Freitag, 27. September 2013

Wochenrückblick 16.9. - 22.9.

Montag, der 16. September 2013

Nachdem ich Kazu im Kindergarten abgeliefert habe, geht es nach Hause, Booklets übersetzen.
Die Zeit ist immer viel zu schnell rum und schon heißt es wieder Kind abholen.

Vom Kindergarten ausfahren wir direkt weiter in den Süden der Stadt (Schlossstraße). Dort geht es zu VinhLoi, wo wir Mayonaise und Reis kaufen, dann zu Karstadt, um nach Strumpfhosen zu schauen. Wir brauchen beide welche.
Hm, welche Größe nehme ich? Kazu ist genau 104 cm groß. Die eine Größe ist 98 - 104, die andere 110 - 116. Wir kaufen zwei Strumpfhosen in der größeren Größe. Ich kaufe nicht sehr oft Kinderbekleidung, da ich das meiste von meiner Schwägerin und den Omas bekomme. Daher war ich doch sehr überrascht, wie teuer Bekleidung ist.
Danach bin ich dran. Ich möchte eine warme Strumpfhose für die kalte Jahreszeit. Ach du Schreck! 35 € für eine Strumpfhose. Besonders wärmend und flauschig. Schön und gut, aber 35€? o_O
Ja, ich kaufe auch äußerst selten Bekleidung für mich, da ich den Schrank voller Klamotten habe (die meisten von meiner Mutter). Daher kenne ich mich mit Preisen nicht aus. Sagt mal, sind Strumpfhosen wirklich so teuer?
Ah, es gibt noch eine einfach Baumwollstrumpfhose für "nur" 20 €. Ich nehme eine zum Probieren mit.

Es ist Abendbrotzeit. Wir gehen ins Boulevard Berlin zu Sushi & more (erste Mal da) und ich lasse uns Kappamaki und Sake-maki einpacken. Die Sushi sind eine Enttäuschung. Der Reis ist zwar von der Konsistenz okay, aber geschmacklos. Nun, zumindest sind die Sushi essbar. Ich hatte woanders auch schon mal Sushi, die noch nicht einmal essbar waren.

Auf dem Heimweg essen wir die Sushi auf.
Zu Hause geht es dann gleich ins Bett.

Dienstag, der 17. September 2013

Heute früh wird mal wieder gebacken: Plain Scones
Hach, ich liebe die Dinger. Vor allem frisch finde ich sie unwiderstehlich.

Kazu hat letzte Nacht viel gehustet. Ich bin unschlüssig, ob ich ihn zur Kita bringe oder nicht. Fieber hat er nicht, rein theoretisch darf er gehen. Ich beschließe, dass ich es mal ausprobiere und liefere ihn im Kindergarten ab.
Als ich Kazu abhole, wird mir von den Erziehern gesagt, dass mein Sohn doch sehr stark gehustet hätte und vor Husten kaum essen konnte. Armer Schatz.

Ich habe den Rucksack mit unseren Sportsachen gepackt. Denn Dienstag ist unser Sportkurs. Yoga für mich, Kinder-Budô für Kazu.
Aber Kazu will partout nicht hin. Und so gebe ich mich geschlagen und wir fahren nach Hause.


Stattdessen backe ich nachmittags gleich noch die Scones-Variante mit Vollkornmehl und getrockneten Feigen. Auch sehr lecker.^^


Nachmittags (nach den Feigen-Scones) gehen wir ein wenig raus. Ein paar Dinge einkaufen und zur Post, einen Tee-Brief abschicken.^^

Mittwoch, der 18. September 2013

Das Wetter ist regnerisch und ich bin froh, dass ich nicht raus muss. Ich habe mittlerweile mit Halsschmerzen zu kämpfen. Bei Kazu ist noch Schnupfen hinzugekommen und er ist ein wenig appetitlos, aber wenigstens fieberfrei.

Während Kazu in seinem Zimmer spielt, heißt es für mich eine Runde arbeiten.

Abends stelle ich die Böden für die Puits d'Amour her.


Donnerstag, der 19. September 2013

Gleich in der Früh eile ich in die Küche und stelle die Puits d'Amour fertig.


Zum Frühstück lasse ich mir es schmecken. ^__^


Nachmittags werden meine Eltern erwartet. Meine Mutter fliegt am 23.09. nach Japan und wollte gerne vorher noch Zwetschgenkuchen essen. Zwetschgenkuchen wie auch andere Hefe-Blechkuchen trifft man in Japan so gut wie gar nicht an. Und der, den es in den Berliner Bäckereien gibt, bei denen ist ihr der Boden zu stark gebacken. Meine Mutter mag es eher weich und flauschig und darum wünscht sie sich immer von mir Zwetschgenkuchen mit fluffigem Hefeboden. Ohne Streusel.
Und so backe ich mittags noch ein halbes Blech voll (ich habe zwei verschieden Zwetschgensorten verwendet).


Mein Papa ist auch da, denn heute ist noch einmal Opatag, bevor auch mein Vater am 25.09. nach Japan fliegt. Meine Mutter fliegt vor, weil sie noch ein paar Vorbereitungen treffen möchte.

