Freitag, 13. November 2015

Hirse-Möhren-Pfanne auf Feldsalat



Um euch nicht nur mit Wochenrückblicken zu erschlagen, möchte ich euch ein Rezept vorstellen, dass uns überzeugen konnte.
Das Gericht basiert auf dem Rezept "Wirsingblätter mit Hirse und Möhren gefüllt" von Doris-Katharina Hessler. Da die Wirsingblätter meinem Sohn Kazu nicht so zugesagt haben, ist folgende Variation (mit Räuchertôfu, Sojasoße und Feldsalat) daraus entstanden:

Zutaten für 4–6 Personen

200 g Hirse
250 g Möhren mit Grün
Salz
Räuchertôfu
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 EL Öl
250 ml Gemüsebrühe
100 ml (Soja)sahne
weißer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
Saft von 1 Zitrone
3–4 TL Sojasoße

250 g Feldsalat
4 TL Reisessig
1 EL Sojasoße
3 EL Saure Sahne (bzw vegane Alternative)

Zubereitung

Hirse mit der doppelten Menge Wasser aufkochen und ca. 15 min bei kleiner Hitze kochen lassen (je nach Packungsanleitung).

Die inneren zarten Möhrenblätter abzupfen und fein hacken. Man sollte etwa 2 EL Grün erhalten.
Möhren entgrünen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die Möhrenwürfel in reichlich kochendem Salzwasser 1 min blanchieren.

Räuchertôfu in kleine Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln waschen, in feine Röllchen schneiden.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Tôfuwürfel anbraten, dann Frühlingszwiebeln hinzugeben und anschwitzen.

Möhrenwürfel und Hirse mit in die Pfanne geben und alles vermengen.
Brühe und Sahne hinzugeben. Einmal aufkochen lassen.
Möhrengrün einrühren.

Die Hirsepfanne mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Sojasoße abschmecken.
(Anm. Mein Sohn macht sich noch gerne einen Klecks Ketchup darauf. :-P)

Feldsalat waschen und trocken schleudern.
Für das Dressing Essig mit Sojasoße und saurer Sahne verrühren.
(Die Mengen können nach Geschmack variiert werden.)

Auf einem Teller zusammen servieren und genießen.

Hier unsere Kohlwickel-Variante:



Im Buch sehen die Wickel übrigens wesentlich fester aus und die Hirse viel körniger.
Uns hat es so weich geschmeckt. Die Konsistenz erinnert an Risotto.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.