Samstag, 16. August 2014

Matcha Ice Cream 2 抹茶のアイスクリーム その2


Diese Matcha Eiscreme ist etwas herber als die erste Eiscreme, die ich bereits HIER vorgestellt habe.

Matcha Ice Cream 1

Sie enthält weniger Zucker und Sahne, dafür etwas mehr Eigelb und auch die Zubereitung ist leicht anders.
Uns hat diese Eiscreme auch sehr gut geschmeckt, da mein Mann und ich den herben Matcha-Geschmack mögen.

Zutaten

5 frische Eigelbe, Zimmertemperatur
90 g Zucker (im Original wird Kibi-zatô verwendet, ersatzweise macht sich heller Muscovado/ light brown soft sugar gut)
2 EL Matcha
400 ml Milch
100 ml Sahne
4 EL heißes Wasser

Vorbereitung

Gefäß, in das später die Eismasse gefüllt wird, vorfrieren.

Zubereitung

Sahne und Milch in einen Topf geben und erhitzen, bis die Oberfläche kleine Bläschen zeigt.
Währenddessen in einer Schüssel Eigelbe mit Zucker weiß-cremig schlagen.
Matcha in dem heißen Wasser auflösen.
In die Eigelb-Zucker-Mischung einrühren.
Die heiße Sahnemilch nach und nach einrühren.
Abkühlen lassen.
Anm. Wer mag, kann die Masse wie ich natürlich auch zur Rose abziehen.
Das Originalrezept sieht diesen Schritt nicht vor.
Die Masse in das gekühlte Gefäß gießen und zum Frieren in den Froster stellen.
Nach einer Stunde (die Randschicht sollte angefangen haben, sich zu verfestigen) das Eis durchrühren. Wieder in den Froster stellen.
Dann nach 40 min herausnehmen, erneut durchrühren und wieder gefrieren lassen.
Nun alle 30 - 40 min Vorgang wiederholen, bis das Eis schön cremig ist.

Um aus der Matcha Eiscreme ein typisch japanisches Matcha Parfait zuzubereiten, fügt man dem Eis frische Shiratama-Dango und gekochte süße Azuki-Bohnen (Yude Azuki) hinzu und übergießt das Eis mit Kuromitsu (ich: Fertigprodukt).

--> Kuromitsu: 50 g Vollrohrzucker, 50 g (brauner) Zucker, 50 ml Wasser zusammen bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, Schaum entfernen. Dann abkühlen lassen.


Quelle: "抹茶のお菓子" (Gebäck aus Matcha) von Akiko Sakata

1 Kommentar:

  1. Hallo Mari,

    ich bin schon seit einiger Zeit eine stille Mitleserin und habe bisher noch kein einziges mal kommentiert. *schäm*

    Mich interessieren Deine Matcha Rezepte sehr! :D Bisher habe ich immer nur Matcha Eis aus dem Asia Supermarkt gekauft, aber ich finde die Idee super, dass man sein eigenes Matcha Eis herstellen kann!! ;D Schade, dass sich das sommerliche Wetter weitesgehend verabschiedet hat, doch mein Motto lautet: Eis geht immer! >:D

    Ferner wollte ich auch einmal gesagt haben, dass ich Deinen Blog super interessant finde, der Mix aus Persönlichem/Rezepte ist super gelungen! Sehr interessant finde ich aber auch die Beschreibung Deiner Kindheit in Japan, dass Du anhand von alten Fotos versuchst alles zu rekonstruieren. Wenn ich mir Fotos von meiner Kindheit anschaue, muss ich leider gestehen, dass mir zu 85% nichts mehr einfällt. :P

    Bitte mach weiter so!! :)

    P.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.