Samstag, 11. März 2017

Wochenrückblick 1.3.–7.3.

Mittwoch, der 1. März 2017

Da Kazu nach dem Einführungsworkshop für Parkour gesagt hat, dass er gerne weitermachen möchte, habe ich ihn zum Probetraining angemeldet.
Ich finde er schlägt sich tapfer, auch wenn er der kleinste und wahrscheinlich auch jüngste der Teilnehmer ist.


Mir gefällt das Training sehr gut und auch Kazu ist trotz der kalten Hände begeistert.
Dann werde ich ihn mal für den Kurs anmelden. :-)

Donnerstag, der 2. März 2017

Meine Freundin hat Urlaub und wir wollen heute zusammen den Tag verbringen.
Nach einer feinen Schale Matcha bei ihr zu Hause gehen wir zum Mittagessen ins Sticks'n Sushi.
Das Restaurant hat ein edles Ambiente. Mäntel und Schals werden uns abgenommen und dann wird uns die Karte gebracht.

Wir bestellen beide das "Small Chaos". Eine Schale mit Sushireis und Lachs, Shiitake, Avocado, Zuckerschoten, Forellenrogen und Sesam.
Leider entspricht das servierte Geschirr nicht dem, was auf der Karte abgebildet ist.
Schmecken tut es ganz gut.


Dazu bestellen wir uns jeder einen Spieß. Auf dem Foto sieht man meinen Makrelenspieß, den ich gleich probieren musste (wir mussten lange auf die zwei Spieße warten). Deswegen gibt es ein "Ah, Foto vergessen!"-Foto. ^_-


Als Beilagen gibt es leckere Edamame und Blumenkohl in schwarzer Sesam-Trüffelsoße.


Da die Portionen wesentlicher größer sind als erwartet, sind wir beide pappsatt, als wir das Restaurant verlassen. Ich bin spät dran und muss mich beeilen, denn ich muss noch Kazu von der Schule abholen.
Es hat gut getan, sich mal wieder alles von der Seele zu reden und sich auszutauschen. Und natürlich einfach nur zu schnacken. :-D

Freitag, der 3. März 2017

Sport, Haushalt, etc.

Samstag, der 4. März 2017

Heute ist es mild und sonnig.
Auf dem Heimweg vom Einkaufen entdecke ich mein erstes Schneeglöckchen.
Ja! Der Frühling ist da! :-)


Kazu und ich verbringen das schöne Wetter draußen auf der Wiese. Ball spielen, herumtoben, auf der Wiese liegen.
Fabian holt Kazus Fahrrad aus dem Winterschlaf, so dass Kazu freudig noch einige Runde mit dem Fahrrad dreht, das ihm mittlerweile schon viel zu klein ist. (Der Osterhase weiß Bescheid. ^_-)

Da der Frühling so mächtig anklopft, ist mir nach bunten Torten. Und so gibt es für das Wochenende eine gemischte Obsttorte, ganz klassisch nach Konditorart.


Mürbeteigboden mit Kuvertüre bestrichen, darauf ein Wiener Boden, Vanillecreme und darauf verschiedene Früchte, die mit Tortenguss abgeglänzt werden.


Sonntag, der 5. März 2017

Nachmittags fahren Kazu und ich zum Flughafen, um meine Mutter zu begrüßen, die aus Japan zurückkommt. Mein Vater und meine Schwester mit Sohnemann sind ebenfalls gekommen.
Vom Flughafen fahren wir zu ihr nach Hause und Babasan (meine Mutter) verteilt ihre Mitbringsel.
Bei einer Tasse Tee genießen wir zuerst die frischen Wagashi, die Babasan kurz vor ihrer Abreise im renommierten Wagashi-Geschäft "Minochu" gekauft hat. Mmh, köstlich. :-)
Kazu und Keanu stürzen sich begeistert auf die Gossama (eine Art Kuchenteig gefüllt mit Bohnenpaste).

Montag, der 6. März 2017

Ich habe mir von meiner Mutter Sakuramochi gewünscht, die sie ebenfalls bei Minochu gekauft hat.
Die Qualität schmeckt man. Sehr, sehr köstlich. (Die Kirschblätter liegen an, da die Mochi für den Transport in Frischhaltefolie gewickelt waren.)


Abends genießen Kazu und ich das Toastbrot, das Babasan uns ebenfalls mitgebracht hat.


Mmh, wir genießen jeden Bissen. :-)



Dienstag, der 7. März 2017

Auch Wagashi mit Matcha sind bei den Geschenken dabei. Ich genieße sie mit einer Schale Matcha.


Anschließend besuche ich eine Freundin.
Von ihr bekomme ich nachträglich zum Geburtstag eine Packung mit allerfeinstem Tee von Fukujuen geschenkt. Danke schön!


Ich freue mich schon, den Tee zu probieren. Aber erst, wenn die Küche da ist. :-D

Eine ereignisreiche Woche mit viel Kontakt zu anderen Menschen geht zu Ende.

Mittlerweile habe ich auch schon Krokusse entdeckt. :-)
Mein Winterrock und die Winterjacke sind in der Reinigung.
Die Küche kommt bald. Dann wird eingeräumt, aufgeräumt und Frühjahrsputz vorgenommen.
Allergietabletten (Loratadin) nehme ich auch schon.
Ich bin bereit für den Frühling. :-D

Wobei ich auch schon wieder Kuvertüre bestellt habe ...
Aber Schokolade geht immer. Oder wie seht ihr das? :-D

Kommentare:

  1. Klar, Schokolade geht immer. :) Aber wenn es über 25 Grad ist, finde ich persönlich das Temperieren sehr anstrengend. Wir wohnen ganz oben und in unserer Küche ist es dann entsprechend heiß.
    Wo bestellst du denn deine Kuvertüre?

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bestelle gern bei sweetart.de. Kleine Chargen kaufe ich bei Winterfeldt-Schokoladen. Oder im Frischeparadies.
      Ich würde gerne mal eine Großbestellung bei theobroma-cacao aufgeben. Die haben so viele verschiedene Sorten. *_*

      Löschen
  2. Oh, wow! Theobroma Cacao kannte ich noch nicht, das ist ja Wahnsinn was die für Sachen haben! Du kennst dich da ja eigentlich gut aus oder? Könntest du nicht mal einen Schokoladen-Testbericht schreiben über Sorten, die du schon probiert hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Idee. Auch für mich selbst, um den Überblick zu behalten.

      Löschen