Dienstag, 19. Januar 2016

Wochenrückblick 11.1.–17.1.

Montag, der 11. Januar 2016

Ein ganz normaler Montag ohne Vorkommnisse. Na ja, doch nicht ganz,
Ich habe Zuckernachschub bei real geholt und gleich noch eine Ananas gekauft.
Und, ach herrje, es gibt Dinge, da weiß ich einfach nicht, ob ich darüber so offen schreiben soll.
Ich muss noch darüber nachdenken.

Nun in letzter Zeit spielt mein Körper total verrückt. Nicht nur, dass meine Blähbauchbeschwerden schlimmer geworden sind (der Stress wegen der Feiertage, Familie und so hat da sicher auch dazu beigetragen), aber seit ich die Pille Anfang Dezember abgesetzt habe, fährt mein Hormonhaushalt Achterbahn. PMS und Beginn der Wechseljahre, dazu der ständige Blähbauch, durch den ich nun noch Rückenschmerzen bekommen habe. Ich sag nur, Reizbarkeit auf Anschlag!
Übrigens hab ich gelesen (HIER), dass ein aus dem Gleichgewicht geratener Hormonhaushalt Histaminprobleme begünstigt. Seufz. Das wird die Darmsanierung ganz schön erschweren.

Dienstag, der 12. Januar 2016

Da ist es einfacher, zu zeigen, was man so gebacken hat. Anlässlich eines Blogevents, das sich "Calendar of Ingredients" nennt, backe ich testweise mal einen Orange Spice Chiffon Cake.
Der Chiffon Cake wird super, aber ich denke, die Gewürzmengen kann ich noch etwas erhöhen. Nächste Woche backe ich ihn erneut und sehe mal, wie er dann schmeckt. Zum Glück hab ich für den Post noch bis Monatsende Zeit. :-)


Nachmittags geht es zum Judo. Die Kinder bekommen Techniktraining. Sie werden auf die Gelbgurt-Prüfung vorbereitet.

Mittwoch, der 13. Januar 2016

Ich habe mal wieder Lust auf Cookies und so backe ich die Sesame Chestnut Drop Cookies und experimentiere dabei ein wenig mit dem Rezept. Ich fand sie ja letztens etwas zu fest und habe nun Maronenpüree mit in den Teig gegeben. Jetzt sind sie weicher. :-)


Nachmittags kommt der Opa und tobt mit Kazu rum. Ich kann da nur staunen. o_O.

Donnerstag, der 14. Januar 2016

Vormittags einkaufen, noch einmal die Sesame Chestnut Drop Cookies gebacken mit etwas weniger Maronencreme und nachmittags mit Kazu zum Judo. Am heutigen Elterncafé an der Schule kann ich daher nicht teilnehmen.
Kazu fehlt eindeutig ein ordentlicher Judo-Partner. Die anderen Kinder sind alle größer und schwerer als er. Kazu ist etwa 118 cm groß und wiegt knapp 20 kg.

Freitag, der 15. Januar 2016

Mir ist so gar nicht nach essen, aber für heute steht der Ofenschlupfer mit Kirschen auf dem Plan, für den ich vorgestern bereits den Vollkornbiskuit gebacken habe. Und meine Männer wollen ja auch was zu essen haben.
Das Rezept für diesen Ofenschlupfer (ich kenne das eher als Kirschenmichel) stammt mal wieder aus dem Buch "Naturküche".
Schönes Rezept, nur leider stören Kazu die gehackten Nüsse darin als auch die Kirschen. Meinem Mann hat es zum Glück geschmeckt.
Aber für einen Post finde ich das Rezept nicht ausgefallen und nicht überzeugend genug.


Samstag, der 16. Januar 2016

Während mein Mann mit Kazu, seinen Schwestern und Schwager zu Ikea fährt, bleibe ich zu Hause.

Ich teste die Ananas Tarte Tatin (Mini Version), die ich in den letzten Tagen zubereitet und eingefroren habe. Zumindest keine Suppe geworden.
Aber eine feste Karamellschicht ist wieder vorhanden und die Karamellmasse ist leicht gummiartig geworden. Dieses Mal habe ich Apfelpektin verwendet. Seufz. Es will einfach nichts werden.


Desweiteren bereite ich ein Parfait von Nüssen und Trockenfrüchten zu. Ein Rezept aus "Naturküche".


Gut. Aber nicht "wow, das muss ich posten"-mäßig.

Beim Stöbern im Netz (genauer gesagt bei Maren) habe ich heute einen Blog gefunden, der mir gut gefällt. Viele schöne Törtchen.^^ "Ich hab Appetit auf ..." heißt er.

Auf Facebook bin auch noch über die Videos von Ha Pham Thu gestoßen. Einfach nur krass bzw. absolut spitzenmäßig. Für Liebhaber der Patisserie echt sehenswert.

Sonntag, der 17. Januar 2016

Zu unserem heutigen Sonntagsfrühstück backe ich uns Croissants. Ich hatte schon lange vor, das Rezept für diese einfach herzustellenden Croissants zu posten, aber ich hatte keine guten Fotos und heutzutage sind Posts ohne Fotos ja fast schon ein 'no go'.


In Berlin finder derzeit die Grüne Woche statt und für heute habe ich eine Einladung zur "meet&eat" auf der Grünen Woche erhalten. Aber mir geht es immer noch nicht so gut, weswegen ich zu Hause bleibe.
Ein ruhiger Sonntag im Kreis der Familie ist genau das, was ich heute brauche.

Nachmittags gibt es eine einfache Biskuitrolle mit Himbeersoße nach einem Rezept aus dem Schokoladenbuch. Die Rolle schmeckt gut, ist aber nichts besonderes. Aber die Schokoladenglasur überzeugt aufgrund der einfachen Herstellung. Die poste ich demnächst.


Abends stöbere ich wieder im Netz und entdecke noch einen weiteren Blog bzw Webseite, die mich in den Bann zieht. Die Seite heißt "Nipponinsider" und beschäftigt sich mit Themen zu Japan.
Die behandelten Themen sind sehr gut recherchiert. Genauso wie ich es mag. Eine schöne Seite, die ich gerne allen Japan-Interessierten weiter empfehlen möchte. :-)

So, das war's mal wieder.
Nächste Woche gibt es hoffentlich viele Bilder, denn Kazu hat am 21.1. Geburtstag (er wird 7) und ich muss jede Menge Kuchen backen. :-D
Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Mari, bin schon total gespannt auf das "einfache" Croissantrezept.... Woher nimmst Du eigentlich die Ruhe und Geduld, all diese tollen Backwerke zu fabrizieren? Kannst Du das auch machen, wenn Kazuo zuhause ist oder bist Du dann alleine zuhause? Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Sandy, ich werde noch die Früchteplunder zubereiten, dann stelle ich das Plunderrezept (Croissant) vor. Wenn mein Sohn zu Hause ist, achte ich darauf, dass wir zwischendurch immer mal ein Spiel zusammen spielen. Dann kann er auch längere Zeit alleine spielen (meist spielt er mit Lego) und ich nutze die Zeit zum Backen oder Bloggen. Oder ich backe in der Früh, wenn alle noch schlafen. Ich selbst bin ja Frühaufsteher, während mein Mann und Kind beide Langschläfer sind.

      Löschen
  2. Oh Mari! Ein Chiffon Cake! Das ist ja klasse! Ich selber habe tatsächlich noch nie einen gegessen, geschweige selbst gebacken. Ich freu mich drauf ... schade, dass ich nicht probieren kann ;-) .
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir bekommen das schon hin, dass du mal einen probieren kannst. :-)

      Löschen
  3. Hallo Mari, ich backe eigentlich nur selten, aber ich mag Deine Art zu schreiben sehr und schaue regelmäßig nach, was bei Dir gerade passiert. Bei Deinen Beschwerden auch nicht vergessen, mal einen Ultraschall beim Frauenarzt: da können auch unerfreuliche Dinge dahinterstecken. Man schläft besser, wenn man das hat checken lassen und es ist alles o.k.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Christina. Ich war ja kürzlich bei meiner Frauenärztin und hatte gehofft, dass es eine Untersuchung gibt, aber sie meinte halt, dass das alles nur typische PMS Symptome seien. Nun ja, nachdem ich tatsächlich wieder meine Periode hatte, geht es mir besser. Da lag die Frauenärztin wohl richtig. Nun bin ich gespannt, was der Darm-Gesundheitscheck ergibt. Bald erfahre ich die Ergebnisse.

