Sonntag, 13. April 2014

Felders Lektion 161: Schokoladenbrötchen


Warum bei diesem Plundergebäck nicht der Name "pain au chocolat" beibehalten wurde sondern dieses
Gebäck irreführend Schokoladenbrötchen heißt, ist mir ein Rätsel.
In der englischen Ausgabe ist der Name "Pain au chocolat" geblieben, so weit ich herausgefunden habe.

Wie dem auch sei, die Pain au chocolat habe ich zweimal hergestellt, da mir beim ersten Mal die Form nicht so gut gefiel.


Beim zweiten Mal hielt ich mich genau an die Maße 8 cm x 12 cm und siehe da, es passte haargenau.


Sie schmecken sehr lecker.
Etwas frustrierend ist zwar, dass ich die Blätterung noch nicht so richtig hinbekomme, aber ich habe ja gerade erst den Weg des Plunder backens beschritten. *mich selbst tröst*
:-D

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Brioches und Plundergebäck".

1 Kommentar:

  1. Aha, da sind also deine "Plunderprobleme". Die Pain au chocolat (jaja die Übersetzungen des Christian-Verlags) sehen für mein ungebildetes Auge sehr gut aus. Habe mir gerade noch einmal das Foto meines (nicht geposteten) angesehen und bei mir ist irgendwie das Innere an den Rändern rausgeschoben. Keine Ahnung, wieso. Ein Anschnittbild habe ich leider nicht. Egal. Ich wünsche dir einen schönen Restsonntag!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen