Montag, 21. April 2014

Wohin mit den vielen gekochten Eiern?

Drei hartgekochte Eidotter benötigt man z.B. für die

Österreichische Zitronentorte ohne Mehl

Diese flache Torte habe ich früher (vor über zehn Jahren) berufsbedingt häufig gebacken und sie kam bei den Gästen sehr gut an.
Ein Bild habe ich jetzt nicht, aber da die meisten jetzt am Ostermontag viele Eier über haben, könnte das Rezept den ein oder anderen ja interessieren.

Anm. Bei der Größe der Form bin ich mir nicht mehr so sicher.

Zutaten

3 Eigelbe
70 g Zucker
3 hartgekochte Eidotter
Saft und Schale von 1/2 Orange
Saft und Schale von 1/2 Zitrone
etwas feingehacktes Zitronat
70 g gemahlene Mandeln
3 Eiweiße

Für die Glasur
100 g Puderzucker
50 ml Zitronensaft

Zubereitung

Springform fetten und mehlen .
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren.
Eidotter zerdrücken und mit den Zitrusschalen und Säften, dem Zitronat und den Mandeln zur Eigelbmasse geben und nochmals schaumig rühren.
Die Eiweiße steif schlagen und unterheben .
Die Masse in die Form geben und bei 135°C Umluft ca 45 min backen (Ofen vorgeheizt).
Nach dem Backen auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren, etwas erwärmen und die Torte damit überziehen.

Quelle: Ich habe das Rezept damals von S.W. erhalten und sollte es für ihr Café backen. Zum Glück habe ich es auch im Internet gefunden bei rezeptservices at, so dass ich es nun mit ruhigem Gewissen hier posten kann.

Kommentare:

  1. Unsere sind fast alle. Eigentlich wollte ich am Wochenende noch Senf-Schnittlauch-Sauce mit Eiern machen oder indisches Eier-Curry, dazu müssten aber erst wieder Eier gekocht werden ;-)
    Wir verschenken übrigens einen Teil unserer selbst gefärbten Ostereier (naturfarben auf braunen Eiern - traumhaft schön) in der Nachbarschaft, gleich nach dem Färben -- an einzeln lebende Omis, hier oder da ein Kind, an ein türkisches, junges Pärchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verschenken ist auch eine schöne Geste. Vor allem, wenn die Eier so schön sind.

      Löschen