Montag, 28. August 2017

Wochenrückblick 19.08.–25.08.

Samstag, der 19. August 2017

Für heute Nachmittag ist bei mir eine Sushiparty geplant und da meine Freundin Petra (die heute kommt) Geburtstag hat, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen, ihr eine Geburtstagstorte zu backen.
Da sie es gerne fruchtig mag, habe ich mich für eine Erdbeer-Mascarpone-Moussetorte entschieden.


Die Torte ist vorbereitet, nun mache ich mich auf den Weg zu meinem Vater. Der nervt schon seit einiger Zeit, wann ich denn die Kartons mit Porzellan abholen komme.
Meine Freundin Lisa hat sich angeboten, mir mit ihrem Auto die Kartons nach Hause zu fahren. Und da sie heute eh zur Sushiparty zu mir kommt, haben wir uns um 13:00 Uhr vor Ort verabredet. Das Einladen geht zügig und wir sind rechtzeitig wieder zu Hause, so dass ich noch ein paar Vorbereitungen für die Sushiparty treffen kann.

Auf die Torte kommt noch eine Kerze darauf ... Voilà! :-D


Meine Freundin ist ganz gerührt und ich bin glücklich, dass sie allen und vor allem dem Geburtstagskind mundet.


Anschließend bereiten wir die Zutaten für die Hosomaki zu, dann wird gerollt, bis der Reis aufgebraucht ist.
Mmh, das schmeckt. :-)


Sonntag, der 20. August 2017

Mini-Königskuchen und Teegebäck für den Sonntags-Kaffeetisch.



Montag, der 21. August 2017

Da die Erdbeer-Mascarpone-Moussetorte so gut geschmeckt hat, ich noch Zutaten für eine Torte da habe, ich auch nicht ganz zufrieden mit der Ausgarnierung war und Katrin von Hanabira auf Instagram geschrieben hatte: "Wir wollen bitte drei Stück :D mjam", beschließe ich, sie noch einmal zu backen. Übung macht den Meister. :-D

Nachmittags geht es wieder zum Schwimmen.

Dienstag, der 22. August 2017

Schwimmen fällt aus, da der Trainer erkrankt ist.
Stattdessen fahren Kazu und ich zum japanischen Lebensmittelgeschäft Hanabira und bringen Katrin die Erdbeer-Mascarpone-Moussetorte vorbei. Dieses Mal bin ich mit der Ausgarnierung sehr zufrieden. ^^
Zuerst wollte ich nur die halbe Torte vorbeibringen, habe mich dann aber spontan entschieden, die ganze Torte einzupacken. Und so kommen Katrins Eltern und ihr Freund auch noch in den Genuss der Torte.


Zusätzlich habe ich noch Plätzchen gebacken. Vegane Matcha Squares und Aonori Miso Cookies.


Die japanischen Plätzchen habe ich zum Verkosten für die Kunden gedacht.
Nach den Chiffon Cakes, den Melonpan und den Yuzu-Tôfu-Törtchen (die Erdbeer- Mascarpone-Moussetorte war als Verkostung spontan und nicht geplant) dachte ich, würden derlei Plätzchen die Vorstellung, was ich alles so im Laden zukünftig anbieten könnte, gut abrunden.

Mittwoch, der 23. August 2017

Heute begleite ich Kazu ins Schwimmbad. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal schwimmen war. Das muss eine Ewigkeit her sein.
Zum Glück ist schwimmen wie Fahrrad fahren. Ich kann es noch, nur die Kondition lässt stark zu wünschen übrig. ^^;;

Donnerstag, der 24. August 2017

Mâbôdôfu zum Mittagessen:


So lecker! Auch Kazu schmeckt es.^^
Ich sollte wieder öfter chinesisch japanische Art kochen.

Freitag, der 25. August 2017
/

Kommentare:

  1. Das sieht wieder alles so lecker aus! *___*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!
      Euer Okonomiyaki sieht auch gut aus. :-)

      Löschen
  2. Vielen Dank nochmal für die schöne und lehrreiche "Sushiparty". Hat mir sehr viel Spaß gemacht und geschmeckt hat es super. Vor allem wenn man die Rollen selber gerollt hat ;-)

    Der Königskuchen sieht übrigens auch seeeeehr lecker aus :-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen