Donnerstag, 29. Dezember 2011

Geburtstagsplanung

Dienstag, den 27. Dezember 2011

Kazu schläft lange. Kein Wunder, wurde es gestern ja wieder mal sehr spät. Das muss nächstes Jahr unbedingt besser werden. *mich selbst ermahn*
Dafür konnte ich in aller Ruhe den Hefeteig zubereiten, den sich meine Mutter von mir gewünscht hatte.
Die eine Hälfte belegte ich mit Apfelspalten, die andere inspiriert von Ninas Blog mit gewürztem Apfelmus (wobei ich das nächste Mal wohl Pudding mit Apfelmus + Zimt nehmen werde, statt Butter + Apfelmus + Lebkuchengewürz).
Am frühen Vormittag kam dann auch schon meine Mutter vorbei und wir genossen den noch warmen Kuchen mit Schlagsahne. Leider boykottierte Kazu den Kuchen und wollte nur die Schlagsahne essen, was er natürlich nicht durfte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das gesund ist. Na ja, Kuchen ist auch ungesund, ich weiß ... ^^;;

Anschließend ging es ans Pakete auspacken und meine Mutter gab mir noch meine bei ihr bestellten Bücher aus Japan. *_* Dieses Mal habe ich ganz viele Japanisch Lernbücher bestellt gehabt.
Das Pakete auspacken übernahmen meine Mutter und Kazu und Kazu kam alle naselang an und brachte mir schöne Dinge in die Küche, wo ich am Abwaschen war.

Nach dem Mittagessen schulterte ich Kazu und half meiner Mutter, ihre zwei großen Taschen zu ihr nach Hause zu tragen. Also jeder trug eine ihrer Taschen und ich dazu meinen Rucksack (vorne) und Kazu (hinten). Bei so vielen schönen Mitbringseln spielt man gerne Packesel.^^

Bei meiner Muter gab es dann erst einmal Matcha Bavarois (Matcha Crème) zu essen, die sie vorbereitet hatte. Mmh.
Dann fuhr meine Mutter zum Zoll weiter, wo das dritte Paket hängengeblieben war. (Angeblich wegen fehlender Rechnung), während Kazu und ich uns zum verspäteten Mittagsschlaf hinlegten.
Als meine Mutter wiederkam, lieh ich mir von ihr noch Gläser und Dessertringe für mein Geburtstagsbufett.

Während des ganzen Tages arbeitete es in meinem Kopf, was ich denn zu meinem Geburtstag anbiete.
Ich habe meine Gäste zur Kaffeezeit eingeladen und 11 haben zugesagt. Mein Bruder und seine Frau stoßen erst zum Abendessen dazu. Das wird ganz schön eng bei uns.

Nach vielem Hin und Her beschloss ich, ein Törtchenbufett zu machen mit den Törtchen, die ich bisher fabriziert habe.
Ich entschied mich für Kokos-Mango-Törtchen, Yuzu-Quarktörtchen (mit echtem Yuzu-saft), Heidelbeer-Vanille-Törtchen, Erdbeer-Charlottchen und die Pfirsichpyramide mit Himbeeren.
Eventuell noch Erdbeer-Grießtörtchen. Und um meine Millefleur-Form einzuweihen, überlege ich, wagashi maniacs Zitronenkuchenrezept zu verwenden. Das sollte dann mengenmäßig hinkommen, auch wenn so ein wenig die Abwechslung fehlt. Hm... vielleicht doch noch ein, zwei Chiffon Cakes dazu? Und die veganen Matcha Cookies von wagashi maniac reizen mich auch.
So bombenfest ist meine Planung wohl doch nicht. *g* (Haha, wahrscheinlich mache ich alles.)

Das Abendessen bereitet mir auch Kopfzerbrechen. Gemüselastig, vegetarisch und umkompliziert muss es sein, da ich zeitmäßig mit den Törtchen ausgelastet bin.
Meine Mutter schlug Yakiudon vor. Aber Yakiudon für so viele Leute?
Ich tendiere ja eher zu Suppen. ^^;; Oder einem Gemüseeintopf.
Dazu Reis und mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten für die Männer?
Mal sehen, was die Zeit- und Einkaufskalkulation bringt.

Schwer bepackt verließ ich meine Mutter. In der Bahn bekämpfte Kazu mit einem Schuhanzieher (so ein kurzer), den er von Babasan bekommen hatte, alle möglichen Drachen, und unterhielt damit die anderen Passagiere. War ganz schön lustig.

Mittwoch, den 28. Dezember 2011

Heute muss ich endlich meine Planung fertigstellen und die ersten Einkäufe erledigen. Aber vor allem muss aufgeräumt werden. Doch bei vielen Sachen weiß ich gar nicht mehr, wohin damit, weswegen ich alles erst einmal nur irgendwo verstaut habe. Nach dem Geburtstagstrubel werde ich einmal gründlich aufräumen. Bin schon gespannt, was ich dann so alles wiederfinde. *g*

Das Einkaufen mit Kazu hat Spaß gemacht. Ich habe wie letztens erst einmal die Backzutaten besorgt, so dass ich noch ein/ zwei Tage zum Überlegen habe, was es denn zum Abendessen gibt.

Vor dem Zubettgehen gab es dann ein großes Geschrei, weil mal wieder Haare waschen angesagt war.
Oh je, das wird wohl noch eine Weile dauern, bis es ohne Geschrei abläuft.
Dafür schlief er schnell ein, und ich konnte mich aus dem Schlafzimmer schleichen.

Pfirsichfüllung und Yuzufüllung wurden vorbereitet und eingefroren und für meinen zweiten Versuch des veganen Käsekuchens habe ich den Joghurt dieses Mal in ein Tuch gegeben, und lasse das Ganze nun im Sieb über Nacht abtropfen.

Ab ins Bett.

Nachtrag:
Kazu spielt mit seinen Dinosauriern. Der Tyrannosaurus fällt über den anderen her und frisst ihn auf.
Ich: "Aber Tobi, das schmeckt doch nicht"
Tobi: "Doch, das ist Reis mit Furikake!"
Haha, so lustig.
Ansonsten weiß ich schon gar nicht mehr, wie oft ich schon das Buch mit den Eichhörnchen und das mit den Hasen lesen musste. Kazu liebt die Bücher!^^

Kommentare:

  1. Da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen mit deinem Törtchenbuffet. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fotos von den ganzen Törtchen ;-) Warum machst du zum Abendessen keinen Gemüseauflauf, den kann man gut vorbereiten und dann einfach vor dem Essen in den Ofen schieben. Für Fleischesser kann man den Auflauf dann ja noch etwas verbessern. LG

    AntwortenLöschen
  2. uiui wenn man die planung jetzt noch einmal so vor sich hat, kann man sich noch mehr auf deinen geburtstag freuen^^ aber übernimm dich nicht mari! vllt kann doch deine mutti das abendessen übernehmen...?

    AntwortenLöschen
  3. vielen Dank, Danii, für die Idee mit dem Auflauf. Ich habe anschließend gleich meine Bücher gewälzt, aber irgendwie hat mich nichts angesprochen.

    AntwortenLöschen