Montag, 18. August 2014

Wochenrückblick 11.8. - 17.8.

Montag, der 11. August 2014

Ein typischer Montag mit Haushalt, Einkauf und Wochenrückblick schreiben.
Was soll ich sagen? Ich genieße das! :-)

Und endlich habe ich es mal wieder geschafft, unser Abendessen zu fotografieren.
Reis, Misoshiru mit Wakame, Frühlingszwiebeln und Tôfu, Agedashidôfu und Salat.


Ehrlich gesagt mache ich mir um die fünf Prinzipien der japanischen Küche nicht so viele Gedanken. Ja, ja, ich sollte mich schämen. :-P

Dienstag, der 12. August 2014

Während Kazu im Kindergarten ist, backe ich mal wieder den Matcha Pound Cake.


Mit ein paar Stücken Kuchen im Gepäck geht es zum Kindergarten, Kazu abholen.
Wir fahren zusammen zu Babasan (so nennt Kazu meine Mutter), wo ich Kazu abgebe (der dort übernachten wird) und mich weiter auf den Weg mache zum Matcha Shop in Berlin. Dort bin ich mit meiner Freundin Lisa verabredet.
Wir lassen uns beraten, verkosten Matcha und lassen uns den mitgebrachten Kuchen dazu schmecken.^^


Ich kann den Shop nur empfehlen.
Anschließend fahren Lisa und ich zu Barcomi's Deli. Ich bestelle einen David Rio Chai Tea (sehr, sehr lecker) und dazu ein Stück Apple Walnut Caramel Cake. Der Kuchen hat meine Skepsis, amerikanischen Kuchen gegenüber, ruckzuck beiseite gefegt. Wirklich sehr köstlich und da es dazu das Rezept gibt, muss ich ihn unbedingt mal nachbacken. Lisa bestellte sich ein Stück Lemon Cheesecake, der ebenfalls sehr köstlich war. Zu dem habe ich aber kein Rezept gefunden. :-(
Da Kazu bei Babasan übernachtet, bin ich zeitlos. Sehr entspannend!^^

Mittwoch, der 13. August 2014

In der Früh geht es gleich los zu meiner Mutter. Wir wollen zusammen frühstücken und ich soll Brötchen mitbringen.
Kazu mag nicht mitessen und so frühstücke ich alleine mit meiner Mutter, während Kazu nach seinem Film (Feivel der Mauswanderer oder so) lieber sein Bilderbuch ausmalt. o_O

Nun ja, ich lasse es mir schmecken. Wie immer zieht sich alles hin, doch endlich kommen wir los und ich fechte innerlich einen Kampf aus, ob ich jetzt noch den Umweg über den Asia-Shop mache oder mit Kazu gleich nach Hause fahre.
Ach was soll's. Los Kazu, wir gehen noch einkaufen. :-D
Sesamöl, Panko und mein Tate Lyle Brown Sugar werden besorgt und von dm um die Ecke noch der Rohrohrzucker. Yeah. Wieder was abgehakt. Schade nur, dass es kein Shirataki gab.

Zum späten Mittagessen mache ich uns schnell Eier-Bratenreis.


Dann spielen wir unser neues Spiel: Schnappt Hubi!
Kazu ist begeistert! Und auch mir macht es Spaß. :-D

Desweiteren erreicht mich heute eine Kooperationsanfrage von mydays.de. Ob ich nicht eines ihrer Angebote testen und darüber berichten möchte?
Ich schaue mir die Angebote an und bin beeindruckt. Da kann man Sachen machen, von denen ich gar nicht dachte, dass das möglich sei. Ich bekomme großen Augen.
Au ja. Ich will in den Weltraum fliegen!
http://www.mydays.de/geschenke/weltraumflug
Mist. Das Kleingedruckte! --> * zzgl. notwendiger Trainingseinheiten in Höhe von 10.000 €
Zu blöd. Abgesehen davon hätte ich mir die Anreise + Hotelkosten etc eh nicht leisten können. Aber es gibt ja noch mehr schöne Angebote.
Ich würde gerne mal mit einem Düsenjet fliegen. *_* Zu dumm. Gibt es nur im Ausland.
Oder selber Hubschrauber fliegen! Das war auch schon immer ein Traum von mir. Mist, zu weit weg.
Aaah, Kunstflug ist auch möglich. *_* Natürlich wieder mal nicht in der Nähe.
Dann das Pinch Hitter Sicherheitstraining hier in Strausberg, das fünf Flugstunden beinhaltet.

