Donnerstag, 29. September 2011

Tagliatelle in Kürbissoße mit Kürbis-Zucchini-Bratlingen

Beim Stöbern in den Blogs bin ich auf zwei Kürbisgerichte gestoßen, die meine Aufmerksamkeit erregt haben. Zum einen war es das Nudelgericht mit Kürbis-Karotten-Soße von Cathy's Joy, zum anderen die Veggie-burger von Karins Blog.

Ich also wieder los, Zutaten eingekauft und losgekocht.

Als Nudeln habe ich Tagliatelle genommen, der Kürbis war ein Hokkaido-Kürbis.


Sehr lecker. Mir gefiel vor allem, dass man statt Sahne Milch nimmt, die Soße aber durch den Kürbis trotzdem wunderbar cremig wurde.
Auch habe ich Cathy's Tipp berücksichtigt und dazu Würstchen (genau genommen ist es in Stücke geschnittene Bio-Fleischwurst) serviert. Das hat wirklich prima harmoniert.

Am nächsten Tag waren die Burger dran. Die Masse hatte ich schon am Vortag vorbereitet, bin aber nicht mehr dazu gekommen, sie zu braten.


Da mir die Burger aber fast zerfielen, irgendwie fehlte da die Bindung, habe ich sie als Beilage zu den restlichen Kürbisnudeln (ohne Wurst) gereicht.
Und siehe da, es hat ganz lecker zusammen geschmeckt. Auch pur waren sie übrigens lecker.

Aufgrund der großen Menge, die ich gekocht/gebraten hatte, konnte ich aus allen Resten noch eine Nudelpfanne mit Wurst zubereiten.
Kurzum, ich bin sehr zufrieden mit den Rezepten und kann sie nur weiter empfehlen. ^__^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen