Donnerstag, 26. Januar 2017

Fürst-Pückler Eistorte


Diese Torte hat alle Esser begeistert. Sowohl die großen als auch die kleinen. :-D
Und da sie uns so gut geschmeckt hat, möchte ich gerne das Rezept mit euch teilen.
Probiert es mal aus. Die Torte ist wirklich einfach in der Herstellung.

Zutaten für eine Torte von 20 cm Durchmesser und 6 cm Höhe

Boden
25 g Butter
18 g Mehl (Type 550)
17 g Weizenpuder
1 1/2 Eigelb
1 1/2 Eiweiß
25 g Zucker

Erdbeerschicht
2 Eigelbe
40 g Zucker
100 g Erdbeerpüree
150 g Schlagsahne

Vanilleschicht
2 Eigelbe
35 g Zucker
Mark 1/2 Vanilleschote
120 g Schlagsahne

Schokoladenschicht
2 Eigelbe
30 g Zucker
20 g Kuvertüre, 70% Kakaoanteil
150 g Sahne

Ausgarnierung
Schlagsahne
Schokoladenraspeln
Eiswaffelröllchen

Zubereitung

Boden
Auf die Rückseite von Backpapier einen Kreis von 22 cm aufzeichnen.
Backofen auf 170°C O/U-Hitze vorheizen.
Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Mehl und Stärke mischen und sieben.
Eigelb aufschlagen.
Eiweiß zu cremigen Eischnee aufschlagen, dabei den Zucker nach und nach hinzufügen.
Ca. 1/4 des Eischnees in die Eigelbmasse rühren.
Den restlichen Eischnee und das Mehlgemisch dazugeben und unterheben.
Die Masse zu einem Kreis von ca. 22 cm auf das Backpapier aufstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U-Hitze etwa 18 min hell backen.

Backpapier vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Backpapier abziehen und einen zur verwendeten Form/ Tortenring passgenauen Boden ausstechen.
Den Boden in die Form bzw den mit Backpapier eingeschlagenen Tortenring legen.

Erdbeerschicht
Die Eigelbe mit Zucker aufschlagen.
Das Erdbeerpüree einrühren.
Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Erdbeersahne auf dem Boden verteilen.
Die befüllte Form in den Froster stellen.

Vanilleschicht
Eigelbe mit Zucker und Vanillemark aufschlagen.
Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Vanillesahne gleichmäßig auf der Erdbeerschicht verteilen.
Die befüllte Form in den Froster stellen.

Schokoladenschicht
Die Eigelbe mit Zucker aufschlagen.
Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben.
50 g Sahne einmal aufkochen lassen und über die Kuvertüre gießen.
2 min ruhen lassen, dann unter Rühren von innen nach außen die Kuvertüre auflösen.
Die Schokoladenmasse in die Eigelbmasse rühren.
Die restliche Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Schokoladensahne gleichmäßig auf der Vanilleschicht verteilen.
Die befüllte Form in den Froster stellen.

Ausgarnierung
Die Torte nach Belieben ausgarnieren.

Servieren
Die Torte etwa 30 min vor dem Servieren aus dem Froster nehmen.


Quelle: "Traumhafte Torten" von Adolf Andersen, Cadmos Verlag 2012

Kommentare:

  1. Guten Morgen! Bei den Bildern bekomme ich trotz gerade abgeschlossenem Frühstück Lust auf Süßes...
    Ich habe mir das Buch auch gekauft und möchte für einen Kindergeburtstag die Eistorte backen. Hast du einen guten Tipp, wo ich Fruchtpüree kaufen kann und vor allem, welche Sorte gut ist? In den Supermärkten in meiner Umgebung war ich bisher erfolglos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze das Fruchtpüree von Boiron ,
      https://www.frischeparadies-shop.de/erdbeer-fruchtpueree.html?c=70162
      das ich aus dem Frischeparadies hier in Berlin besorge.
      Da es bereits Zucker enthält, verwende ich 120 g dieses Fruchtpürees und reduziere die verwendete Zuckermenge auf 20 g.
      Das Püree von Boiron hat einen sehr schönen Erdbeergeschmack. Es schmeckt mir besser, als wenn ich TK Erdbeeren aus dem Supermarkt kaufe und püriere.

      Löschen
  2. Danke für den Fruchtpüree-Tipp! So, gestern nachgebacken oder besser nachgefrostet. Sehr lecker, stimmt! Wie auf deinem Bild auch ist bei mir die Erdbeerschicht am dicksten und die Vanilleschicht etwas zu dünn geworden, aber das sind ja nur Kleinigkeiten.
    Bei Herrn Andersen steht, dass die Torte mit Sahne dekoriert eingefroren werden könnte. Bleiben Konsistenz und Geschmack beim Einfrieren erhalten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe meiner Sahne für die Ausgarnierung gerne noch etwas Zucker hinzu (so 8–10%), damit das Wasser in der Sahne besser gebunden wird. Auch ist sie dann nicht ganz so hart, wenn sie gefroren ist.
      Aber ja, auch ohne Zuckerzusatz kannst du die Torte schon mit Sahne ausgarnieren und einfrieren ohne Geschmacksverlust.
      In der Konditorei werden Sahnetorten in der Regel immer mit Sahnegarnitur eingefroren. Nur die Obstgarnitur etc kommen später auf die Torte.
      Übrigens, ich finde es echt klasse, dass du dir auch das Buch geholt hast. :-D

      Löschen
  3. Nach deiner guten Empfehlung war der Drang zum Kaufen unwiderstehlich groß. Mich lacht die Weincreme-Torte so an, was wird dein nächstes Projekt sein? Später habe ich gelesen, dass er seine Konditorei wegen Insolvenz schließen musste, wie traurig!
    Ach ja: Gestern habe ich die Crème Brulee-Kerne für die Schokomoussetörtchen hergestellt, aber leider habe ich erst Freitag Zeit zum Weiterbacken. Ich bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Weincremetorte war ja mein Favorit der Kaffeetafel.
      Bei mir stehen als nächstes ein paar Cremetorten an und für den 15.2. die Tiramisu-Torte.
      Bisher war jedes Rezept stimmig. Die Zimt-Mandel-Torte konnte geschmacklich aber nicht überzeugen.
      Ich hoffe, die Schokomoussetörtchen schmecken euch.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend noch.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.