Sonntag, 25. September 2011

Ein entspannter Tag mit guten Freunden

Samstag, den 24. September 2011

Meine innere Alarmuhr ließ mich doch glatt kurz vor drei wach werden. "Ich muss noch den Kuchen überziehen, die Cupcakes und Cookies backen, Blog schreiben etc, etc. So viel zu tun."
Da ich mich einigermaßen wach fühlte, stand ich daher auf, trottete in die Küche und legte los.

Erst der Winterkranz (der Teig sollte nicht marmoriert werden):


Dann die bunten Cookies (enthalten Smarties):


Und schließlich noch die Chocolate Cupcakes mit Schoko-Sahne Topping:


Kazu musste leider gleich mit seinem Finger in die Creme rein. :-(
(Die Fotos habe ich ja erst gemacht, nachdem es hell und Kazu wach war.)

Da Josi und ich Kürbisgerichte machen wollten, bin ich noch schnell Zucchini und Kürbis kaufen gewesen, um die vegetarischen Burger zu machen.

Dann die Masse für die Burger vorbereitet. Anschließend gab es zum Mittagessen leckere Tagliatelle in Kürbissoße:


Ein kurzes Mittagspäuschen. Mittagsschlaf war nicht wirklich drin, da Kazu partout nicht schlafen wollte. Aber mit Augen zu ruhig da zu liegen, ist auch schon sehr entspannend.

Zu 15:00 Uhr waren die Gäste eingeladen. Tisch decken ist angesagt.


Kathrin brachte Mondkuchen mit (jaaa!),
Mondkuchen, noch ganz
der links vorne auf dem kleinen weißen Teller zu sehen ist

und Josi Kürbiskuchen (mjam, lecker), der hinten im Bild zu sehen ist. Und in der Mitte sieht man u.a. Cosmea!!!!! Das hübsche Sträußchen hat mir Lydia mitgebracht.

Jetzt wurde erst einmal geschlemmt. Alles hat sehr lecker geschmeckt. An dieser Stelle danke an Kathleen, Sarah, Kathrin, Josi und Lydia für euren Beitrag zum gelungenen Kuchennachmittag. ^__^

Nachdem wir uns gestärkt hatten, wurde abgeräumt, um den Tisch fürs Sushi rollen frei zu machen.
Ich habe die Sushireis-Kochfunktion meines Reiskochers eingeweiht und während der Reis kochte, kümmerten Josi und ich uns um die Füllungen. Die anderen unterhielten sich und kümmerten sich um Kazu, so dass ich dieses Mal wirklich ganz entspannt werkeln konnte.
Geplant waren  Hosomaki mit jeweils Gurke, Möhre und Kampyo. Und dann noch Inarizushi mit Möhren-Shiitake-Reis. Dazu Misosuppe.
Der Reis wurde wirklich 1A. Braver Reiskocher. :-D

Da der Abend wirklich nur als gemütliches Beisammensein geplant war und nicht als Sushi-Workshop, beschränkte ich meine Erläuterungen lediglich darauf, wie man Hosomaki rollt und Inari-Taschen richtig füllt.
Bilder vom Sushi-Essen füge ich später noch ein, da mein Akku vorher den Geist aufgab und ich die Bilder erst noch von Kathrin bekomme.

Edit: Hier ist eins.

Die meisten haben zum ersten Mal Sushi gerollt.
Dafür sehen die Hosomaki doch gar nicht so schlecht aus.







Es war jedenfalls ein wirklich schöner und entspannter Tag, den ich sehr genossen habe.

Anm. Mein Kürbisbeitrag (die Burger) habe ich zeitlich einfach nicht mehr geschafft. Die gibt es heute (Sonntag) dann zum Mittagessen.

Kommentare:

  1. Wär auch so gerne dabei gewesen. Bei dme Kuchen wär ich mir wie im Himmel vorgekommen. *.* Kazu hat ja den Anpan man aufn Pulli...ooooh! ^O^

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezepteverzeichnis finde ich wirklich gut! Danke für die Mühe, so hat man alles auf einem Blick und Klick. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Woaw, dass du dir so viel Mühe machst *__* Das sieht alles umheimlich lecker aus *schmatz*

    Ich habe übrigens was auf meinem Blog für dich :)

    AntwortenLöschen
  4. leccccccccccccckerrr.... oh mann ich glaub ich würd auch gleich in das sahnetopping rienlangen ^_^

    AntwortenLöschen
  5. muhahaha es funktioniert jaa!! ma schauen ob ich das nochmal hinkrieg... ja liebe mari, ich fand den tag sehr schön und er hat mir super viel spaß gemacht! danke dafür! der kuchen und das suhi war super lecker *.*

    AntwortenLöschen
  6. wow eine toll gedeckte Tafel, da hätte ich meine Finger auch in die tollen Chocolate Cupcakes gesteckt *lol* sieht alles sehr einladens und köstlich aus :-)

    AntwortenLöschen
  7. dein kuchen sieht auch seeeeehr gelungen aus! ich hatte die schokolade damals sogar ganz weg gelassen, weil mein freund der meinung war wir essen ihn auf bevor er austrocknen kann. so war es auch^^ das mit den sternchen gefällt mir richtig gut! werde ich mir für weihnachten merken!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank euch allen für die lieben Worte. *freu*
    Die Schüssel mit der Schokosahne hat mein Mann am nächsten Tag fast alleine aufgegessen. *g*
    Und ich hab mich über den Mondkuchen hergemacht.

    AntwortenLöschen