandeln zugeben und mit Schaber einarbeiten. Mehl und Salz mit Schaber einarbeiten, ohne dabei viel zu rühren. Am besten den Teig mit dem Schaber an den Schüsselrand drücken und die Schüssel dabei drehen. So verbinden sich die Zutaten.
Ist der Teig glatt, diesen zu einem Paket formen und in Folie gewickelt im Kühlschrank am besten über Nacht ruhen lassen.
Am nächsten Tag den Teig auswickeln und ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche (oder auf Frischhaltefolie) 1 - 2 mm dünn ausrollen.
Mit den verwendeten Ringen acht Kreise ausstechen und diese stippen.

Im auf 175°C O/U-Hitze vorgeheizten Ofen etwa 10 min backen, bis sie goldbraun sind.

gleichmäßige Bräune ist etwas anderes ^^;,
Die ausgekühlten Böden in die Ringe legen.

Erdbeerpüree
Erdbeeren pürieren und durch ein Sieb in einen Topf geben. Zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen und etwas eindicken lassen. Dann im kalten Wasserbad abkühlen lassen (oder bei jetzigen Temperaturen auf den Balkon stellen).

Käsemasse
Kuvertüre in heißem Wasserbad auflösen.
Gelatine in reichlich kaltem Wasser 5 - 10 min einweichen.
Frischkäse cremig rühren.
Saure Sahne dazugeben und einrühren.
Zucker hinzufügen und alles zu einer schönen glatten Masse rühren.
Schlagsahne zu 70% aufschlagen.
Eine Handvoll Sahne abnehmen und beiseite stellen. (Natürlich nicht mit der Hand^^).
Die restliche Sahne unter die Frischkäsemasse heben.
Gelatine ausdrücken und im heißen Wasserbad (oder mit Vorsicht direkt auf dem Herd) auflösen und mit der zurückbehaltenen Sahne verrühren.
Eventuell nochmals Sahne-Gelatine-Gemisch erhitzen, falls die Sahne schon anzieht.
Das flüssige Gemisch unter langsamen Rühren zur Käsemasse geben und gut aber behutsam vermengen.

Die Käsemasse sollte glatt und cremig sein.

Kuvertüre auf etwa 50°C erwärmen.
Vom Erdbeerpüree 50 g abwiegen.

Die fertige Käsemasse halbieren.
Aus der einen Hälfte entstehen die Erdbeertörtchen, aus der anderen die Schokotörtchen.
Von jeder Hälfte ein Drittel abnehmen.
In das eine Drittel die Kuvertüre geben und unterziehen.
In das andere Drittel das Erdbeerpüree geben und unterziehen.


Die angerührten Massen zum jeweiligen 2/3-Rest der weißen Masse geben.
Mit dem Schaber von unten nach oben vorsichtig vermengen. die Schüssel dabei langsam drehen.
Nicht zu viel rühren, sonst geht die Marmorierung verloren. (Das Vermengen ist gar nicht so einfach.)

Die Massen in die Ringe auf den Mürbteigboden füllen und glattstreichen.
Drei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Dann die Schokovariante mit Kakaopulver bestäuben (mit Sieb) und auf die Erdbeertörtchen Erdbeerpüree streichen.
Ringe entfernen.


Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost (Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Motto: Backen wie in Japan.^^ 

Kommentare:

  1. Zum Glück habe ich gerade gefrühstückt, Deine Törtchen sehen wieder so lecker aus. Schade das es noch keine Probierfunktion bei Blogger gibt ;D
    Lieben Gruß Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wär toll. Hab nun endlich die Chiffon-Bäckerei wieder aufgenommen.
      Welche Versandart ist wohl die schnellste?

      Löschen
  2. Oh je, da stehe ich heute extra um 3:00 Uhr auf, um die verlorene Zeit von gestern nachzuarbeiten, da bekomme ich beim Video keinen Ton rein. Youtube etc oder auch andere Filme gehen. Nur meine Viedeos nicht. Dabei haben die letztens noch funktioniert. Seufz. Jetzt verliere ich noch mehr Zeit.
    Nun, ich habe statt zu übersetzen, dafür euch das Rezept gebloggt. Die Zeit muss ja sinnvoll (*g*) genutzt werden.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die schauen ja total lecker aus :) Muss ich auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße aus Wien,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich zu hören. Ich bastel derweil eine Geburtstagskarte.^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.