Freitag, 16. Dezember 2011

Kokossterne und Haferflockenkekse

Kokossterne links und Haferflockenkekse rechts

Die Rezepte für diese Kekse stammen aus meinem Buch "Macrobiotic Sweets" von Michiyo Asakura.
Die Rezepte aus dem Buch sind alle ohne Zucker, Eier und Milchprodukte.
Die Zutaten solten alle Bio-Qualität haben.


Kokossterne

Zutaten für etwa 25 Kekse

100 g Vollkorn-Weizenmehl
40 g Kokosraspeln
1 Prise Salz
2 EL Rapsöl
2 EL Sojamilch
2 EL Ahornsirup

Zubereitung

Mehl sieben, mit Kokosraspeln und Salz vermischen.
Die flüssigen Zutaten zugeben und mit einem Spatel einrühren. Mit den Händen zu einer Kugel formen. In Folie wickeln und im Kühlschrank 30 min ruhen lassen.
Teig 5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen (mit Kraft).
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im auf 180°C vorgeheizten Ofen etwa 13 min backen.



Haferflockenkekse

Zutaten für etwa 12 - 15 Kekse

80 g feine Haferflocken
80 g Vollkornmehl
50 ml Ahornsirup
50 ml Rapsöl
30 ml Apfelsaft
1 Prise Salz
1 Prise Zimt

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schaber vermengen.
Mit den Händen zu einer Kugel formen. In Folie wickeln und im Kühlschrank 30 min ruhen lassen.
Teig 5 mm dick ausrollen und Kreise von 5 cm Durchmessern ausstechen. Mit einem Stäbchen nach Belieben den Kreisen ein Gesicht geben.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im auf 190°C vorgeheizten Ofen etwa 17 min backen.

Kommentare:

  1. coole rezepte, da sollte man mit den ballaststoffen keine probleme mehr haben

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, kann man statt der Sojamilch oder Kokosmilch oder Mandelmilch nehmen?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Verona, Mandelmilch, Hafermilch, Reismilch, Dinkelmilch sollten kein Problem sein. Kokosmilch jedoch hat einen sehr viel höheren Fettgehalt, da könnten die Kekse zu fettig werden.

      Löschen
  3. Liebe Mari,
    Deine Kokoskekse backen gerade im Backofen :-) Allerdings hatte ich ziemliche Probleme mit dem Formen der Kekse. Ausrollen und Ausstechen war unmöglich, die Kugel aus dem Kühlschrank zerbrach in seine Einzelteile und war sehr krümelig. Also habe ich schließlich notgedrungen die Krümel mit Fingern in eine dieser kleinen Edelstahlzylinder gedrückt und dann mit dieser Platte (ich weiß jetzt nicht wie die heißen) gepresst und hab dann in mühevoller Kleinstarbeit Kreise formen können. Weisst Du, woran das evt. gelegen haben könnte? Danke für Tipps und liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Feuchtigkeit von Mehl kann sehr variieren. Das merke ich gerade bei den Cookies von Shiho Nakashima, die ja auch Vollkornmehl verwendet.
      Sind sie denn was geworden?
      Ich muss die Kekse auch mal wieder backen. Vor allem die Haferflockenkekse habe ich noch gut in Erinnerung.
      Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir.

      Löschen
    2. Die Kekse waren ok - trocken und krümelig. Vielleicht verdoppele ich in Zukunft bei Rezepten von Shiho Nakashima die Flüssigkeits- und Fettmenge. Vielen Dank für Deine Rückmeldung und auch Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.