Dienstag, 17. September 2013

Brownie ブラウニー


oberes Foto von Okt. 2015

Natürlich gehören auch die Brownies ins Kapitel des einfachen Gebäcks, in dem ich gerade im Rahmen meiner Durchbackaktion meines japanischen Backbuchs "Die ersten selbstgemachten Süßspeisen - Home Made Sweets" (der Link führt zu meiner Buchvorstellung inkl. der Rezepteübersicht) bin.

Rezepte für Brownies gibt es viele. Das, was ich bisher am häufigsten gebacken habe, ist eines, das Crème Fraîche enthält. Bei dem ist die Oberfläche wesentlich splittriger (höherer Zuckeranteil) und die Krume etwas feuchter.

Das vorliegende Rezept hat einen schönen Schokogeschmack, schmeckt nicht so schwer und nicht so süß und für mich schmeckt es auch nach Brownie. :-D
Die Brownies hätten zwar etwas saftiger sein können (ein, zwei Minuten weniger im Ofen hätten sicher nicht geschadet), aber ich mag es eh nicht so kompakt feucht. 
(Gut möglich, dass der ein oder andere nun sagt, dass das Gebäck daher keine Brownies mehr sind ...^^;;)

Wie man sieht, ist meine Browniedecke glatt geworden. Im Buch sieht sie brüchiger aus (und die Krume etwas feuchter, ähem). Nun ja, ich gestehe, ich habe etwas weniger Zucker genommen als angegeben. :-P

Mag sein, dass mir die Brownies daher theoretisch misslungen sind, aber egal.
Meinen Männern und mir schmecken sie, wobei Tobias erwartungsgemäß die Walnüsse nicht mochte.

Zutaten für ein Blech von 18 x18 cm

100 g Schokolade
110 g Butter, Zimmertemperatur
100 g Vollei
1 - 2 Tropfen Vanilleessenz
110 g Zucker
1 Prise Salz
70 g Mehl
100 g Walnüsse

Vorbereitung

Walnüsse bei 150°C ca. 5 min rösten. Abkühlen lassen und grob hacken.
Schoklade fein hacken.
Form fetten oder mit Backpapier auslegen.

Zubereitung

Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.
Butter in Stücken hinzufügen und mit Schneebesen glatt rühren.
Eier verquirlen und mit der Vanilleessenz zusammen in die Schokomasse einrühren.
Salz und Zucker einrühren.
Mehl auf die Masse sieben und mit Schaber einmelieren, bis die Masse glatt ist.
Walnüsse beigeben.
Masse in die Form füllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U-Hitze ca. 25 min backen.
Mit der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.


Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost (Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Edit: Erneut gebacken und siehe da: Schöne Decke und super saftig. :-D



Kommentare:

  1. Ich finde deine reduzierte Zuckermenge nicht gerage knapp bemessen.^^
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die angegebene Zuckermenge ist die aus dem Originalrezept. Ich reduziere meist so um die 20%, abhängig davon, welchen Zweck der Zucker erfüllt.

      Löschen
  2. Sehen richtig lecker aus, hätte jetzt sehr gerne ein Stück davon :D
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Sala. Schön von dir zu lesen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.