Ähm, Moment mal, vielleicht sollte ich erst einmal anfragen, wo das preisliche Limit liegt, bevor ich ganz ausflippe. ^^;;

Donnerstag, der 14. August 2014

Es wird Zeit, mal die ganzen Plätzchen-Rezepte zu posten. Ich merke, dass mir hier und da Fotos fehlen und so backe ich einfach erneut welche.^^
In der Früh entstehen die knusprigen Pekannuss-Plätzchen.


Dann bringe ich Kazu zum Kindergarten und fahre von dort aus weiter nach Spandau. Heute findet die Beisetzung meiner Patentante statt.
Die Kapelle ist voll und bei den Liedern singen alle laut mit. Meine Tante war ein beliebtes Gemeindemitglied. Ein langer Trauerzug entsteht. Bis jetzt halte ich mich tapfer. Doch als ich beim Grab stehe, auf den Sarg sehe und meine Rose und die Erde hinabwerfe, kommen die Tränen. Den anderen Trauergästen geht es nicht anders. Ein bewegender Moment.

Ich denke an die letzten Worte, die meine Tante zu mir sagte:
"Mein liebes Beatchen. Hab keine Angst. Vertraue auf Gott und alles wird gut."

Von der anschließenden Trauerfeier im Gemeindesaal stehle ich mich vor Ende davon, da ich Kazu vom Kindergarten abholen muss. Und der Weg dauert knappe zwei Stunden.

Abends backe ich zur Ablenkung noch eine weitere Charge Plätzchen. Aber diese kommen nicht so gut an wie die vorherigen. :-(


Freitag, der 15. August 2014

Was essen wir denn heute zum Frühstück? Ich habe nichts da.
Moment mal, ein Ei ist noch da. Und Hotcake Mix.^^


Und so gibt es zum Frühstück Hotcakes.


Heute Nachmittag geht es zur Kinderkirche. Die Kinder bekommen die Geschichte vom verlorenen Sohn erzählt und dann wird gebastelt. Mit PlayMais. Das kannte ich noch gar nicht.
Basteln ist ja nun gar nicht mein Ding. Aber da auch die Erwachsenen mitbasteln sollen und ich auch neugierig bin, wie sich dieser Mais so verhält, fabriziere ich ein Himbeertörtchen. :-P
Soll es jedenfalls sein. Himbeeren auf Schokoladenbiskuit. :-D


Zum Abendessen gibt es heute Sômen mit Tsukeshiru. Das bedeutet, die kalten Nudeln werden zum Essen in eine heiße Brühe getaucht.


Samstag, der 16. August 2014

Da in Deutschland Hotcake Mix schwer zu bekommen ist und wenn, dann nur sehr teuer, sind Alternativen natürlich willkommen. Beim Googeln stoße ich auf die Seite von Lafujimama. Ihre Seite ist immer wieder interessant und so bin ich gerne bereit, ihr Hotcake Rezept zu testen: Hotcakes nach Lafujimama
Denn ihre Hotcakes sehen richtig gut aus!
Meine dagegen überhaupt nicht. Sie sind leicht zäh und gar nicht fluffig. *seufz*


Na ja, zum Frühstück mit viel Apfelmus reicht es.

Während mein Mann mit Kazu zu seiner Schwester fährt, fahre ich mal wieder in meinen Bio-Supermarkt.
Wir können ja nicht immer Hotcakes frühstücken. :-D

Nachmittags spiele ich ein wenig in der Küche herum.
Der Rand bröselt weg. Hm, noch ausbaufähig. :-P


Anm. Heute ist mein Blog drei Jahre alt geworden.
Über 481.000 mal wurde er aufgerufen. Die meisten kommen über google auf ihn. Die häufigsten Suchbegriffe sind "Kazuo blog", "mari to kazuo" bzw "blog kazuo".
Das ist natürlich schön zu wissen, dass viele meinen Blog gezielt aufsuchen.
Ansonsten sind Kindergeburtstagskuchen bzw -torte noch häufige Suchbegriffe.

