Freitag, 21. November 2014

Felders Lektion 148: Bananenkaramell-Macarons


Die Macaronsschalen bestehen aus italienischer Meringe, die mit gelb und etwas rot eingefärbt und nach dem Aufdressieren mit Kakaopulber überstäubt werden.
Gefüllt sind sie mit Bananenkaramell, der aus Banane, Karamell und weißer Schokolade besteht.

Das Backen der Schalen klappte gut.


Das Füllen gestaltete sich etwas schwieriger, da mir mein Bananenkaramell zu flüssig geriet.


Das hatte zur Folge, das die oberen Schalen dazu neigten abzurutschen. Und durch die hohe Feuchte der Füllung wurden die Macarons insgesamt auch etwas zu feucht.


Geschmacklich waren sie frisch sehr schön (wenn man Banane mag), aber nach einer Nacht waren sie zu feucht.
Natürlich könnte ich mich erneut an dem Bananenkaramell versuchen, aber ich mag nun mal keine Bananen. :-P
Daher hake ich die Lektion für mich ab.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Macarons Variationen"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.