Montag, 3. August 2015

Chinesische Donutsbällchen Kaikôshô 開口笑


Diese Sesambällchen habe ich schon früher (bevor ich mit Bloggen begonnen habe) gerne gebacken.
Zwar nach einem anderen Rezept, aber die Unterschiede sind sehr gering.

Da die Donutsbällchen beim Fritieren aufplatzen, sieht es so aus, als würden sie herzhaft lachen, weshalb sie den Namen Kaikôshô, "Lachen mit offenem Mund" tragen.

Typisch für diese Bällchen ist die Verwendung von Schweineschmalz (bei meinen letzten habe ich aber Palmkernfett verwendet, weil ich das gerade da hatte) und natürlich der weiße Sesam.
Mmh, zum Wegnaschen. :-)

Zutaten für etwa 20 Bällchen mit einem Durchmesser von 2–3 cm

150 g Mehl Type 405
5 g Backpulver
50 g Vollei (1 Ei Gr. M)
10 g Milch
65 g Zucker
1 Prise Salz
15 g Schweineschmalz

10 g Eiweiß
20 g Wasser
50 g weißer Sesam

Zubereitung

Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben.
Schweineschmalz verflüssigen.
Ei, Milch, Zucker, Salz und das Schmalz in einer weiteren Schüssel miteinander verrühren.
Zur Mehlmischung geben und mit einem Spatel miteinander vermengen.
Den Teig 15 min bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Aus dem Teig Bällchen von 15 g formen.

Eiweiß mit Wasser verschlagen.
Sesam in eine weite Schüssel füllen.
Die Hände mit dem Eiweißwasser befeuchten und die Kugeloberfläche damit befeuchten.
Die Kugeln nun im Sesam wälzen.

Etwa 3 min in 160°C–170°C heißem Fritierfett goldbraun fritieren.

Auf einem mit Haushaltstuch ausgelegtem Gitter abtropfen und entfetten lassen.


Quelle: 佐藤ひろ子 (Satô Hiroko)、ほんとうにおいしい生地でつくるドーナツレシピ77、朝日新聞出版 2014

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich sehr köstlich aus Mari! *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^
      Ich mag den Geschmack von geröstetem Sesam. Mmh- :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.