Donnerstag, 30. April 2015

Matcha-Milch-Brot 抹茶ミルクパン



Dieses Matcha-Milch-Brot zeichnet sich durch eine weiche und dichte Krume aus und hat eine kräftige Matcha-Note.
Mir schmeckte es pur und frisch am besten. Am nächsten Tag fand ich es leicht getoastet und pur genossen ebenfalls sehr köstlich.
Ich liebe die feine herbe Note von Matcha. :-)

Im Rezept wird ein Mehl namens "Lys d'or" verwendet. Das ist ein Mehl zum Backen von französischen Broten. Das Lys d'or hat einen Eiweißgehalt von 10,7%.
Ich habe ein anderes Mehl verwendet, das einen Eiweißgehalt von 12% hat. Und zwar dieses hier:


Wahrscheinlich hätte ich für mein Mehl die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhen müssen, aber zum Glück ist mein Brot trotzdem sehr schmackhaft geworden, auch wenn die Einschnitte nicht ganz so weit aufgerissen sind, wie das Originalrezept von okanakirom es vorsieht.

Da mir das Brot sehr gut geschmeckt hat, werde ich es sicher bald wieder backen. Dann einmal mit dem französichen Mehl T65 und auch einmal mit dem hiesigen Mehl Type 550. Ich bin gespannt wie die Brote dann werden und werde hier darüber berichten.

Ach ja, okanakirom hat ihr Brot noch mit weißen Schokoladenstückchen angereichert. Diese habe ich weggelassen.

Zutaten für ein Brot von etwa 25 cm Länge

125 g Lys d'or
6 g Matcha (Backqualität)
0,5 g Trockenbackhefe
100 ml Milch (bei mir Sojadrink)
3 g Honig
2 g Salz

Zubereitung

Mehl und Matcha in eine Schüssel sieben.
Hefe hinzufügen und vermengen.
Milch mit Honig und Salz auf 38°C erwärmen und hinzufügen.
Alles miteinander gute 5 min verkneten (z.B. mit den Knethaken eines Handrührgeräts).

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in einer Schüssel über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Am nächsten Tag die Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig akklimatisieren lassen.
Dann entgasen, erneut zu einer Kugel formen und 15 min ruhen lassen.

Den Teig zu einem länglichen Brot formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, locker mit Frischhaltefolie abdecken und 30–45 min gehen lassen.

Den Ofen auf 250°C /O/U-Hitze vorheizen.

Das Brot mit Mehl bestäuben und mehrfach schräg einritzen. Beim Einschieben in den Ofen Wasser in den Ofenraum spritzen (geht am besten mit einem Wasserzerstäuber) und schnell die Türe schließen.
Temperatur auf 240°C senken und das Brot 10 min backen.
Dann die Temperatur auf 200°C senken und das Brot weitere 15 min fertig backen.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Der Fairness halber möchte ich noch erwähnen, wie ich auf das Rezept von okanakirom gestoßen bin. Und zwar hat matchashop am 24. April bei facebook ein Matcha-Brot gepostet. Das Foto finde ich jetzt zwar gar nicht ansprechend, aber ich war neugierig, klickte die Seite an und suchte nach einem Quellenverweis, den ich glücklicherweise auch fand. Angeklickt und so landete ich bei okanakirom.
Ihr Foto wiederum sprach mich sofort an und ich beschloss, das Brot nachzubacken. :-D

Und da Susanna vom Blog "Mehlstaub und Ofenduft" diesen Monat den Bread Baking Day Nr.73 ausrichtet und Brote aus aller Welt sucht, reiche ich einfach mal dieses Brot ein. Japaner lieben weiche Brote und Matcha sowieso.^^

IMG_7646_Banner

Weitere in Japan beliebte Brote sind z.B.
das Melonpan


Anpan


oder das riesige Hokkaido Milchbrot


Nur um ein paar Beispiele zu nennen. Mehr Rezepte findet ihr in meinem Rezeptverzeichnis.^^

Kommentare:

  1. Deine Rezepte sehen immer so toll aus.
    Ich würde sie auch so gerne mal nachkochen, aber leider fehlen mir Zeit und die Tatsache, dass meine Männer dafür gar nicht zu begeistern wären.
    Und natürlich die passenden Zutaten. :D

    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, ich freue mich sehr über dein Feedback. Bestimmt kommt auch mal wieder ein Rezept, dass du einfach nachbacken kannst. A propos einfach. Der Simple Baked Cheesecake ist wirklich super schnell zubereitet und sollte auch deinen Männern schmecken. :-)

      Löschen
  2. Wow, das Milchbrot in grün sieht richtig toll aus! Bin gespannt auf deine Versuche mit den anderen Mehlen.
    Eigentlich wollte ich für Susanna auch etwas beitragen, aber ich bin im Moment so blogfaul...
    Wünsche dir eine schöne Woche und sende dir ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt. :-) Und auch, was so bei Susanna alles an Rezepten zusammenkommt.
      Danke schön fürs Vorbeischauen. Hat mich sehr gefreut.

      Löschen
  3. Guten Abend, liebe Mari!
    Danke für deinen Kommentar. Der hat mir wirklich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
    Ich habe mich leider viel zu lange bevormunden, belügen und einengen lassen ( und dadurch Leute verloren, die mir wirklich wichtig waren). Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen ( wenn erwünscht, kannst du gerne per Mail nachfragen^^), aber ich bin froh über die Entscheidung, die ich getroffen habe, denn sie tut mir gut und nur das zählt.

    Danke für den Tip mit dem Cheesecake, da werde ich gleich mal das Rezept suchen, denn da weiss ich, dass mein Mann ihn auf jeden Fall mag. :D

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja gespannt, wie du den Cheesecake findest.

      Löschen
  4. Die Farbe des Brotes ist ja toll! Es schmeckt bestimmt köstlich! Ich schwäre immernoch von deinem leckeren Kuchen vom fbcb :-)
    Liebe Grüße,
    Agnieszka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu. Ja, Matcha zaubert ein wirklich tolles Grün ins Gebäck. Und wenn man dann noch den Geschmack liebt ...
      Wenn ich was Grünes (Gebackenes) sehe, habe ich stets das Verlangen gleich zuzugreifen. *g*
      Danke schön für dein Feedback.

      Löschen
  5. Tolle Frabe! Betreffend dem Einschneiden, versuche es mal etwas vertikaler im 45 Grad-Winkel. Dann reissen sie bestimmt wie gewünscht auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für den Tipp. Das werde ich beim nächsten Mal gleich versuchen.

      Löschen
  6. Hallo Mari,
    da ich noch immer etwas Matcha zum backen im Kühlschrank habe, werde ich das demnächst bestimmt mal ausprobieren. Sieht ja echt toll aus :-))

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, probiere gerade das Brot mit Type 550 aus. Mal sehen, wie es wird.
      T65 werde ich bestellen, sobald mein Konto etwas voller ist. :-P

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.