Donnerstag, 17. Juli 2014

Frühstücksmuffins


Der Name "Frühstücksmuffins" sagt ja nicht viel aus. Aber als ich die Zutaten sah, war für mich gleich klar, die probiere ich aus. Und ich bin ganz angetan von diesen Muffins, die so schön locker und saftig schmecken.
Gefunden habe ich das Rezept an der Pinwand des Kindergartens, wo Kazus Erzieherin die Muffins mit den Kindern gebacken hat.
Ich habe lediglich einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt, statt braunen Zucker Muscovado genommen und statt Kuhmilch Sojadrink wie üblich.

Zutaten für 7 - 8 Muffins

70 g Dinkelmehl
30 g Dinkelvollkornmehl (oder Dinkelmehl)
1 TL Weinstein-Backpulver
15 g Weizenkleie
30 g Muscovado Zucker
1 Prise Salz
1/4 TL Zimt
75 ml Milch
30 g Eiweiß (1 Eiweiß Gr. M)
75 g Apfelmus
20 g zerlassene Butter

Zubereitung

Mehle, Backpulver, Kleie, Zucker, Salz und Zimt gut vermengen.
Milch, Eiweiß, Apfelmus und abgekühlte zerlassene Butter verrühren.
Die trockenen Zutaten hinzufügen und einrühren.
Der Teig braucht nicht ganz glatt sein.
In die vorbereiteten Muffinformen füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C O/U-Hitze ca. 15 - 20 min backen.


Anm. Wenn man Papierförmchen verwendet, müssen die Muffins gänzlich ausgekühlt sein. Sonst lösen sie sich nicht vom Papier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.