Donnerstag, 21. Juli 2016

Juni 2016

Liebe Leser,

es tut mir leid, dass es hier so lange still war.
Das Wochenrückblick schreiben fiel mir schwer und ich empfand es als Stress, weswegen ich kurzerhand beschloss, mir für einen Monat eine Auszeit zu nehmen. Nun ja, die Auszeit hat sich ein wenig verlängert ... Ähem.

Am ersten Juniwochenende lud uns meine Schwägerin anlässlich ihres 50. Geburtstags zum Frühstück ins Bio-Café "Frau Lüske" ein. Ich habe mir Blaubeerporridge bestellt – passend zu meinem Hemd. *g*


Anschließend sind Kazu und ich nach Moabit gefahren, um uns dort den Parkour Spot "Zick-Zack-Zwingli" anzuschauen und natürlich auch ausgiebig zu testen.
Allerdings ist die Location da doch eher was für Größere.



Am Montag danach fing für mich die Physiotherapie an. Die Stelle am Rücken, weswegen ich am 2. Mai von meiner Ärztin manuelle Therapie verschrieben bekommen hatte, schmerzte mittlerweile nicht mehr, aber dafür hatte ich Probleme mit meiner rechten Schulter und bekam eine Massage.

Gebacken habe ich nicht so viel, da mir mein Bauch zu schaffen machte.
Auf Kazus Wunsch hin gab es jedoch einen Mini-Marmorkuchen.


Das nächste Wochenende haben wir wieder Geburtstage gefeiert. Am Samstagnachmittag den meiner Schwägerin, der Heilpraktikerin und am Sonntag lud uns mein Schwiegervater anlässlich seines Geburtstags zum Mittagessen in ein China-Restaurrant ein.

Nachmittags gab es für uns vegane Donuts .


Aus meinem japanischen Buch "Macrobiotic Cakes" gab es den Monat über noch eine vegane Schokoladenrolle gefüllt mit Tôfucreme und Erdbeeren


und einen veganen Chiffon Cake, der mich aber nicht an einen Chiffon erinnerte.


An pikanten Speisen gab es u.a. eine Quinoa Bowl,


Eier Sandwiches



und mit Tôfu gefüllte Gurken.


In der zweiten Junihälfte wurde ich backtechnisch wieder aktiver und buk mich weiter durch das Buch "Backen!" von Christine Bergmayer durch, das ich euch demnächst vorstellen werde.

Nach drei Monaten Fitness Workouts zu Hause muss ich sagen, ich fühle mich wesentlich fitter und bilde mir ein, dass auch der Körper straffer aussieht.
Allerdings habe ich leider nicht abgenommen, aber zumindest habe ich auch nicht weiter zugenommen.
Und alle Nase lang tat mir irgendwas weh. :-P
Nun, es geht weiter mit Sport und ich bin gespannt, wohin mich dieser Weg führt.
Auf jeden Fall fühle ich mich wesentlich zufriedener und ausgeglichener als früher.
Das ist doch was. :-)

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist^^

    Ich hoffe, die Auszeit hat dir gut getan(und das ein oder andere Bild gab es ja auch auf Instagram zu bestaunen^^)

    Ich wünsche dir alles gute für deinen aktuellen Weg und hoffe, dass er dir den nötigen Ausgleich gibt^^

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mari,

    schön endlich mal wieder etwas von dir zu hören :)
    Ich hoffe du hast jetzt wieder ein bisschen mehr Lust & Zeit deinen Blog zu schreiben. Ich muss sagen, dass ich deine Rückblicke, aber auch regelmäßigen Rezepte irgendwie vermisst habe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine netten Worte.
      Ja, ich fühle mich voll motiviert, meinem Blog wieder Leben einzuhauchen und hoffe, dass meine Posts auch in Zukunft den ein oder anderen erfreuen werden.

      Löschen
  3. Schön wieder von dir zu hören bzw. zu lesen, ich habe mir schon Sorgen gemacht! Und es freut mich, dass es dir auch besser geht, so möge es bleiben, ich drücke dir und euch die Daumen!
    Weiterhin alles Gute, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Mari,

    habe gleich als ich es entdeckt habe, Deine Blogeinträge verschlungen. Schön, wieder was von Dir zu lesen :-) Kannst Du uns vielleicht die Rezepte von vegane Schokorolle und veganer Chiffon Cake verraten. Ich backe seit letzter Zeit immer mehr vegan und da fehlt noch was Superfluffiges in meinem Repertoire. Vielen Dank und liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar. Ich poste gerne die Rezepte. Allerdings werde ich das erst im August schaffen. Liebe Grüße zurück.

      Löschen