Samstag, 2. März 2013

Roggen-Müsli-Brot ライ麦パン


Schlicht und einfach "Roggenbrot" lautet die Übersetzung des japanischen Namens für dieses Brot.
Und jeder Europäer würde sich wahrscheinlich unter Roggenbrot ein anderes Brot vorstellen.
Doch das Rezept stammt aus meinem japanischen Brotbackbuch und da weist der Name einfach nur daraufhin, dass das Brot einen Teil Roggenmehl enthält.

Im Prinzip entspricht dieses Brot dem Graham Bread, nur dass das Weizenvollkornmehl durch Roggenmehl ersetzt wurde. Ich persönlich bevorzuge das Graham Bread, aber dieses Brot ist auch sehr schmackhaft (ich mag es besonders getoastet)  und ich möchte damit aufzeigen, wie man das Grundrezept (des Graham Breads) ganz einfach variieren kann.

Zutaten für eine Brotkastenform von etwa 12 cm x 15 cm x 10 cm Höhe

Tipp: Für die benötigte Eimenge entweder Eigelb und Eiweiß getrennt abwiegen oder ein Ei Gr. M verquirlen und die 40 g davon abwiegen.

280 g Mehl Type 550
7 g Trockenhefe (1 Päckchen)
30 g Zucker
180 g Wasser
40 g Vollei (15 g Eigelb + 25 g Eiweiß)
6 g Salz
18 g Olivenöl
70 g Roggenmehl (im Buch wird Roggenvollkornmehl verwendet, ich habe 997er benutzt)
etwas verquirltes Ei
ca. 100 g Müsli (mit Trockenfrüchten)
Roggenmehl zum Bestäuben

Zubereitung

Mehl durch ein Sieb in eine große Schüssel geben. Hefe und Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren. In die Mitte eine Mulde drücken.
Wasser auf ca. 35°C erwärmen und mit dem Ei in die Mehlmulde geben.
Mit den Knethaken eines Rührgeräts ca 5 min verkneten. Achtung, der Teig ist sehr klebrig. Am besten hin und wieder mit dem Schaber den Teig zusammenschieben.
Wenn der Teig geschmeidig ist, Salz und Öl einarbeiten.
Anschließend Roggenmehl zugeben und alles miteinander verkneten.
Teig rundformen und abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort (ca. 30°C) etwa 40 min gehen lassen. Ich lasse den Teig bei Zimmertemperatur ca. 50 - 60 min gehen.

Nach der Gare den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche flach drücken, kurz durchkneten, um das Gas auszustoßen und 1/3 des Teigs abnehmen.

Das große Teigstück zu einem Rechteck von etwa 20 x 25 cm ausrollen.
Das kleine Teigstück zu einem Rechteck von etwa 15 x 30 cm ausrollen.


Die Teigplatten mit verquirltem Ei bestreichen und mit Müsli bestreuen.
Dabei kommt auf die große Platte mengenmäßig weniger drauf.


Die schmale Platte (rechts auf dem Foto) aufrollen und hochkant und mittig auf die große Platte mit dem Schluss nach oben setzen.
Anm. Ich hatte sie zuerst falsch herum aufgelegt, daher klebt oben etwas Müsli dran.


Die kleine Rolle in die große Platte einschlagen. Die Enden gut verschließen und das Brot mit dem Schluss nach unten in die gefettete Kastenform setzen. Brot mit Roggenmehl abstauben und das Brot längs einschneiden.
Es erfolgt die zweite Gare. Brot abgedeckt nochmals ca. 30 - 40 min gehen lassen.

Die Teigoberfläche mit Wasser besprühen.
Im auf 200 °C O/U-Hitze vorgeheizten Ofen ca. 15 min backen, dann Hitze auf 170°C senken und weitere 10 -15 min backen.


Motto: Backen wie in Japan.^^

Kommentare:

  1. Hallo Mari,
    ein sehr feines Brot. Allerdings ist die Müslifüllung später ein bißchen herausgefallen aus den Brotscheiben. Was kann ich da besser machen?
    Danke für ein paar Tipps und liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möglichkeit 1: Die Teigplatte und/ oder die eingelegte Teigrolle waren vom Ausrollen noch zu bemehlt.
      Möglichkeit 2: Die Müslifüllung war ungleichmäßig verteilt.
      Möglichkeit 3: Die unbekannte Variable, die es immer beim Backen gibt. :-P
      Maßnahmen: Füllung gut andrücken. Füllung mit Wasser aus dem Pumpzerstäuber besprühen.
      Bitte entschuldige die späte Antwort, liebe Sandy. Heute früh bin ich mit dem vorläufigen Einräumen der Küche fertig geworden. Mehr im Wochenrückblick, der bald folgt. :-)

      Löschen
    2. Liebe Mari,
      Ich glaube, die Füllung war insgesamt zu dick. Füllung andrücken, auf die Idee hätte ich ja auch mal kommen können. Vielen Dank für Deine Antwort. Freue mich schon auf den nächsten Wochenrückblick. Liebe Grüße, Sandy

      Löschen