Donnerstag, 7. März 2013

Spaghetti alla Puttanesca


Auch letzte Woche gab es bei mir wieder Pasta. Und zwar Spaghetti mit Tomaten, Kapern, Oliven und Sardellen. Die Soße nennt sich Puttanesca und ist eine weitere klassische Pastasauce aus meinem Pasta-Buch  "Klassische Pastaküche".

Normalerweise hätte ich die Soße nicht gekocht, denn Sardellen mag ich nicht sonderlich und so ein großer Olivenfan bin ich auch nicht. Demzufolge war ich mir ganz sicher, dass mir das Gericht nicht schmecken wird. Haha, es trotzdem zu kochen ist ganz schön verrückt, oder?

Aber das Verrücktsein hat sich gelohnt, denn es schmeckte mir unerwartet gut.
Ein kleiner Rest blieb übrig, den ich am nächsten Tag kalt probiert habe, doch das schmeckte mir gar nicht mehr. Zu fischig.
Aber für das frisch gekochte Gericht zeigt mein Daumen nach oben. Das esse ich gerne (!) noch einmal.^^

Zutaten

500 g Spaghetti (alternativ Spaghettini oder Penne lisce)
6 Sardellenfilets (ich hatte welche in Salzlake)
4 - 7 EL Olivenöl extra vergine
1/2 TL fein gehackter Knoblauch
2 400 g Dosen geschälte Tomaten mit Saft
salz
2 TL grob gehackter frischer Oregano oder 1/2 TL getrockneter Oregano
2 EL Kapern
8 - 10 schwarze Oliven

Zubereitung

Die Sardellenfilets abspülen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden.
In einer großen Sauteuse (ich hatte mal wieder einen Kochtopf) 4 - 6 EL Öl geben und die Sardellenstücke darin bei schwacher Hitze unter Rühren dünsten, bis sie zerfallen.
Den Knoblauch dazugeben und glasig dünsten (ca. 15 sec).
Tomaten grob zerkleinern, mit in den Topf geben.
Eine Prise Salz hinzufügen.
Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Dann bei kleiner Hitze etwa 30 min einkochen lassen.

Oliven entkernen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Oregano und den Kapern zur Sauce geben.

4 l Wasser zum Kochen bringen. 1 EL Salz (weniger geht natürlich auch) einrühren und Nudeln hinzufügen.
Rühren bis alle Nudeln im Wasser sind. Gar kochen lassen.

Abgetropfte Nudeln (nicht abschrecken!) mit der heißen Soße vermengen.

Bei Bedarf noch einen EL Öl zufügen. Abschmecken und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Ich mag Oliven und Sardellen sehr gerne!
    Insofern genau das Richtige für mich.
    Sieht echt lecker aus.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ja, ich muss zugeben, es war lecker.

      Löschen
  2. Um Gottes Willen!
    Liebe Mari, sei mir nicht böse, aber ich komme echt nicht mehr hinterher...du bloggst ja wie eine Wilde...das alles zu lesen und zu kommentieren schaffe ich aktuell fast gar nicht. Dann hast du irgendwie noch fünf Baustellen Gleichzeitig^^ da werd ich ja ganz wirr ;)
    Siefert, Patisserie, Nudeln, Sushi....ich bin jedes Mal wieder überwältigt wenn ich einmal pro Woche checke was du grad wieder alles hergestellt hast!
    Lass dich nicht bremsen...! Vielleicht müssen wir doch einfach mal ne runde telefonieren...den 3h E-Mail schreiben schaffe ich nicht obwohl ich dir bestimmt genauso viel zu schreiben hätte ;)
    Fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja das glaub ich dir. Vor allem mit dieser Sicherheitsabfrage.
      Ich denke mal, die Wochenrückblicke sind am aufschlussreichsten, da sie einen Überblick geben und auch etwas von uns erzählen.
      Und es steht auch da, dass ich an dich denke und dir für deine Klausuren die Daumen gedrückt habe.^^

      Löschen