Freitag, 6. März 2015

Pound Cake mit Reismehl, glutenfrei



Über dieses Rezept bin ich zufällig gestoßen, als ich bei Cookpad nach Mango Pound Cake gesucht habe. Ein Pound Cake aus Reismehl? Das klingt interessant.

Also habe ich ihn gleich in einer Mini Version mal getestet. Mit Goji-Beeren und mit Bio Reismehl aus dem hiesigen Supermarkt.


Lecker! Kazu und ich  waren ganz begeistert. Nur aus der Pappe ließ er sich schlecht lösen.


Mit solchen Bildern kann ich das Rezept schlecht posten. Also habe ich ihn heute noch einmal gebacken. Ohne Früchten und mit Vanille aromatisiert.:-)

Mmh. <3 <3 <3
Und hier das Rezept:

Zutaten für eine Kastenform von 20 cm x 11 cm

100 g Butter, Zimmertemperatur
80 g Zucker
nach Belieben Aromen wie z.B. Vanille
100 g Vollei (2 Eier der Gr. M), Zimmertemperatur
65 g Reismehl

35 g gemahlene Mandeln
1 TL Weinstein-Backpulver

Zubereitung

Die Form fetten und mehlen. Überschüssiges Mehl gut ausklopfen.
Oder man schlägt die Form mit Backpapier aus.Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und sieben.
Ofen auf 170°C O/U-Hitze vorheizen.

Die Butter cremig schlagen und nach und nach Zucker und Aromen einrühren.

Eier verquirlen und in drei Etappen einrühren und jeweils gut aufschlagen.
Mehlmischung einrühren.

Masse in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen
bei 170°C O/U-Hitze ca. 40 min backen.

Etwas abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Quelle: http://cookpad.com/recipe/2798622

Kommentare:

  1. Hey Mari,
    der Kuchen sieht echt toll aus! Kaum zu glauben, dass der kein Weizenmehl enthält (der ist jetzt auch auf meiner Nachbackliste gelandet).
    Wünsch dir und deiner Familie ein schönes Wochenende!
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch ganz überrascht über das leckere Ergebnis. :-)

      Löschen
  2. Der sieht ja echt genial aus. Den muss ich unbedingt ausprobieren, denn die Tochter eines Kollegen hat Zöliakie und wir testen zusammen gelegentlich glutenfreie Rezepte. Die meisten glutenfreien Kuchen sind ja immer etwas trocken.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trocken ist der wirklich nicht. Ich wünsche gutes Gelingen!

      Löschen
  3. Danke für das Rezept. Dann kann ich ja endlich mein Reismehl benutzen, das schon eine ganze Weile in meinem Schrank auf seine Verarbeitung wartet ;-)
    Hoffentlich wird er so gut, wie bei Dir..

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar doch. Hoffentlich schmeckt er dir so gut wie uns. :-P

      Löschen