Nach zwei Tagen Sightseeing in Nagoya wollen beide am 28.09. nach Sado-ga-shima fahren.
Dann geht es weiter nach Otsu, Sakamoto, Hiei-zan, Biwa-ko, Ishiyama-dera, Ôsaka-Sakai, Nintoku-kofun, Sumiyoshi-Jingu, Oji, Sakurai, Makimuku, Nagoya, Amanohashidate, Nariai-ji, evt noch Inuyama.

Am 7.10. kommt mein Vater dann wieder zurück, während meine Mutter bis zum 21.12. in Japan bleibt.

Ich muss zugeben, ich kenne die wenigsten Orte, die mein Vater mir aufgezählt hat. Viele Orte habe ich noch nie in meinem Leben gehört. Japanologen sind da wohl schlauer, denn viele Orte sollen sehr geschichtsträchtig sein.

Meine Mutter freut sich sehr über den Kuchen und ist voll des Lobes. ^___^

Freitag, der 20. September 2013

Heute sind wir alle drei krank. Ich bin recht lustlos, was das Kochen anbelangt und so gibt es mal wieder Yakisoba.

Ansonsten sitze ich am meinen Untertiteln. Gebacken wird nichts.

Samstag, der 21. September 2013

Dafür wird heute früh gleich der Ofen angeschmissen. Ich backe Mini-Muffins.
Vanille und Banane.


Kazu stürzt sich gleich auf die Vanille-Muffins. Die Oberfläche der Bananen-Muffins (das sind die helleren) ist ihm wohl nicht geheuer. *g*

Sonntag, der 22. September 2013

Wie schön, den Männern geht es heute schon besser. Und so darf mich Kazu heute mit dem Fahrrad zum Wahllokal begleiten (ich zu Fuß).

Ansonsten begehen wir den Herbstanfang ganz beschaulich.
Zum Abendessen gibt es passend zum Beginn der kalten Jahreszeit Nikujaga (ein japanisches Gericht mit Fleisch und Kartoffeln). Und zum Nachtisch selbstgemachtes Sojaeis.
Die Fotos entstanden einen Tag später, da am Sonntagabend das Tageslicht schon zu schwach war. Ja, nicht nur die kalte Jahreszeit hat begonnen, auch die dunkle, was das Fotografieren wieder erschwert.
Die Blogger unter euch werden jetzt wohl seufzend zustimmend nicken. :-P


Eigentlich wollte ich das Kapitel "Teige und Tartes" von Felder jetzt fertig haben, aber da ich die Woche krank war und meine Kraft gerade so für die Übersetzung/ Untertitel reichte, musste Felder aussetzen.

Aber diese Woche war ich bereis fleißig. ^^

Kommentare:

  1. Karstadt ist natürlich schon teuer, was Strumpfhosen anbelangt. Ich habe noch nie so viel bezahlt und trage fast nur Röcke. Ich habe mir bisher in Schuhgeschäften wie Deichmann "Thermostrumpfhosen" für weniger Geld geholt, die den Berliner Winter auch sehr geholfen haben ^_^

    Schön, dass es euch besser geht und du dich nicht angesteckt hast! Der Winter kommt wie immer zu plötzlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Dann schau ich mal da nach. Bei uns ist sogar einer in der Nähe. Lauf da immer dran vorbei.
      Gefällt mir ja, dass du Röcke trägst. Ich habe auch fast nur Röcke. :-D

      Löschen
  2. Also mit Strumpfhosenpreisen kenne ich mich auch nicht aus. Ich bin eher der Hosentyp und da brauche ich auch keine Strumpfhosen. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so ein Ding an hatte ^^
    Ich hoffe Dir geht es gesundheitlich schon besser, ich bin ja bisher verschont geblieben, mal sehen wie lange noch. Auf Deine Scones Rezepte bin ich schon mal gespannt, ich liebe diese Art Gebäck.

    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Winter trage ich auch unter Hosen Strumpfhosen. Ist mir sonst zu kalt.
      Hm, ich könnt auch schon wieder ein, zwei Scones vertragen. :-P

      Löschen
  3. Beim Karstadt kaufe ich auch keine Strumpfhosen mehr, weil die da oft das doppelte kosten. Außer, sie haben welche im Sale, dann kann man richtige Schnäppchen machen! Hast du mal bei Ebay geschaut? Da kaufe ich gern dicke Strumpfhosen, weil die Auswahl viel größer ist und die Preise sind echt okay. :-)

    Die Puits d'amour sehen wahnsinnig lecker aus! Ich würd' am liebsten in meinen Monitor beißen... ;-)

    Wünsch' dir ein schönes Wochenende!

    Lg, Natsuki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Ebay konnte ich mich bisher nicht anfreunden. Aber das mit dem Internet ist eine gute Idee. Daran habe ich gar nicht gedacht.
      Und danke schön fürs Kompliment. Freu mich sehr darüber.

