Sonntag, 16. Oktober 2016

Wochenrückblick 11.9.–20.9.

Sonntag, der 11. September 2016

Wie erhofft, wird es ein schöner ruhiger Sonntag.

Montag, der 12. September 2016

Gut erholt geht es mit neuem Schwung ans Werk. Ich teste, inwieweit sich Stärke und Mehl auf die Konsistenz einer Konditorcreme bemerkbar machen und gewinne neue Erkenntniss. Da ist ein neuer Blogpost fällig. :-D


Desweiteren teste ich ein Rezept für eine Crème mousseline à la pistache.


Auch das heutige Workout läuft gut. Ja, es geht wieder aufwärts (dachte ich zu der Zeit noch).

Dienstag, der 13. September 2016

Meine Cremestudien gehen weiter. Heute folgen eine Crème diplomate


eine Crème diplomate au chocolat


und eine Crème diplomate au praliné (rechts auf dem unteren Foto)


Mittwoch, der 14. September 2016

Ich besuche meinen Vater, um ihm, so gut es geht, bei seinen letzten Umzugsaktionen zu helfen.

Donnerstag, der 15. September 2016

Kazu hustet stark. Er war zwar heute noch in der Schule, aber Judo lassen wir ausfallen. Irgendwie ist eh die Luft beim Judo raus. Bei Kazu wie bei mir.
Er hat keine Lust mehr und auch mir gefällt das Training seit Weggang des letzten Trainers nicht mehr.

Mir geht es gut, ich fühle mich fit und erledige mein Workout fast ohne Probleme. Das rechte Knie muckt halt immer etwas.

Freitag, der 16. September 2016

Kazu hat erhöhte Temperatur und so lasse ich ihn heute zu Hause.

Beim Stöbern im Netz habe ich einen gebackenen Käsekuchen ohne Milch, Mehl und Ei (vegan, glutenfrei, paleo) gefunden (--> http://sweetpaleotreats.de/gebackener-kaesekuchen-vegan-paleo/) und mich heute dazu entschlossen, ihn nachzubacken.


Schmeckt ganz gut.
Aber der Zitronen-Hirsekuchen schmeckt mir noch besser. :-)

Samstag, der 17. September 2016

Heute ist Kazu zu einem Schnuppertraining mit Freunden in der Kletterhalle verabredet, doch aufgrund seiner Erkältung muss ich leider den Termin absagen.

Sonntag, der 18. September 2016

Ein ruhiger Sonntag.

Montag, der 19. September 2016

Nach einem runden Workout stürze ich mich ins Zitronentarte-Backen.
Die Baiserhaube flämme ich mich dem Brenner ab. Doch leider wird die Haube etwas dunkel.


Mmh, die Tarte schmeckt uns. :-) (Nur etwas weniger Baiser obendrauf fände ich besser.)

Dienstag, der 20. September 2016

Letzte Nacht habe ich nicht gut geschlafen und komme heute nur schwer in die Gänge.
Mein Workout starte ich heute daher etwas später, kann es aber erfolgreich und problemlos durchziehen.

Backtechnisch geht es bei mir weiter mit Zitrone.
Ich teste ein Rezept mit Himbeeren auf Zitronencreme, das aber ganz und gar nicht überzeugt.


Tja und dann bekomme ich mit einmal starke Knieschmerzen und mein rechtes Knie schwillt dick an.

wtf ...

Und die Tragödie beginnt.

Kommentare:

  1. Ich bin schon so gespannt auf deine Creme Studie, Mari!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich muss mir nur noch überlegen, wie ich diese am besten schriftlich in Form bringe.

      Löschen
  2. Das sieht alles köstlich aus :-). Ich hoffe deinem Knie geht so wieder besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Das Knie ist zwar abgeschwollen, aber ich merke deutlich, dass in meinem Gelenk so gut wie kein Knorpel mehr vorhanden ist.

      Löschen