Samstag, 30. August 2014

Mikan Joghurt Kan

Bzw. gelierter Mandarinenjoghurt.
Das Rezept stammt aus meinem japanischen Buch über "Oyatsu", dem Nachmittagssnack in Japan.
Es ist im Kapitel "Oyatsu mit Dosenobst" zu finden.

jede andere Form ist auch möglich

Zutaten:

1 Dose Mandarinen (314)
400 g Naturjoghurt
200 ml Milch
1 - 3 EL Zucker
10 g Agartine (Anm.: Im Originalrezept werden 6 g Kona Kanten angegeben, aber ich finde mit nur 4 g wird die Konsistenz feiner.)

Zubereitung laut Buch (+ siehe Anmerkung unten)

Mandarinen abtropfen lassen, Saft aufheben.
Milch mit Agartine aufkochen und unter Rühren 2 min köcheln lassen. Zucker und Mandarinensaft (etwa 120 ml) einrühren, Joghurt einrühren.
In beliebige Förmchen füllen, Mandarinenfilets hineinlegen und fest werden lassen.

Die Konsistenz sollte so sein, dass wie auf den Bildern die Form hält, das Gelee aber im Munde zergeht.
Bei Verwendung von Sojajoghurt würde ich die Milchmenge reduzieren und nur wenig Zucker nehmen.
Man kann auch anderes Obst nehmen, dieses sollte aber nicht zu säuerlich sein, da sonst die Agartine nicht geliert.
Auf meinem Bild habe ich die Mandarinenfilets ganz zerkleinert, weil ich meine neue Würfelform mal ausprobieren wollte. Die Würfel haben eine Seitenlänge von 2,4 cm.
Süß, oder?

Anm.
Letztens wollte ich mal testen, wie das Mikan Joghurt Kan wird, wenn ich Agar Agar nehme. Doch ich musste feststellen, dass bei Verwendung von 6 g Agar Agar zum einen meine Masse beim Einrühren des Joghurts viel zu schnell gelierte, so dass ich keine Zeit mehr hatte, die Mandarinenstücke einzurühren und zum anderen die Masse mir insgesamt viel zu fest war. Ich mag es lieber, wenn das Gelee auf der Zunge zergeht. Allerdinmgs weiß ich auch, dass solche "Kan" (Geleespeisen) in Japan oft eine feste Konsistenz aufweisen.
Ich habe dann die Mandarinenfilets einfach obendrauf gelegt und diese mit Agar-Agar-Wasser abgeliert.


Beim nächsten Versuch nahm ich nur 4 g Agar Agar.
Ich ließ den Sojadrink mit dem Agar Agar kochen. Doch als ich den Mandarinensirup und den Joghurt einrührte, flockte mein Sojadrink aus. :-(
Zumindest die Festigkeit war genauso, wie ich sie haben wollte.

Beim erneuten Zubereiten tauschte ich die Reihenfolge aus.

Mandarinen"saft" aus der Dose mit Agar Agar unter Rühren 2 min köcheln lassen.
Zucker und Milch einrühren und mit erwärmen, aber nicht mehr kochen lassen.
Vom Herd nehmen.
Joghurt (möglichst nicht direkt aus dem Kühlschrank) einrühren.
Mandarinenfilets einrühren.
In eine eckige, auslaufsichere Form (oder sonstige Förmchen) gießen und zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
Aus der Form herausholen und ggfs in Würfel schneiden.
Ich habe meine Würfelform genommen, aber leider kamen die Würfel aufgrund der Weichheit des Gelees nicht alle ganz sauber heraus.


Auf jeden Fall mögen wir alle dieses Mikan Joghurt Kan total gerne. <3

Kommentare:

  1. aaahhh die würfelchen aus den förmchen, wo ich die kugeln habe^^ hach ja ein kampf ich sage dir^^ immer fehlt was das letzte mal wars der honig und nun hat mein freund die zitronen schon wieder leer gemacht^^ ich komme zu nix...da milchpulver hab ich heut auch schon zum 100ten mal im laden stehen lassen grrr

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marichan.
    Ich würde dein Rezept gerne ausprobieren, habe aber nur Agar-Agar zu Hause. Kann ich das damit auch machen? Soll ich dann auch die selbe Menge wie Agartine nehmen?
    LG Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agar-Agar geliert stärker als Agartine. Da nimmst du am besten 6 g für obige Menge.
      Gutes Gelingen!

      Löschen
  3. Hallo liebe Marichan,

    einfach und seeeehr lecker erfrischend war dieses "Mikan"...ich liebe Geleespeisen mit Früchten sehr!
    Dieses ist perfekt gelungen, auch mit Soja Joghurt.
    Ich habe auch die gute Agartine verwendet, Die liefert immer eine perfekte Konsistenz!
    Sonst habe ich nur das Thailändische Agar Agar zu Hause und das wird fest wie verrückt..irres Zeug.
    Man muss soooo aufpassen beim dosieren, sonst hat man schnell mal Radiergummi mit Fruchtgeschmack ;-D
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr froh, dass es Agartine gibt. :-P
      Freut mich sehr, dass dir das Mandarinen-Joghurt-Gelee gelungen ist und geschmeckt hat.
      :-D

      Löschen
  4. Hallo Mari,
    habe gerade das Rezept leicht abgewandelt nachgemacht: 120 ml roter Traubensaft, Rohrzucker, Erdbeermilch, Joghurt und frischen Erdbeeren. Zum ersten Mal mit Agar-Agar gearbeitet - das ist ja Wahnsinn, wie schnell das geliert! Und gleich probiert - weckt Kindheitserinnerungen, meine Mutter hatte immer Agar-Agar gemacht, z.B. mit Schokomilch…. Danke für die hilfreiche Beschreibung. Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, mit Traubensaft und Erdbeeren, das klingt gut. ^^
      Danke schön fürs Ausprobieren und die Inspiration.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.