Donnerstag, 18. August 2016

Zwiebelkuchen


Dieser Zwiebelkuchen hat die ganze Familie überzeugt. Daher möchte ich das Rezept euch auf keinen Fall vorenthalten. :-)

Ich habe übrigens die halbe Menge in einer Springform von 20 cm Durchmesser gebacken und auch weniger Zwiebeln verwendet.

Zutaten
für eine Quicheform von 28 cm Durchmesser

Hefeteig
250 g Mehl
Salz
125 ml Milch
20 g Hefe
1 Ei
20 g Butter

Füllung
1,5 kg Zwiebeln
2 EL Öl
150 g roh geräucherter, durchwachsener Speck
3 Eier
200 g saure Sahne
1 EL Kümmel (wer mag)
weißer Pfeffer
Salz

Zubereitung

Teig
Mehl in eine große Schüssel sieben. Salz untermischen.
Milch auf 38°C erwärmen. Die Hefe hineinbröckeln und in der Milch auflösen.
Eine Mulde ins Mehl drücken, die Hefe-Milch hineingeben, mit Mehl vom Rand bedecken und den Hefeansatz 15 min gehen lassen.
Ei und weiche Butter dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Teig herausnehmen, zu einer Kugel formen, wieder in die Schüssel setzen, abdecken und gute 30 min gehen lassen.

Füllung
Zwiebeln schälen und grob würfeln oder in Scheiben schneiden.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln im Öl anschwitzen. Auskühlen lassen.
Speck klein würfeln und separat kross braten.

Teig
Den Teig entgasen und zu einem Kreis von 38 cm Durchmesser ausrollen.
Die Quicheform fetten und mit dem Teig auskleiden. Den Rand leicht andrücken.

Füllung
Eier verquirlen, saure Sahne und die Gewürze hinzugeben und alles verrühren.
Zwiebeln und Speck hinzufügen und alles gut vermischen.
Die Füllung auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen.

Ofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen.

Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Ofen etwa 1 Stunde backen.
Lauwarm servieren.




Quelle: Teubner, Christian, gut backen, Die besondere Backschule, Teubner Edition, 2000

Kommentare:

  1. Oh Mari, der Zwiebelkuchen sieht einfach fabelhaft aus. Danke, dass du das Rezept verrätst.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen