Samstag, 30. Mai 2015

Ichigo Milk Mushipan いちごミルクの蒸しパン


Mushipan, die japanischen gedämpften Brötchen gibt es bei uns oft, da sie sich schnell und einfach herstellen lassen. Ich gebe sie Kazu gerne als Vesper mit.

Nun gibt es endlich reife regionale Erdbeeren und da dachte ich, warum nicht mal auf Basis meiner Standard Mushipans welche mit Erdbeermilch ausprobieren. (Ichigo Milk = Erdbeermilch)

Und da sie uns so gut schmecken, gab es sie bei uns schon zum dritten Mal. Oder war es schon das vierte Mal? :-D

Zutaten

100 g Hotcake Mix

bzw.
70 g Mehl (besser noch wäre Red Lotus Mehl)
5 g Speisestärke
3 g Backpulver (ich empfehle Weinstein-Backpulver)
15 g Zucker
1 Prise Salz

30 ml Milch oder Sahne
35 ml pürierte Erdbeeren
1/2 Ei (= 10 g Eigelb + 15 g Eiweiß)
1 EL Öl oder Sahne

Zubereitung

Die trockenen Zutaten vermischen.
Ei verquirlen. Milch einrühren, Püree einrühren.
Hotcake Mix einrühren.
Wenn der Teig glatt ist, das Öl einrühren.

In Silikonförmchen füllen.
In einem Topf mit Dämpfeinsatz Wasser zum Kochen bringen. Die Förmchen in den Dämpfeinsatz setzen. Den Topf mit einem Tuch abdecken (damit kein Kondenswasser auf das Gebäck tropft) und den Deckel aufsetzen.
Ca 8 - 10 min dämpfen (je nach Förmchengröße). Die Mushipan sollten sich elastisch anfühlen.


Etwas abkühlen lassen und genießen.

Kommentare:

  1. ♥ Ich bin verliebt.
    Nein, aber ich liebe Erdbeeren und die sehen sooo lecker aus.
    Jetzt hab ich Hunger.

    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke. :-)
      Hast du schon mal Mushipan gegessen?

      Löschen
  2. Die machen so richtig Appetit zum Reinbeißen. Schade dass wir gestern alle Erdbeeren aufgefuttert haben.
    Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Die Saison hat gerade erst begonnen. Da gibt es sicher bald wieder Erdbeeren. :-)

      Löschen
  3. Hallo Mari,
    apropos Ausprobieren - habe dieses Rezept vorgestern gemacht: sehr feiner Erdbeergeschmack. Habe die doppelte Menge in drei kleinen Einmachgläsern für 15 min gedämpft. Meine Kleine hat gleich ein Ganzes vernascht. Vielleicht eignet sich der Mushipanteig auch zum Backen, z.B. als Tortenboden? Muss ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Kuchen im Glas? Das ist ja eine coole Idee. :-D
      Schön, dass es deiner Tochter geschmeckt hat.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.