Freitag, 7. November 2014

Apfelkuchen mit Preiselbeeren - England lässt grüßen


Auch dieses Rezept stammt mal wieder aus dem Buch von Christian Teubner "Backen - Die 100 besten Rezepte aus aller Welt" und ist dort bei den Rezepten von den britischen Inseln zu finden.
Aber wie bereits bei der Krokanttorte konnte ich keine Angaben zu dem Kuchen und zu seiner Herkunft im Netz finden.

Egal, schmecken tut er. Vor allem so lange er schön frisch ist.
Der Kuchen zeichnet sich durch einen sehr weichen, lockeren Hefeteig aus.
Die Creme aus saurer Sahne harmoniert sehr gut zu den Äpfeln und Preiselbeeren.

Anm.: Im Rezept des Buches wird die vierfache Menge für ein Backblech angegeben.

Zutaten für eine eckige Form von 16 x 16 cm

Hefeteig
62,5 g Mehl Type 550
5 g Hefe, frisch
31,25 ml Milch
7,5 g Schweineschmalz
5 g Zucker
1 Prise Salz (die vierfache Menge wäre 1/4 TL)
abgeriebene Schale 1/4 unbehandelten Zitrone
1 Prise Piment (die vierfache Menge wäre  1 Messerspitze)
5 g Eigelb + 8 g Eiweiß (die vierfache Menge wäre 1 Ei)

Creme
100 g saure Sahne
15 g Zucker
3/4 EL Speisestärke
10 g Eigelb (die vierfache Menge wären 2 Eigelbe)
abgeriebene Schale 1/4 unbehandelten Zitrone
12,5 g gemahlene, blanchierte Mandeln

Belag
1 säuerlicher Apfel (für ein ganzes Blech benötigt man laut Buch 2 kg Äpfel)
40 g Preiselbeerkompott (für ein ganzes Blech benötigt man laut Buch 400 g)

Ausgarnierung bei Wunsch
Puderzucker
gehackte Mandeln

Zubereitung

Hefeteig
Mehl in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken.
Hefe in ein Schälchen geben und zerbröckeln.
Milch lauwarm erwärmen (ca. 38°C) und über die Hefe gießen. Hefe in der Milch auflösen.
Die Hefemilch in die Mehlmulde gießen und mit Mehl vom Rand bemehlen.
Schüssel abgedeckt ca. 15 min ruhen lassen.
Dann sollte der Hefeansatz hochgegangen sein.

Schmalz leicht erwärmen und mit den restlichen Zutaten verrühren.
In die Mehlschüssel geben und alles gut miteinander verkneten, bis man einen glatten, geschmeidigen Hefeteig erhält (dauert gute 5 min mit den Knethaken des Handrührgeräts).
Abgedeckt ruhen lassen, bis der Teig doppelt so groß geworden ist. Dauert etwa 60 min bei Zimmertemperatur.

Aufgegangenen Hefeteig aus der Schüssel nehmen, entgasen (platt drücken) und etwas größer als die Form ausrollen.
In die gefettete Form legen und die Form mit dem Hefeteig auskleiden. Einen Rand formen.
Den Boden stippen (mehrmals mit der Gabel einstechen).


Creme
Alle Zutaten für die Creme mit Ausnahme der Mandeln in einen Topf geben und verrühren.
Unter Rühren (Schneebesen) zum Kochen bringen und mehrmals aufwallen lassen.
Dann die Mandeln einrühren.
Wenn die Creme lauwarm abgekühlt ist, gleichmäßig auf dem Hefeteigboden verstreichen.

Belag
Äpfel waschen, vierteln, schälen und entkernen. Die Viertel in Scheiben schneiden und diese leicht überlappend auf den Kuchen legen.
Die Lücken dekorativ mit dem Preiselbeerkompott füllen.

Wer mag, kann noch gehackte Mandeln über den Kuchen streuen.

Backen
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C O/U-Hitze etwa 20 - 25 min backen.


Wer mag, überpudert den Kuchen noch kräftig mit Puderzucker und schiebt den Kuchen für etwa 5 min unter den Grill, damit die Oberfläche karamellisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.