Sonntag, 23. November 2014

Felders Lektion 145: Kokos-Macarons


Mit dieser Lektion hatte ich enorme Schwierigkeit. Ende Juni 2014 habe ich mich zum ersten Mal daran gewagt.

Eiweiß schlagen, 118°C heißen Zuckersirup zugeben und zu Eischnee schlagen.
Puderzucker, gemahlene Mandeln und Kokosraspel und Öl mit Eiweiß verrühren, dann mit dem Eischnee zur Macaronsmasse vermischen.

Erster Versuch:


Komisches Aussehen und die Oerfläche ist aufgerissen.
Nochmal das Ganze.
Zweiter Versuch:


Sehen schon etwas besser aus, aber immer noch Risse. Innen drinnen sind sie zu feucht.
Dritter Versuch. Ich backe sie etwas länger.
Leider zu lang. :-(
In der Hoffnung, dass die Füllung das ausgleicht, habe ich sie gleich mal gefüllt.


Einfach nur zum Seufzen. T_T

Felder füllt seine Kokos-Macarons mit einer Kokos-Ganache, bestehend aus Sahne, Vollmilchkuvertüre und Kokosraspel.
Ich fand die Kokosraspel ziemlich störend.

Ich habe erst einmal genug und bin frustriert und lege das Thema Macarons auf Eis, weshalb es auch zu einer mehrere Monate dauernden Pause bei Felder kam.

Am 31. Oktober 2014 habe ich die Macarons Bäckerei wieder aufgenommen.
Und damit auch einen vierten Versuch gestartet.


Der Fuß ist zwar breit gelaufen, aber dafür sieht die Oberfläche ganz passabel aus und auch die Konsistenz stimmt dieses Mal annähernd.
Da mir Felders Füllung nicht gefallen hatte, fülle ich sie mit der Maracuja-Ganache aus Lektion 151.


Diese Geschmackskomposition gefällt mir weitaus besser. Die Macarons schmecken.
Allerdings sehen meine doch ganz schön anders aus als Felders, die wirklich wie Macarons aussehen.


Wie dem auch sei, ich belasse es dabei und hake die Lektion ab.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Macarons Variationen".

1 Kommentar:

  1. Also die Kombination hört sich echt lecker an.
    Aber ich glaube das mit den ganzen Kokosraspeln, ist schon wirklich schwierig.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen