Samstag, 27. Februar 2016

Wochenrückblick 15.2.–21.2.

Da ich spät dran bin, kommt der Wochenrückblick in der Kurzversion.

Montag, der 15. Februar 2016

Nachdem es nun letzte Woche nicht geklappt hat, ziehe ich heute los und fahre zum Werksverkauf von Fassbender & Rausch.

Schick sieht die Verkaufshalle aus, aber doch recht übersichtlich. Ich frage die Dame an der Kasse nach einer Probe von der Grenada Schokolade und habe Glück. Sie hat Probierstücke da.
Ja, sie ist kräftiger und nicht so süß wie die Amacado von Rausch mit 60%.
Ob ich mit der Pralinen herstellen kann? Mal testen.

Nach der Schule darf Kazu mit zu seinem Freund Vali.

Dienstag, der 16. Februar 2016

Heute Nachmittag ist wieder Judo und so backe ich für den Hunger danach mal wieder Brötchen. Dieses Mal werden es Milchbrötchen.


Beim Judo üben die Kinder für die Gelbgurt-Prüfung, die nächste Woche ansteht.

Mittwoch, der 17. Februar 2016

Ich bin stolz, dass ich ein paar Dinge erledigt bekomme.

Donnerstag, der 18. Februar 2016

Die Brötchen sind alle und so backe ich für den kleinen Hunger nach dem Judo erneut etwas. Es entsteht ein wirklich schmackhaftes Joghurt-Honig-Brot. Mmh. :-)


Wie man sieht, habe ich in der neuen Wohnung noch keinen richtigen Platz zum Fotografieren gefunden. ^^;;

Freitag, der 19. Februar 2016

Laut meinem Kalender ist heute wieder Elterntreff an der Schule und so backe ich Schokoladenkuchen  und Matcha Kekse.



Doch als ich in der Schule ankomme, gibt es kein Elterntreff. Tja, entweder haben die Organisatoren es vergessen oder vergessen, es abzusagen.
"Mehr für uns", wie mein Mann immer so schön sagt. :-P

Samstag, der 20. Februar 2016

Ich bin im Brotbackfieber und so backe ich heute wieder welches.
Es gibt ein Blueberry Bread (vorne) und ein Cherry Bread (hinten).



Aber wie schon beim Apfelsaftbrot schmeckt man die Früchte nicht wirklich heraus.
Dafür sind die Farben klasse. :-)

Dazu backe ich uns noch Haferkekse. Die sind richtig lecker!


Kazu fährt mit dem Papa (bzw. natürlich mein Mann mit Kazu *g*) zu seinem Cousin Elias.
Ich backe derweil noch eine Biskuitroulade mit weißer Schokoladensahne, die über Nacht zum Durchziehen in den Kühlschrank wandert.

Sonntag, der 21. Februar 2016

Zum Frühstück gibt es die Brote von gestern.

Nachmittags fahren wir zur Geburtstagsfeier von Kazus Cousin Marco. Ich nehme die Biskuitrolle mit.


Meine Schwägerin hat natürlich auch selber gebacken. U.a. den Souffle Cheesecake aus drei Zutaten, der derzeit auf vielen Blogs zu finden ist.
Ich freue mich, denn so kann ich den Cheesecake endlich mal kosten. Schöne Konsistenz.

Diese Woche war ich schon ein bisschen aktiver. Noch nicht so aktiv, wie ich es gerne hätte, aber ich freue mich, dass es wieder aufwärts geht. :-)

BTW: Bald geht es auch wieder mit Rezepten weiter.

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    jedesmal, wenn ich auf deinem blog vorbeischaue, bekomme ich Hunger. XD
    Das Blueberry Brot schaut echt total lecker aus, ich glaub das wäre auch was für mich.
    schade, dass man die Früchte nicht so rausschmeckt, wie du sagtest.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für alles, was du dir vornimmst und freue mich auf neue Rezepte. :)

    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mari. Wenn ich diese Torten und Brote sehe, dann läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Und du schreibst das so locker "habe uns mal eben das und das gebacken, als ginge es hier um Butterbrot schmieren ;-)
    So, ich geh mir jetzt sich mal eben ein Brot backen, oder ne Stulle schmieren, mal sehen. Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, aber so wirklich Aufwändiges war echt nicht dabei. :-D

      Löschen
  3. Hallo liebe Mari,

    deine Brote sehen sehr lecker aus. Eigentlich esse ich kein Weißbrot mehr, sondern nur noch Vollkornbrot. Am liebsten mit Nüssen drin. Aber ich backe es nicht selbst. Ich habe einen Bäcker bei dem ich immer das gleiche Brot kaufe. Ich habe einige Brotrezepte gefunden und gesehen, dass sie recht zeitintensiv sind und nicht immer gelingen. Letztes Jahr habe ich einige Male Walnussbrot selber gebacken. Mit Walnuss-Stückchen im Brot. Das war sehr lecker, aber auf Dauer ist mir das zu aufwendig gewesen muss ich gestehen. Weißbrot esse ich wenn dann Nachmittags zum Kaffee. Mit etwas süßem Aufstrich oder Honig. Dafür wären das Joghurt Honig Brot perfekt. :-) Gibt es dafür schon ein Rezept?

    Liebe Grüße aus dem verschneiten Friedrichshafen,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      bei Vollkornbroten geht es mir auch so, dass sie mir einfach zu aufwändig sind. Ich habe zwar meinen Sauerteig-Ansatz im Kühlschrank stehen, aber so richtig hat es mich noch nicht gepackt, damit zu backen. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass es mittlerweile sehr gute Vollkornbrote zu kaufen gibt. Schöne flauschige Brote dagegen bekommt man nicht so leicht. Das Refzept für das Joghurt-Honig-Brot werde ich auf jeden Fall noch posten. Das hat uns einfach überzeugt.

      Löschen