Mittwoch, 3. Februar 2016

Orangen-Pistazien-Torte



Hier eine weitere Torte aus dem Buch "Naturküche" von Doris-Katharina Hessler. Die Buchvorstellung findet ihr HIER.
Ich hatte sie auf der Geburtstagsfeier von Kazu meiner Verwandtschaft serviert, und da der Kuchen sehr gut ankam, möchte ich das Rezept bei mir aufnehmen.

Anm.: Meine Torte hatte einen Durchmesser von 12 cm (das entspricht 1/4 der Menge).

Zutaten für eine Torte von 24 cm Durchmesser

Boden
4 Eier
50 g (Frucht)zucker
Saft und Schale von einer unbehandelten Orange
150 g Weizenvollkornmehl, fein gemahlen
50 g gemahlene Mandeln

Füllung
3 Orangen
500 g Sahne
20 g (Frucht)zucker
50 g gemahlene Pistazien

Garnitur
200 g Marzipanrohmasse
50 g Pistazien, fein gemahlen
2 cl Amaretto
Ca. 100 g Pistazien, grob gehackt
Orangenzesten

Zubereitung

Boden
Den Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
Ofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen.
Eier trennen.
Eigelbe mit 30 g Zucker, Orangensaft und -schale schaumig schlagen.
Mehl sieben, mit den Mandeln mischen, zur Eigelbmasse geben und unterziehen.
Eiweiße mit 20 g Zucker steif schlagen und unterheben.
Die Masse in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C O/U-Hitze ca. 30 min backen.
Den Boden abkühlen lassen. Dann waagerecht halbieren.

Füllung
Orangen filetieren. Die Fruchtfilets (ohne Haut) gut abtropfen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen. Pistazien einrühren.

Etwa die Hälfte der Pistaziensahne auf den unteren Boden geben.
Die Orangenfilets auf der Sahne verteilen und leicht eindrücken.
Ein Klecks Sahne darauf geben und verstreichen, so dass man eine glatte Oberfläche erhält.
Den oberen Boden auflegen.

Garnitur
Die Marzipanrohmasse mit den gemahlenen Pistazien und dem Amaretto verkneten.
Zu einer runden Platte von 24 cm ausrollen und diese auf den Kuchen legen.
Die restliche Pistaziensahne in einen Spritzbeutel geben und dekorativ auf die Marzipanplatte spritzen. Mit gehackten Pistazien und Orangenschalen ausgarnieren.



Quelle: Hessler, Doris-Katharina, Naturküche für Genießer, Menü Gourmet Reihe, Mosaik Verlag, München, 1992

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.