Sonntag, der 17. August 2014

Die ganze Woche wollte ich schon einen Johannisbeer-Schokoladenkuchen backen. Aber ich bin nicht dazu gekommen. "Nun aber!", nehme ich mir ganz fest vor. Ich beginne mit dem Boden.
"Oh, Schokoladenkuchen!"
Große Kinderaugen.
Na ja, ich könnte ja nur eine Hälfte weiterverarbeiten, überlege ich und gebe die andere Hälfte frei.
Die Männer sind begeistert.


Nachmittags wollen die Männer erneut zu meiner Schwägerin, um die dort gelassenen Fahrräder abzuholen.
Dann wird spontan entschieden, dass Kazu heute bei seinem Cousin übernachtet, was mich dazu veranlasst, nun doch den ganzen Schokoladenkuchen mitzugeben. Dann backe ich halt einen neuen. Aber erst nächste Woche, denn ich habe keine Schokolade mehr da.

Für mich gibt es nachmittags einen Matcha Latte nach diesem Rezept (mit Sojadrink):
http://www.matchari.de/matcha-latte-rezept/356/


Schließlich teste ich noch ein Rezept für einen Matcha Biskuit Genoise.
Hm, auch den werde ich nächste Woche noch einmal backen müssen, da das Ergebnis noch zu wünschen übrig lässt.

Dann habe ich auf diversen Blogs noch schöne Rezepte gefunden, die ich gerne testen würde.
Cookies, Madeleines, ...
Und irgendwann wird es sicher auch wieder Torten und Törtchen geben. :-D
Und Macarons. ... Ähem. Peinlich, peinlich.

Eine emotionsgeladene Woche ist zu Ende. Die anstehende Woche wird auch wieder spannend. Ich sage nur "Zahnarzt".

Falls bei euch auch Zitter-Termine anstehen, wünsche ich euch viel Kraft dafür.
Ich werde die letzten Worte meiner Tante beherzigen.

Kommentare:

  1. Da hattest Du ja eine entspannte Woche. Mich hatte Mydays auch angeschrieben und ich habe mir zum Testen einen Gutschein für ein Candle light Dinner für 99 € ausgesucht. Auf die Ideen von Dir wäre ich gar nicht gekommen. Also für meinen Gutschein haben die den kompletten Preis übernommen. Jetzt muss ich nur noch warten bis unser Termin ran ist. Das Restaurant ist auf die nächsten anderthalb Wochen komplett ausgebucht, mal sehen, ob unser Wunschtermin klappt. Da hat endlich auch mein Mitesser einen Vorteil von meiner Bloggerei ;)
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für dein Feedback. Du warst ja schnell. Ich habe echt Schwierigkeiten, mich zu entscheiden. Falls überhaupt noch was daraus wird. Ich hör gar nichts mehr von denen. Na ja, vielleicht heute.

      Löschen
    2. Also ich habe heute die Reservierungsbestätigung von meinem Wunschrestaurant bekommen und dort zur Sicherheit telefonisch nachgefragt. Also mein romantisches Dinner ist da wirklich gebucht und durch den Gutschein auch bezahlt. Bisher lief die Zusammenarbeit mit Mydays recht seriös.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    3. Hab heute Antwort bekommen. Mal sehen, wie es weiter geht. Danke fürs Bescheid sagen. Fühle mich bei so was ja immer sehr unsicher.

      Löschen
  2. Hallo Mari,
    mydays hat mich auch angeschrieben und auf Nachfrage, wie das denn nun genauer aussehen soll, sagte man mir, dass ich einen 50€ Gutschein bekomme, den ich auf deren Sortiment einlösen kann. Nur darf der Blog-Post dann auch nicht als gesponsored gekennzeichnet sein usw. Ich bin noch nicht sicher, ob ich darauf eingehe, wobei mich einige der Kochkurse interessieren.
    Ich bin gespannt wofür du dich entscheidest :)

    Liebe Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele interessante Angebote, da fällt es schwer, sich zu entscheiden.
      Mein größtes Problem ist jedoch, dass ich meine Scheu gegenüber Firmenkooperationen ablegen muss. Aus Angst, gewisse "Kopfkino"-Erwartungshaltungen nicht erfüllen zu können, habe ich damals z.B. schon die Anfrage von Reishunger ignoriert. Im Nachhinein sehr schade.

      Löschen
  3. Also der Matcha Pound Cake war wirklich klasse. Da ich ihn probieren durfte, gebe ich 10 von 10 Sternen ********** ;-D

    LG LisaCuisine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.