      Löschen
  4. Hmm, Strumpfhosen hole ich manchmal wenn sie im Angebot sind bei Aldi oder Norma, die sind nicht Schlecht.
    Kleidung allgemein eher Secondhand, da ich auch nicht einsehe so viel Geld für Kleidung auszugeben.
    Meistens kaufe ich aber nur für den Kleinen, als Mama komt man irgenwie zu kurz. Hab da noch Sachen im Schrank was fast 6 Jahre alt ist (Sieht aber nicht so aus^^)

    Deine Woche ist wieder sehr geballt, kommst du eigentlich auch mal zum entspannen?
    Danke nochmal für Tee und Mayo ^_^

    gruß Marion
    Froschmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche einfach, alles entspannt anzugehen. :-P ... ähem
      Ist für mich aber eher schwierig, da ich nicht so der gelassene Mensch bin.
      Wahrscheinlich sind deshalb meine Schultern so verspannt.
      Hab's ja bald geschafft.^^

      Löschen
  5. Ich kaufe meine Strumpfhosen oft bei Ernstings Family, dort sind sie recht günstig und haben trotzdem ne gute Qualität.
    Meine lieblings-Strumpfhose kommt allerdings aus Japan und hat glaube ich, genau weiß ich das nicht mehr umgerechnet vlt 2,50 maximal gekostet.
    Hätte ich die mal in Japan auch schon ausgepackt und anprobiert, dann hätte ich mich erstmal mit Strumpfhosen eingedeckt dort.

    Hach ich würde auch gerne nochmal so lange nach Japan fliegen...
    Besonders, wo es jetzt auch nicht mehr so heiß ist :D

    Liebe Grüße
    Die sind viel besser als unsere und scheinen auch viel stabiler zu sein ;)
    Also zumindest die dünnen.
    Die Puits d'Amour sehen wirklich super lecker aus, aber in der nächsten Zeit werde ich wohl erst mal nicht so viel nachbacken können, da ich morgen umziehe und dann nicht mehr die gleichen Utensilien wie zuhause habe.
    Gut, dass es euch nicht erwischt hat mit der Erkältung, mich hats leider passend zum Umzug erwischt.
    Aber wenn schon denn schon xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, japanische Strumpfhosen sind toll. Ich habe einige blickdichte, warme aus Japan. Aber halt keine Wollstrumpfhosen.
      Bei Ernstings hatte ich mal eine gekauft, aber ich hatte Probleme mit der Passform.
      Falls du zu Weihnachten ein Care-Paket aus Japan kriegst, schreib doch Strumpfhosen auf deine Wunschliste. Ich selbst bin gerade am Wunschliste schreiben. :-p

      Ich wünsche dir einen unfallfreien Umzug. Am besten schonst du dich, lässt die anderen ackern und beschränkst dich aufs Dirigieren.:-D
      Gute Besserung!

      Löschen
    2. Hat alles gut geklappt mit dem Umzug und wir haben uns auch gut eingelebt schon.
      Ich weiß garnicht, ob ich ein Paket aus Japan bekomme, ich muss denen aber noch eins schicken, dass hatte ich versprochen mit deutschen Süßigkeiten, weil die meine mitgebrachten schon so lecker fanden.
      Das nehme ich als nächstes in Angriff ;)

      Löschen
  6. Hallo.
    Vielen lieben Dank fuer dein Kommentar :) Es geht mir schon besser^.^
    Ich hoffe, es geht die und der Familie auch gut!

    Liebste Gruesse,
    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören, dass es dir besser geht. Uns geht es auch gut. Hab grad so die Kurve gekriegt.

      Löschen
  7. Liebe Marichan,

    Nikujaga ist mein Lieblingsessen xD Und dein Nikujaga sieht auch ganz lecker aus :)))
    Deine Teeprobe ist noch nicht bei mir... Immer noch irgendwo unterwegs...
    Muhmmm
    Gruesse aus Japan
    Kumiko

    AntwortenLöschen
  8. Der Post passt ja gut, der erwähnte Teebrief ist angekommen. Danke dir, jetzt bin ich irre gespannt wie die alle schmecken!
    Der Zwetschgenkuchen sieht gut aus, jetzt hab ich die Idee von Zwetschgenkuchen mit zwei Sorten Zwetschgen in Reihen angeordnet XD
    Und 20Euro für ne einfache Baumwollstrumpfi find ich schon happig o.O Ich kann dir leider nicht wirklich einen Tipp geben, bei meinen Lieblingsstrumpfhosen wurd vor zwei Jahren die Form von "total super und bequem und flauschig" zu "zu kurz und irgendwie meh" geändert (inclusive Preiserhöhung), ich zehre da im Moment noch von meinem Vorrat. Wobei Aldi Nord ab Mittwoch welche für vier Euro hat, ich denk die seh ich mir an (da ich mit deren Hosen gute Erfahrungen gemacht hab).

    AntwortenLöschen
  9. Euch geht's zwar schon wieder etwas besser, aber dennoch: gute Besserung! es dauert ja meist eine Weilchen, bis wirklich jede Bazille den Rückzug angetreten hat.

    Was die Strumpfhose angeht, kann ich mich den anderen nur anschließen: die waren nicht gerade billig, ist aber eben auch Karstadt gewesen.

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.