Freitag, 25. April 2014

Wochenrückblick 19.4. - 21.4. (Ostern 2014)



Samstag, der 19. April 2014

Ich bin erkältet und fühle mich schwach. Da aber Ostern vor der Tür steht, ignoriere ich das. Ich habe zugesagt, einen Lachsquiche und einen Salat (meinen Feldsalat mit Honig-Himbeer-Dressing) zum Osterbüfett am Sonntag beizusteuern. Und was Gebackenes.

Ich beginne mit Zitronentarteletts nach meinem neuen Buch "Desserts".
Statt des Zuckerteigs verwende ich einen Mandelmürbeteig nach Ludwigs.
Die Konsistenz der Füllung wird richtig wunderbar. Aber irgendwas riecht komisch. Ich probiere. Schock!
Meine Creme schmeckt metallisch. :-( Zum Heulen.
Am Edelstahlkochtopf sollte es nicht liegen. Also am Schneebesen? Oder an der Verwendung eines Metallschneebesens in einem Metalltopf?
Seufz. Ich werde mir mal einen Silikon-Schneebesen zulegen und die Creme noch einmal probieren.
Aber zu morgen kann ich die Tartelettes streichen.

Ich widme mich der Lachsquiche.
Hm, mein Teig ist ja so fest geworden ...
Ach du Schreck, ich habe vergessen, die 2 EL Milch hinzuzufügen.
Na ja, sollte trotzdem gehen. ^^;;
Die Füllung noch und ab mit der Quiche in den Ofen.
Als ich sie herausnehme, wundere ich mich. Die Füllung fühlt sich fester an als sonst.
Da fällt es mir ein. Ich habe statt 6 EL Crème Fraîche nur 4 EL genommen.

Seufz. Wenn man krank ist, sollte man nicht backen. :-(

Die geplanten Erdbeertörtchen streiche ich ganz von der Liste. Denn diese sind etwas aufwändig und dafür fehlt mir einfach die Konzentration.

Auch darf Kazu ja nicht zu kurz kommen. Zur Zeit ist das Spiel Labyrinth groß angesagt, das wir fast täglich spielen


und auch das Arbeiten mit seinen Vorschulheften bereitet ihm Spaß.


Sonntag, der 20. April 2014, Ostersonntag

Osterkörbe und -geschenke sind gepackt. Essen ist verstaut, es kann losgehen.
Mein Schwager nimmt uns mit dem Auto mit.
Während die Kinder im Haus beschäftigt werden, verstecken die Osterhasen die Geschenke im Garten. Dann kann die Suche beginnen.


"Mama, Mama, ich habe ein Ei gefunden!"
Kazu ist voller Begeisterung dabei. Schokoeier, bunte Ostereier und auch Geschenke finden den Weg in seinen Korb.


Der Osterhase hat auch ein großes Trampolin gebracht und nachdem die Männer es aufgebaut haben, wird es gleich getestet. Auch Kazu und ich haben unseren Spaß.



Zum Essen wird gegrillt. Viel Fleisch, Kartoffelsalat, Nudelsalat etc gibt es.
Ich halte mich an das Ofengemüse und den Kartoffelsalat und esse dazu Brot mit meiner Bärlauch-Tôfu-Creme, die ich mir noch zubereitet hatte.

Mit Bedauern stelle ich fest, dass die Lachsquiche unberührt bleibt. Meine Schwiegermutter nimmt sich lediglich ein Stück und lobt sie.

Ein schöner Ostersonntag geht zu Ende.

Montag, der 21. April 2014, Ostermontag

Meine Schwester hat sich von mir Dorayaki gewünscht und ich habe ihr versprochen, ihr Ostern welche mitzubringen.
Aber meine Dorayaki werden zu weich. Argh. Ich werde das Rezept noch einmal überarbeiten müssen. Die zweiten werden besser, aber ein wenig zu fest. Egal. Muss reichen.

Kazu und ich fahren los zu meinem Vater. Von dort aus geht es gemeinsam in den Britzer Garten zum Osterspaziergang.
Der Garten ist wunderschön.

In solchen Momenten bedauere ich es, dass ich nicht so gut fotografieren kann. Aber die Fotographie zählt nun mal nicht zu meinen Hobbies. Was mich wahrscheinlich von vielen Bloggern unterscheidet. :-P
Meine Schwester hat die schöneren Fotos, aber die habe ich noch nicht.








Anschließend geht es zurück zu meinem Papa, wo wir noch gemeinsam Kaffee/ Tee trinken. Da mir gesagt wurde, ich solle nichts mitbringen, habe ich nichts zur Kaffeetafel beigesteuert.
Die Dorayaki packt sich meine Schwester für zu Hause ein.

Der Spaziergang durch den Park war wirklich sehr schön.

Das war also Ostern 2014. Dieses Jahr mit Sonnenschein.  :-)

Kommentare:

  1. Also, ich finde deine bilder Traumhaft, so sieht man das doch sonst auch wenn man Spazieren geht, und nicht immer perfekt in Szene gesetzt, oder? ^_^

    Und mit dem Krank Backen kenn ich auch, hab da schon mal nen voll Simplen Rührteig vergeigt, der war nicht mal mehr zum Retten *seufz

    AntwortenLöschen
  2. Richtig bunt und schön XD
    In Japan hen wir gerade "Goldene Woche" und habe für eine Woche Ferien ;) hehehe
    Ich kümmere mich um meinen Garten und werde heute mit meinen Nichten zusammen backen :)
    lg, Kumiko

    AntwortenLöschen