Dienstag, 26. April 2016

Wochenrückblick 11.4.–17.4.

Montag, der 11. April 2016

Einkaufen und so.
Den Nachmittag verbringen Kazu und ich auf dem Spielplatz und abends schauen wir uns auf youtube Videos über Parkour an. So klasse! Das wollen wir auch können. :-D
Ich glaube, hätte ich damals mit 16 Jahren Bekanntschaft mit Parkour gemacht, wäre das genau was für mich gewesen.

Dienstag, der 12. April 2016

Heute fahren die Kinder der Trendsportgruppe zum Bouldern.
Als ich Kazu abhole, erzählt er ganz begeistert davon.

Nun müssen wir weiter zum Judo. Doch ...
Kazu möchte heute nicht zum Judo. "Warum?" frage ich ihn und erfahre, dass er Angst vorm "Durchreißer" hat. Er tut sich dabei immer so weh und daher hat er Angst davor.
"Aber deswegen kannst du doch nicht das ganze Training schmeißen" entgegne ich. "Und auch wenn du heute nicht hingehst, so ist das Problem am Donnerstag doch auch noch da. Komm, lass uns hinfahren und mit dem Trainer sprechen. Der kann dir bestimmt gute Tipps geben."
Und so schwingen wir uns auf die Räder und düsen los.

Doch um so näher wir der Sporthalle kommen, um so größer wird Kazus Panik und so beschließe ich, dass wir heute nicht zum Training gehen. Wieder zu Hause reden wir noch einmal darüber und ich kann Kazu davon überzeugen, dass wir am Donnerstag auf jeden Fall zum Judo gehen und mit dem Trainer reden werden.

Zum Abendessen bereite ich uns mit Spinat und Käse gefüllte Hirsepfannkuchen zu.
Mir gefallen sie (ich mag Hirse), aber Kazu findet sie "nicht so lecker". Sie haben eine festere Konsistenz als die üblichen Pfannkuchen und eben den Hirsegeschmack.


Mittwoch, der 13. April 2016

Die Kinder der Trendsportgruppe unternehmen einen Ausflug ins Sportzentrum Bernau.
Hallensportarten wie Squash werden ihnen nähergebracht.

Zu Ostern gab es von meinen Schwiegereltern Taschengeld und da ich wieder Valrhona Schokolade benötige, mache ich mich auf den Weg zu Winterfeldt Schokoladen und besorge Manjari, Bitter Amer und Caraibe. Juppie, das nächste Schokoladenprojekt kann kommen! :-)

Mittags wärme ich mir die restlichen Hirsepfannkuchen mit etwas Wasser in der Pfanne auf und stelle fest, dass sie jetzt noch besser schmecken. Vielleicht sollte man sie als Auflauf wie Topfenpalatschinken oder Cannelloni servieren?

Nach der Schule radeln Kazu und ich zum Kieferorthopäden. Kazus Sitz der Zahnspange (die er abends als Platzhalter tragen muss, weil ein Backenzahn wegen Kariesbefall gezogen werden musste) muss kontrolliert werden. Alles gut, bei ihm hat sich ja auch noch nichts getan. Die Milchzähne sitzen alle noch fest.

Donnerstag, der 14. April 2016

Ich liebe es, mir meine Backbücher anzusehen und zu überlegen, aus welchem ich paar neue Rezepte ausprobiere.
Ein Buch verweilt länger in meiner Hand und da ich alle Zutaten parat habe, teste ich das erste Rezept. Es ist das Buch "Backen!" von Christine Bergmayer. Auf das Buch bin ich durch Nicoles Blog "Nicole Rensmann bloggt!" gestoßen. Ich mag Nicoles Buchvorstellungen. :-)

In der Küche duftet es bereits und ich hole die Schweizer Nusstörtchen aus dem Ofen. Mmh, sind die lecker.


Nachmittags fahren Kazu und ich zum Judo und ich rede mit seinem Trainer.
Beim Training dann gibt dieser Kazu Tipps und siehe da, dieses Mal klappt es besser und Kazu ist glücklich, dass es nicht mehr so weh tat wie sonst.
Hürde gemeistert. :-)

Freitag, der 15. April 2016

Am frühen Nachmittag findet an Kazus Schule das Frühlingsfest statt, bei dem die Projekte der Kosmikwochen präsentiert werden.
Vom Projekt Trendsport, an dem sich 19 Kinder beteiligt haben, gibt es neben Fotos ein Video zu sehen. Ich staune über die Größenunterschiede der Kinder. Kazu kommt mir mit seinen 1,20 m so klein vor.

Samstag, der 16. April 2016

Die zwei Kosmikwochen sind zwar vorbei, doch langweilig wird es für Kazu nicht. Er ist heute bei Aaron zum Geburtstag eingeladen. Wir fahren trotz grauem Himmel mit dem Fahrrad hin. Kazu hat Regenhose und Regenjacke (einen Friesennerz^^) an. Bevor ich mich verabschiede, erinnere ich ihn noch einmal daran, dass er draußen nicht ohne Jacke herumlaufen darf.

Als ich ihn dann später abhole, hat er ein Shirt von Aaron an. Die Kinder waren draußen auf Schatzsuche, als ein Schauer runterkam und Kazu ganz nass wurde.
"Hä?  Wie das?" wundere ich mich. Dann erfahre ich, dass Kazu ohne Jacke draußen war. Und das mit seiner Erkältung.
Ich bin stinkesauer.

Sonntag, der 17. April 2016


Kazu ist am Niesen und Husten und so fällt der für heute geplante Ausflug aus und wir bleiben zu Hause.

Kuchentechnisch geht es uns gut, denn ich habe am Samstag und heute ein wenig gebacken. :-)
Es gibt leckere Linzer Torte mit Preiselbeeren (nach C. Bergmayer),


nicht so überzeugende Hirsetarte mit Marzipancremefüllung (nach D.-K. Hessler)



und überaus köstlichen Gâteau Matcha aux amandes (nach S. Aoki).


Und für Kazu gibt es einen Vitaminsaft dazu, damit er schnell wieder fit ist, denn nächste Woche ist Klassenfahrt und da muss er gesund sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen