Montag, 3. Juli 2017

Wochenrückblick 8.6.–16.6.

Donnerstag, der 8. Juni 2017

Der Opa hat uns heute zur IGA (Internationale Gartenausstellung) eingeladen. Doch aufgrund starker Knieschmerzen muss ich leider absagen.

Da ich noch Miso-dare (Miso-Sauce) vorrätig habe, koche ich und zum Mittagessen "Lachs und Rettich in Miso gekocht", ein japanisches Gericht. Es hat uns gut, aber nicht sehr gut geschmeckt. ^^;;


Freitag, der 9. Juni 2017

Da ich kaum noch gehen kann, fahre ich ins Krankenhaus zur Poliklinik.
Doch ich werde abgewiesen. Da ich einen Orthopäden habe, der mein Knie behandelt hat, muss ich bei akuten Beschwerden zu diesem gehen. Für neue Patienten könnten sie mir erst im März 2018 einen Termin geben. o_O
Frustriert kehre ich humpelnd nach Hause zurück.

Ein weiteres Rezept aus meinem Clean Eating Buch von Amie Valpone gibt es für mich heute zum Mittag: Estragon-Grapefruit-Salat mit Macadamia-Ahornsirup-Dressing.
Estragon kannte ich frisch noch gar nicht und war positiv überrascht. Der Salat hat mir richtig gut geschmeckt.


Samstag, der 10. Juni 2017

Zum Frühstück geht es Clean Eating -mäßig weiter mit dem Kokosmüsli mit Pfirsichen und Cashewcreme.
Ebenfalls lecker!


Nicht so ganz Clean eating-gerecht, aber zumindest vegan ist unser Kuchen fürs Wochenende:
Die "Kalte Pracht" nach einem Rezept von Bernd Siefert aus seinem Buch "vegan & süß", wobei ich wieder natives Kokosfett verwendet habe statt dem angegebenen festen Kokosfett.

Für die Mürbteigschichten werden Haselnüsse und Vollkornmehl verwendet. Leider zerbröselt der Kuchen beim Schneiden. Er schmeckt jedoch hervorragend, was sicher auch an den hochwertigen Zutaten liegt. Gerne wieder. Doch das nächste Mal werde ich ihn flacher zusammensetzen und als Knusper-Sticks zurechtschneiden. :-)


Zum Mittagessen gibt es Rindfleisch mit Wasabi-Mayonnaise.


Und dazu wieder den köstlichen Estragon-Grapefruit-Salat.



Unternehmungen: Kazu und Fabian machen einen kurzen Besuch zum Hussitenfest in Bernau.

Sonntag, der 11. Juni 2017

Scones gebacken.


Montag, der 12. Juni 2017

Mittlerweile tut mir nicht nur mein Knie weh, sondern auch meine Ellbogengelenke und meine Fingergelenke.
Daher suche ich meine Allgemeinärztin auf. Doch diese ist bis Ende Juni im Urlaub und ich muss zur Vertretung.
Der Vertretungsarzt ist zwar super, kann mir aber bei meinem Problem nicht weiter helfen, da eine Untersuchung auf Rheuma eine größere Angelegenheit ist, für die meine Allgemeinärztin zuständig ist. Am besten wäre es, wenn ich mich von meinem Orthopäden durchchecken lasse, schlägt er mir vor. So bekomme ich eine Überweisung zum Orthopäden.

Ich rufe bei der Tagesklinik an, wo ich damals operiert wurde und bekomme für den 23.6. einen Termin. Immerhin noch diesen Monat.

Dienstag, der 13. Juni 2017

Ich backe Far Breton. Drei Stück um genau zu sein. :-) Für jeden eins.
Sie sind super lecker! Ich hätte gerne mehr davon gegessen, aber zur Zeit ist Maß halten angesagt.


Mittwoch, der 14. Juni 2017
/

Donnerstag, der 15. Juni 2017

Ich koche mal wieder japanisch: Shiroae, eine Tôfu-Speise.


Dazu gibt es Quinoa.

Unternehmungen: Ich habe Kazu zum Basketball-Schnuppertraining angemeldet. Denn Kazu hat den Wunsch geäußert, dass er gerne Basketball spielen möchte. Das Training geht über vier Tage (2xDo, 2x So) und heute ist der erste Tag.
Kazu ist mit Begeisterung dabei.

Freitag, der 16. Juni 2017

Die Schmerzen in den Gelenken werden immer schlimmer. Ich komme mir sooo alt vor. :-(

Kommentare:

  1. Hallo Mari,
    Ich liebe deine Wochenrückblicke. Ich hoffe deinen Gelenken geht es bald wieder besser :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Am Freitag geht es zum Röntgen. Mal sehen, was die finden.

      Löschen