Dienstag, 3. März 2015

Custard Purin mit ganzen Eiern 全卵を使ったカスタードプリン


Ich habe schon einige Rezepte für den Custard Purin gepostet und musste mich daher erst einmal vergewissern, dass ich nicht schon so ein Rezept habe.
Doch alle Custard Purin benötigen extra Eigelb. Das ist das Spezielle an diesem Rezept. Es wird nur mit ganzen Eiern zubereitet. So hat man keine Eiweiße übrig.

Dieser Purin schmeckt sehr leicht (dafür nicht ganz so vollmundig wie die anderen Purin Rezepte) und ist schnell zubereitet. Vor allem wenn man wie ich einfach die Karamellsoße weglässt. :-D

Mir gefällt das Rezept (Kazu konnte ich jedoch mit diesem Purin nicht begeistern), daher poste ich es.^^

Zutaten für 3 Ramequinformen

2 Eier
250 ml Milch
35 g Zucker
1 Tropfen Vanilleextrakt

Zubereitung

Eier verquirlen.
Milch erwärmen und den Zucker darin lösen.
Warme Milch in die Eier rühren.
Vanilleextrakt einrühren. Durchseihen.
Eiermilch auf die Förmchen verteilen.

Wasser in einem Kochtopf mit Dämpfeinsatz  erhitzen, die Förmchen auf den Einsatz stellen und bei kleiner Hitze etwa 10–12 min dämpfen.
Am besten den Deckel mit einem Tuch umwickeln, damit kein Kondenswasser auf den Pudding tropft.

Ob sie fertig sind, kann man anhand eines Stäbchentests überprüfen. Wenn am Holzspieß nichts klebt, sind die Purin fertig.
Abkühlen lassen, dann für 2 - 3 h in den Kühlschrank stellen. 


Ich esse den Purin so aus der Form.


Anm. Hat der Purin wie bei mir so kleine Löcher, ist das ein Hinweis darauf, dass entweder die Hitze zu hoch war oder der Purin zu lange gedämpft wurde. 

Mit Karamellsoße und gestürzt sieht der Purin in etwa so aus:



Quelle: Cookpad "100万人が選んだ大絶賛おやつ" (Die beliebtesten Oyatsu-Rezepte von 1 Million Menschen ausgewählt), Kadokawa Verlag 2014
--> http://cookpad.com/recipe/247795

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.