      Löschen
  4. Liebe Mari,
    auch wenn du keine Antwort erwartest, heute mal alles in gesammelter Form. ;-)
    1. Toll dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Blog von Anfang an zu lesen - Respekt!
    2. Die von dir beschribenen Vorgehensweise beim Marmorieren hab ich auch schon gelesen, hab es mich halt noch nicht getraut. Bisher hatte ich immer Angst, dass ich die beiden Massen zu sehr vermische und damit der Mamoreffekt weg ist - ich glaube auch gerade darin besteht die Schwierigkeit.
    3. Vom Blog "wagashi maniac"hab ich nur den Souffle Käsekuchen nachgebacken,sonst hab ich ihn nicht weiter verfolgt, aber der Käsekuchen ist der absolute Oberhammer!
    4. Den Beitrag zu eurem Kurs in Berlin hab ich bei Maren schon gelesen, ja das wäre was für mich, wir wollen dieses Jahr aber eigentlich nach Hamburg, die Stadt interessiert mich schon lange undich war noch nie dort! ;-(
    5. Vielen vielen Dank, dass du mich so lieb in denem Post erwähnst!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch. Wenn mich Blogs länger fesseln, finde ich das einen Tagebucheintrag wert. :-)
      Mal sehen, wann ich wieder meine Cheesecake-Reihe aufnehme. Ein Souffle Cheesecake fehlt mir noch auf meinem Blog. :-)

      Löschen
  5. Liebe Mari,
    deinen Wochenrückblick finde ich super. Deine Torten sehen wirklich alle zum reinbeißen aus.

    Ich koche gerne, aber backen liegt mir so gar nicht. Ich habe einen alten Gasofen, damit komme ich gar nicht klar. wenn ich einen Kuchen backen muss, dann einen japanischen Chiffonkuchen im Reiskocher!!! Der gelingt immer.

    Jetzt schüttelst du bestimmt den Kopf, weil dass nicht viel mit Backen zu tun hat, aber besser als nichts.
    Ich möchte aber unbedingt mal eines deiner Rezepte ausprobieren. Melonpan... ist das sehr schwer?

    Liebe Grüße und ein riesen Dankeschön für die Erwähnung meines Blogs. Ich freu mich, dass er dir so gut gefällt. So ein tolles Kompliment ist wie "Sahne für die Seele" ;-)

    Deine Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch. Dein Blog ist nun mal klasse.
      Chiffon Cake aus dem Reiskocher, das finde ich ja super. Dann wäre doch mein Bananenkuchen aus dem Reiskocher genau das Richtige für dich. :-)
      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2011/09/bananenkuchen-teil-2.html
      Vielen Dank für den Melonpan Post bei Facebook. Ich muss dringend mal neue Fotos hochladen und den Post überarbeiten.
      Das Rezept ist leicht nachzubacken und laut der Kommentare gelingt das Rezept auch Ungeübten.
      Mal sehen, wann du dazu kommst. *g*
      Ansonsten backe ich dir mal welche. :-)

      Löschen
  6. Liebe Mari,

    Dein Gebäck sieht wie immer wunderbar aus :-) Wenn ich noch an die super leckere Ananas Tarte Tatin zu Deinem Geburtstag denke, läuft mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammen..egal ob die Kruste was geworden ist oder nicht ;-)

    Auf diesem Weg auch gaaaanz viele liebe Geburtstagsgrüße an Kazuo.
    Ich wünsche Ihm für das neue Lebensjahr alles erdenklich Liebe und Gute.

    Bis demnächst..

    Es grüßt Dich ganz lieb,
    Lisa

    P.S: das mit der Gereiztheit und der schlechten Laune in den Wechseljahren kenne ich nur zu gut. Wie sagt mein Arzt immer so nett zu mir: Ich wäre dann "sozial unverträglich".. Darüber muss ich jedes Mal schmunzeln..Ist aber leider die Wahrheit ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass dir die Kuchen geschmeckt haben.
      Deine Geburtstagsgrüße habe ich weitergeleitet. :-) Danke schön.
      Sozial unverträglich, also. *g*

      Löschen