Mittwoch, 3. Juni 2015

Wochenrückblick 25.5.–31.05.

Montag, der 25. Mai 2015, Pfingstmontag

Auch der Pfingstmontag ist angenehm ruhig.

Ich beginne den Tag mit einem schön erfrischenden kalten Matcha Latte.


Zum späten Frühstück gibt es seit langem mal wieder das Zimt-Zupf-Brot.


Dann wird gespielt: Labyrinth Junior und Logi-Geister. Viele, viele Male. :-P

Schließlich ist es Zeit fürs Mittagessen.
Es gibt mal wieder Spaghetti mit Rindfleisch und Knoblauchsoße. Ein Gericht, das auch Kazu sehr gerne isst.


Zum Nachtisch serviere ich Mousse au chocolat.


Und da die Esszeiten alle etwas später geworden sind als üblich und wir ja die Mousse au chocolat hatten, gibt es nachmittags nur noch feine Kinako Balls zum Knabbern.
Kazu greift begeistert zu. Die sind ja auch lecker. :-)


Während ich die Bällchen und einen feinen Hôjicha genieße, stöbere ich, gemütlich auf der Couch sitzend (muss auch mal sein^^) in meinen Büchern.
Hm, aus dem einen Getränkebuch könnte ich doch mal was ausprobieren ... :-D

Abends backe ich noch einmal den Matchakuchen. Die Krume wird etwas besser, ist aber noch sehr dicht. Schmecken tut der Kuchen jedoch schön saftig und auch sehr gut.


Dienstag, der 26. Mai 2015

Heute testen wir den Three Berries Smoothie (aus dem ausgesuchten Getränkebuch^^), bestehend aus Erdbeeren, Heidelbeeren und Cranberrysaft.
Da ich jedoch 100%igen Cranberry Juice verwende, wird der Smoothie doch sehr sauer und wir müssen ihn mit etwas Sirup nachsüßen. Ich vermute mal, dass das japanische Café, von dem das Rezept ist, 50%igen Cranberry Juice verwendet und keinen 100%igen.
Auf jeden Fall schmeckt der Drink sehr erfrischend und energetisierend.


Den Matchakuchen nehme ich mit zur Arbeit, wo er als Kostproben an die Kundschaft verteilt wird (nachdem mein Chef sich überwinden konnte, ihn nicht alleine aufzufuttern *g*).
Wenn ihr mal Zeit und Lust habt, besucht mich doch mal im Laden. Wenn ihr mir rechtzeitig Bescheid gebt, backe ich gerne etwas für euch. :-)

Nachmittags Judo.

Mittwoch, der 27. Mai 2015

Auch heute gibt es wieder einen Drink mit Beeren. Einen Blueberry Soda.
Mmh, auch schön erfrischend. :-)


Und weil das Drink testen so viel Spaß macht, gibt es etwas später den nächsten.
Milch mit Erdbeeren auf selbst hergestellten Erdbeersirup.
Mmh, ich liebe Erdbeermilch. <3


Nachmittags Opa.

Donnerstag, der 28. Mai 2015

Zum Vesper gibt es heute wieder Mushipan. Plain mit Schokoladentropfen.


Und als Drink Erdbeermilch mit Sahnehaube.


Kazu mag Sahne und Erdbeeren und die Erdbeermilch selbst enthält keine Stücke. Ich bin mir sicher, dass der Drink Kazu schmecken wird.
Ich serviere.
"Mama, das sieht lecker aus."
*freu*
Kazu trinkt.
"Aber der schmeckt nicht."
o_O

Kazu mag anscheinend keine Erdbeermilch, was ich überhaupt nicht verstehen kann. Ich finde ihn (allerdings ohne Sahne) super lecker.

Als Kazu im Kindergarten ist, gönne ich mir noch einen Berry Tea. Das ist ein Earl-Grey Tee (kalt) mit Himbeersirup und Beeren.
Auch der schmeckt mir gut.^^


Ansonsten bereite ich schon einiges für die geplanten Torten und Törtchen her, schaffe aber nicht so viel, wie ich wollte.
Das Wetter hat umgeschlagen und es hat angefangen zu nieseln.
Ich zu Kazu: "Wollen wir heute zu Hause bleiben oder möchtest du zum Judo?"
Kazu, grübelt: "Lieber faulenzen."
Ich, erleichtert: "Okay, dann bleiben wir heute zu Hause und schwänzen Judo."
Ich nach einer kleinen Pause: "Schwänzen ist aber nicht gut."
Kazu: "Was heißt schwänzen?"
Ich: "Schwänzen heißt, wenn man irgendwo nicht hingeht, obwohl man da hingehen sollte."

Nach einer Weile.

Kazu: "Ich möchte doch zum Judo."

Haha. :-D
Natürlich wäre ich lieber zu Hause geblieben, aber wenn das Kind schon auf sein Gewissen hört, kann ich natürlich nicht anders, als mich aufzuraffen und mit Sohnemann zum Judo zu gehen. :-P

Also -
Nachmittags Judo.
Und es lohnt sich. Kazu ist heute richtig gut.^^

Freitag, der 29. Mai 2015

Die Vorbereitungen für Samstag (Kuchen für den Geburtstag meines Vaters) und Montag (Tortenbestellung) laufen auf Hochtouren.
Trotzdem habe ich noch etwas Luft, um ein neues Rezept auszuprobieren.
Einen veganen, glutenfreien und sojafreien Schokoladenkuchen mit Reismehl und Reismilch.


Er schmeckt ganz ordentlich. :-P
Etwas bröselig, aber nicht allzu trocken. (Meinem Mann ist er allerdings dann doch zu trocken.)
Und angenehm schokig ist der Kuchen. Ein schöner Kuchen für Allergiker. Für Nicht-Allergiker gibt es feinere Schokoladenkuchen. ^^;;
Die Überraschung: "Mama, der ist lecker. Kannst du den noch einmal backen?"
Na so was. *staun*

Abends wirke ich mit Kazus Hilfe noch einen Teig für Parmesantaler mit Matcha an.

Es ist spät geworden und ich entschuldige mich bei Kazu, dass ich ihn erst so spät ins Bett bringe.

Kazu: "Das macht nichts, Mama. Ich bin ein Spätschläfer." !!! :-D

Samstag, der 30. Mai 2015

Abbacken der Parmesantaler. Die Taler schmecken nach Käse, den Matcha schmeckt man überhaupt nicht heraus. Wie dem auch sein, ein schönes Parmesantaler-Rezept.
Da mein Schwager heute Geburtstag hat und er Käseplätzchen liebt, gebe ich meinem Mann, der heute zu ihm fährt, die Taler als Geschenk mit.


Kazu und ich testen heute zum Frühstück dem Berry Berry Smoothie, der Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Sojamilch und Joghurt vereint.


Desweiteren gibt es zum Frühstück mal wieder Erdbeermilch Mushipan.^^
Der Post ist ja schon draußen.


Törtchen und Torten werden fertiggestellt und los geht es zu meinem Papa.

"Alles Gute zum Geburtstag, Opa/ Papa!"

Die Torte, eine gestreifte Rouladentorte, wird überreicht, zum Zerteilen zurückgereicht (*g*) und dann auf der Kaffeetafel platziert.


Eigentlich sollte die Torte ja so aussehen (Foto von 2003?)


Aber zum einen ist der Durchmesser meiner Geburtstagstorte kleiner (und damit passt nicht so viel drauf) und zum anderen ist mir ein Schokoladenkreis zerbrochen, weswegen ich kurzfristig mir eine andere Dekoration überlegen musste.

Die Geburtstagstorte für meinen Papa vereint so gut wie alles, was er gerne mag.
Nüsse, Krokant, Schokolade und Cognac.
Die Torte ist gut gelungen und kommt optisch wie auch geschmacklich sehr gut an, so dass ich endlich aufatmen kann. :-)


Meine Schwester freut sich besonders über die Sakurayama, von denen meine Mutter ihr damals so vorgeschwärmt hat. ^^


Auch meine Mutter hat fleißig gebacken.
Einen Cheesecake,


eine Birnentarte


und einen Cocoa Chiffon:


Es ist also reichlich Kuchen da, doch da jeder kräftig zulangt, bleibt zum Schluss kaum etwas übrig.

