Samstag, 28. April 2018

Vanilla Chiffon Roll バニラシフォンロールケーキ


Den wunderbar flauschigen Chiffon Kuchen könnt ihr auch backen, wenn ihr keine Chiffon Cake Form besitzt. Eine besonders einfache Methode ist es, ihn auf dem Blech zu backen wie einen Biskuitboden.
Jetzt noch den Boden mit einer Vanillesahnefüllung versehen und aufrollen und schon habt ihr die Vanilla Chiffon Roll.

Dieser Post ist ohne Bilder der Zubereitungsschritte. Bilder der Zubereitung findet ihr z.B. HIER in dem Post, in dem ich weitere Möglichkeiten vorstelle, wie man einen Chiffon Cake backen kann ohne die Chiffon Cake Form.

Zutaten für eine Rolle von 8 Stück à 2 cm Dicke

Mein verwendetes Blech besitzt die Maße 25 cm x 19 cm.


40 g Eigelb
43 g Wasser
30 g Rapsöl oder anderes geschmacksneutrales Öl
einige Tropfen Vanilleöl
50 g Mehl Type 405
80 g Eiweiß
40 g Zucker
120 g Schlagsahne
10 g Vanillezucker (mit Vanilleschote aromatisierter Zucker)

Vorbereitung

Blech am Boden mit Backpapier auslegen.
Ofen auf 170°C O/U-Hitze vorheizen.
Alle Zutaten abgewogen bereitstellen.

Zubereitung

Eiweiß mit der Schüssel ins Gefrierfach stellen.

Eigelb in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren.
Wasser hinzufügen und mit dem Schneebesen einrühren.
Öl hinzufügen und mit dem Schneebesen einrühren.
Masse mit Vanille aromatisieren.
--> Die Richtung mit der man rührt, muss immer die gleiche bleiben. So erhält man eine schöne Emulsion.

Mehl auf die Masse sieben und mit dem Schneebesen einrühren, bis die Masse homogen ist.
Schneebesen einfach in der Schüssel lassen.

Eiweiß aus dem Gefrierfach nehmen. Das Eiweiß sollte nun am Rand ganz leicht gefroren sein.
--> Verwendung von kaltem Eiweiß sorgt für stabilen Eischnee.

Eiweiß mit den Quirlen eines Handrührgeräts bei langsamer Geschwindigkeit für etwa 10 sec verrühren.
Dann bei hoher Geschwindigkeit aufschlagen. Wenn das Eiweiß beginnt, leichte Spitzen zu bilden, beginnt man, den Zucker etappenweise unter Rühren hinzuzufügen.
Wenn der Eischnee glatt und glänzend ist (und stabile Spitzen bildet), rührt man ihn noch für ca. 20 sec bei niedriger Geschwindigkeit weiter.
--> Das sorgt für eine feine Porung.

Etwa 1/3 vom Eischnee mit dem Schneebesen abnehmen und zur Eigelbmasse geben.
Den Schneebesen hält man am besten senkrecht und führt ihn leicht aus dem Handgelenk hin und her. So kann man den Eischnee gut unterheben, vermeidet Eiweißnester und zerstört keine Eiweißbläschen.
Wenn das erste Drittel eingerührt ist, das zweite Drittel hinzufügen und mit dem Schneebesen mit der oberen Hälfte der Eigelbmasse vermengen.
Den restlichen Eischnee ebenso unterheben.
Zum Schluss mit einem Schaber alles zu einer homogenen Masse vermengen.

Dazu sticht man den Schaber senkrecht in die Mitte ein, führt ihn am Boden lang bis zum Rand der Schüssel und am Schüsselrand hoch und führt den Schaber wieder zurück zu Mitte, ohne den Schaber dabei zu drehen.
Mit der anderen Hand wird die Schüssel gedreht.
Das sieht dann aus wie eine Wellenbewegung der Masse kreisförmig zur Mitte hin.

Die Masse auf das Backblech geben und verstreichen.
Das Backblech einmal auf die Arbeitsplatte klopfen, um große Luftblasen zu zerstören.

Im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U-Hitze etwa 15–17 min backen.

Nach dem Backen etwas abkühlen lassen, dann den Boden aus der Form holen, Backpapier auflegen und den Boden stürzen.
Das mitgebackene Backpapier ablösen, locker wieder auflegen und den Boden zurückdrehen.
Boden gänzlich abkühlen lassen.

Das aufgelegte Backpapier mit der Backhaut entfernen. Nach Belieben noch die restliche Backhaut abrubbeln.
Die kurzen Enden (die 19 cm Seiten) flach diagonal abschneiden (das sieht dann aus wie eine Rampe).

Eiskalte Schlagsahne mit Zucker aufschlagen.
--> Ich stelle meine Schüssel mit Sahne vor dem Aufschlagen kurz in den Froster. Im Sommer stellt man die Schüssel mit Sahne beim Aufschlagen am besten in ein Eiswasserbad.

Den Chiffonboden dünn mit Sahne einstreichen.
Etwa 5 cm vom beschnittenen Ende die restliche Sahne gleichmäßig als Wulst verteilen.
Den Chiffonboden mit Hilfe des Backpapiers über den Wulst klappen, das eingeschlagene Ende nach innen drücken und dann den Boden so weit rollen, dass der Schluss unten zu liegen kommt.

Backpapier entfernen, die Rolle in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 min kalt stellen.

Ränder abschneiden und die Rolle in Stücke schneiden.
--> Nach jedem Schnitt das Messer wieder säubern.

Beliebig ausgarnieren.





Quelle: Fuwafuwa, shittori, torokeru chiffon, Mayumi Nakayama

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.