Mittwoch, 25. März 2015

Superschnelle Frühstücksbrötchen


Diese Brötchen sind ruckzuck hergestellt. Und ich meine wirklich ruckzuck.
Kein Kneten, keine Gare, kein Formen, einfach alle Zutaten zusammenrühren, Häufchen aufs Blech setzen und fertig.
Die Brötchen sind schön weich und schmecken sogar noch am nächsten Tag!
Und das Schöne daran, man kann nehmen, was man gerade da hat.

Das Rezept habe ich auf dem Blog "... Bonjour Alsace" gefunden. Das Foto von den Brötchen dort sprach mich an, das Rezept klang einfach und interessant. Also probierte ich es gleich aus.
...
Und wurde positiv überrascht. :-)

Beim ersten Mal habe ich das Rezept mit saurer Sahne und Vanillejoghurt (ich hatte keinen Naturjoghurt da) zubereitet. Den Joghurt habe ich nicht abtropfen lassen.

Beim zweiten Mal habe ich 250 g Seidentôfu verwendet. Beides hat wunderbar geklappt.
Den Tôfu habe ich so der Packung entnommen und nur vorher die Flüssigkeit aus der Packung abgegossen.

Das Originalrezept scheint von Barbara Rütting zu sein.

Sie verwendet auf 250 g Vollkornmehl nur 1 TL Backpulver. Dazu kommen 1 TL Meersalz, 250 g Quark, 1 Ei und sie fügt ihrem Teig noch 1 TL Honig hinzu.

Mit Kräuterquark sollen die Brötchen auch sehr gut schmecken.

Bei Verwendung von Quark wird der Teig etwas fester und lässt sich mit der Hand zu Brötchen formen.


Zutaten für 10–12 kleine Brötchen

250 g Vollkornmehl (ich habe 180 g Weizenvollkornmehl und 70 g Dinkelmehl 630 verwendet)
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
3/4 TL Salz
125 g saure Sahne
125 g Joghurt
1 Ei

Eistreiche
Topping nach Belieben

Zubereitung

Ofen auf 190°C O/U-Hitze vorheizen.
Backblech mit Backpapier auslegen.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und in eine Schüssel sieben.
Saure Sahne und Joghurt oder Seidentôfu mit Ei verrühren und dazugeben und alles miteinander vermengen.
Einen gehäuften Esslöffel Teig abstechen und mit Hilfe eines zweiten Esslöffels das Teighäufchen aufs Blech setzen.
Weiter so verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Wer mag, kann die Häufchen noch nachformen und glätten und mit Eistreiche bepinseln und nach Belieben noch mit Sesam, Mohn, etc bestreuen.

Die Brötchen im vorgeheizten Ofen bei 190°C O/U-Hitze ca. 20 min backen.


Die Brötchen mit Tôfu sind etwas unförmiger geworden, weil der Teig etwas weicher war.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.