Gegen 18:00 Uhr brechen Kazu und ich auf. Ich möchte noch einen Abstecher ins Lafayette vornehmen, wo ich letztens einen schönen Cashmere-Sommer-Pulli gesehen habe.
Die kleinste Größe gibt es leider nicht mehr. Ich probiere die nächste Größe an. Ginge auch, aber angezogen wirkt der Pulli nicht. Jedenfalls an mir verursacht er kein Wow-Gefühl.
Also abgehakt. Ich denke, ich gehe lieber wieder zu Uniqlo. :-P

Wir haben Abendbrothunger. Zumindest Kazu, der nicht so viel Kuchen gegessen hat. Er hatte zum Kuchen essen keine Zeit, weil er doch spielen musste. Wie das halt bei Kindern so ist. *g*

Wir gehen in die Lebensmittelabteilung vom Lafayette. Die belegten Brötchen beinhalten immer etwas, dass Kazu nicht mag und so beschließe ich, dass wir uns selbst eins basteln. Mit allem, was Kazu drauf bzw drin haben möchte.
Baguettebrötchen gekauft, Scheibe Schinken gekauft, Tomaten gekauft, Salatpackung gekauft, an den Tisch gesetzt, Tuch ausgebreitet (habe stets ein Stofftaschentuch dabei) und Brötchen halbiert und belegt.
Wir lassen es uns schmecken. :-)

Danach gehen wir zu Fuß zum Bahnhof Friedrichstr., denn Kazu möchte noch ein Eis essen und in Bahnhofsnähe gibt es das Bandy Brooks und die haben auch Junior Kugeln, was ich immer sehr praktisch finde.

Da es schon spät ist, gibt es nur eine Kugel. Trotzdem lässt mich mein Sohn brav naschen.
Danke schön. :-D

Sonntag, der 31. Mai 2015

Ausschlafen ist angesagt. Zumindest für meine Männer. Ich dagegen habe heute volles Programm, denn für Montag ist von meinem Arbeitgeber eine Torte bestellt worden.

Arbeitsunterbrechung. Frühstück zubereiten.
Es gibt Kinako Mushipan als Frühstücksbrötchen.



Dazu einen Berry Soyghurt.


Tadaa! Das ist der Drink, mit dem ich bei Kazu eine Punktlandung erziele. :-)
Er trinkt sein Glas in einem Zug leer.
"Mama, mach mal Augen zu."
Ich, Augen zu.
Kazu grinst. Ich öffne die Augen. Mein Glas ist leer.
Also wirklich! :-P

Für die morgige Torte habe ich mich für eine Matchamousse-Azukibohnen-Torte entschieden nach dem Rezept von William Curley (Matcha-Azuki-Dome).
Die Azukibohnencreme fülle ich als Ring ein.


Noch mit Matchamousse auffüllen und ab in den Froster.
Zu guter Letzt bereite ich noch die Glasur, die karamellisierten Mandeln und das Marzipanschild vor.

Und wieder ist es spät geworden. Ich muss dringend ins Bett.

P.S.
Wer jetzt schon wissen möchte, wie meine Torte geworden ist, kann hier
--> https://www.facebook.com/matchashop.de/posts/986097251408624
schon einen Blick darauf werfen. :-)

Rezepte von diesem Wochenrückblick, die ich gerne posten pöchte:

Kinako Balls

Spaghetti mit Rindfleisch in Knoblauchsoße
einige Getränke
gestreifte Rouladentorte

Rezepte aus den letzten Wochenrückblicken, die ich gerne noch posten pöchte:

Uji-Törtchen
Chicken Doria
Eier-Bratenreis
Rehrücken, italienisch
Erdbeerkuchen Mari
Himbeerröllchen
Traubenmousse?
Opéra Marron
Yeast Doughnuts
Pudding mit Vanillesoße und Schneeeiern
Palets au raisins
Apfel-Birnen-Tartelettes

Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    jetzt habe ich auf jeden Fall.. noch mehr Hunger. *lol*
    Ich hab mir auch ein paar Smoothies gemacht ( und auch welche gekauft *hust*) und meine Mango wartet auf mich im Kühlschrank. Bin mir aber noch nicht sicher, was genau ich damit mache. oô
    Einfach so essen? Als Smoothie? Oder wie auch immer?
    Hast du einen Tip für mich? :D

    Eure Kinako Balls sehen total lecker aus, da freu ich mich schon aufs Rezept.
    Vielleicht klaue ich mir das dann.. wenn ich darf. :D

    Liebe grüße und einen schönen Abend,

    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Mango-Orangen-Obst-Smoothie! Mmh. <3
      :-D
      Wenn du Kinako da hast, kann ich dir das Rezept nur empfehlen.
      Mir schmecken die Balls sogar noch besser als die Cookies.
      Liebe Grüße, Mari
      P.S. Hab grad das krasse Guitarrenspiel von Miyavi in Selfish Love bestaunt.

      Löschen
  2. Freut mich übrigens, dass dir Miyavi gefällt.
    Guard you ist ein toller Song und als ich ihn das erste Mal live gehört habe, letztes Jahr, habe ich doch tatsächlich ein paar Tränen vergossen.
    Aber das war es mir wert, ich liebe Miyavi und seine Musik.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe natürlich gleich einen Blick auf deine Matchamousse-Torte geworfen. Auch wenn ich mich wiederhole - die Torte sieht sehr edel aus.
    Das Rezept vom Zimt-Zupf-Brot habe ich abgespeichert. Ich liebe Franzbrötchen :) - kennst du die? Das Zimt-Zupf-Brot scheint ähnlich zu sein und möchte ich bei Gelegenheit ausprobieren.
    Viele Grüße,
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke schön. Dabei sieht die auf dem Foto so dunkel aus. In echt war sie viel heller und grüner. Foto gibt es ja bald.
      Zimt-Zucker ist einfach lecker. Franzbrötchen hatte ich einmal vom Bäcker gekauft. Wobei die vom Bäcker mir nicht so gut geschmeckt haben (zu matschig).
      Selbst gebacken habe ich sie bislang noch nicht. Aber sie stehen bereits auf meiner Nachbackliste. Mal sehen, wann ich dazu komme. :-P

      Löschen
  4. Liebe Mari,

    Viele, viele Sachen hast du diese Woche wieder gebacken/gemixt.
    Die ganzen Drinks und Smoothies sehen echt lecker aus. Was hast du für einen Mixer?
    Solangsam habe ich nämlich das Bedürfnis meine Kücke mit einem aufzurüsten ;)

    Die Torte für deinen Vater sieht toll aus. Mir gefällt auch die neue Deko besser, als die alte. Da sieht man, dass du dich in Sachen Deko noch mal echt verbessert hast.
    Die Idee von deine Mutter mit den Beeren auf dem Käsekuchen finde ich auch schön, weil sie so schlicht ist, aber dem Kuchen doch das gewisse Extra gibt.

    Ich bin gespannt auf die Rezepte.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Bianco puro 1 (jetzt heißt er wohl Bianco forte) und bin sehr zufrieden mit dem.
      Danke schön für das Feedback zur Torten-Deko. Nun ja, ich würde sagen, ich bin auf jeden Fall kreativer geworden. :-)
      Die Käsekuchen-Deko finde ich auch klasse. So einfach und doch so effektvoll. Meine Mutter hat so etwas echt gut drauf.^^

      Löschen
  5. Vielen Dank für's Verlinken und Nachbacken der Matcha-Parmesan-Kekse. Ich hoffe, sie sind gut als Geschenk angekommen?
    Wenn es für dich in Ordnung ist, würde ich sie gern auf meiner Nachgebacken-Seite veröffentlichen?!
    Viele Grüße, Becky

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.